Spannend und lehrreich: Conservancy of Southwest Florida

Das Nature Center des Conservany of Southwest Florida in Naples entdeckten wir nur durch einen Zufall. Aber wie es oft so ist – die Zufallsentdeckungen entpuppen sich oft als echte kleine Juwelen.

Gordon River, Nature Center, Conservancy of Southwest Florida, Naples

Die Flußlandschaft des Gordon Rivers bei Naples

Wenn ein Kormoran vom Himmel fällt

Wir stehen an der Ampel direkt vor dem Naples Zoo als plötzlich etwas dunkles vom Himmel, auf die Straße, direkt vor das vor uns wartende Auto stürzte. Die Frau reagiert sofort und springt aus dem Auto. Ich steige ebenfalls aus und sie ruft mir zu, ob wir wohl ein Handtuch oder so etwas ähnliches im Auto hätten. Erst dann sehe ich, dass das dunkle Etwas ein Kormoran ist, der offensichtlich die Stromleitung über der Straße berührt hatte und dadurch abstürzte. “Er lebt”, ruft sie. “Aber wir müssen seinen Kopf mit irgendetwas bedecken, damit er sich beruhigt.”

Wie wickle ich einen Vogel in Küchentücher…

Als Tourist hat man allerhand im Auto, ein Handtuch war jedoch nicht dabei. Dann fällt mir aber die riesige Rolle mit Papierküchentüchern ein, die wir für alle Fälle im Kofferraum hatten. “Ob das wohl etwas bringt?”, frage ich sie. “Besser als nichts”, gibt sie zurück. Also versuchen wir mit vereinten Kräften, den zappelnden Vogel in eine dicke Lage Küchentücher zu packen. Bei der Gelegenheit fällt mir auf, wie groß so ein Kormoran aus der Nähe betrachtet ist – und wie stark! Auch die Schnabelgröße ist nicht zu verachten. “Sei vorsichtig”, mahnt sie mich. “Er kann uns in seiner Panik ganz schön verletzen, wenn wir nicht aufpassen.”

Glück im Unglück

Gerade als wir mit unserer Wickelaktion fertig sind und der Vogel tatsächlich ruhiger wird, hält ein weiteres Fahrzeug an. Eine Frau steigt aus und fragt, ob sie helfen kann. Mit einem Blick begreift sie die Situation und gibt sich als Mitarbeiterin des Wildtierkrankenhauses zu erkennen. “Ich komme gerade zum Dienst, das Krankenhaus ist gleich hier drüben”, erklärt sie und weist auf ein Gebäude gleich neben dem Zoo. “Am besten nehme ich ihn direkt mit, er wird bald wieder okay sein – danke für eure Hilfe”, lächelt sie uns noch zu und übernimmt den Vogel mit sicherem Griff.

Man könnte wohl sagen, dass der Kormoran Glück im Unglück hatte – so einen Unfall direkt neben dem einzigen Wildtierkrankenhaus der Gegend zu haben. Inzwischen fliegt er hoffentlich wieder fröhlich durch die Lüfte!

Bootstour, Gordon River, Nature Center, Conservancy of Southwest Florida, Naples

Mit dem Elektroboot durch die Flußlandschaft in Naples

Geheimtipp: Das Nature Center des Conservancy of Southwest Florida in Naples

Zurück im Hotel, informieren wir und dann über das Wildtierkrankenhaus und entdecken, dass zu der Einrichtung auch das öffentlich zugängliche Nature Center gehört. Das klingt sehr spannend, deshalb  fahren wir am nächsten Tag wieder zurück, dieses Mal um das Nature Center zu besuchen. Die Wolken über uns sind bedrohlich dunkel – und das Mädchen am Eingang empfiehlt uns, zuerst die Bootstour zu machen und dann erst die überdachten Bereiche anzusehen. Wir sind an diesem Vormittag die einzigen Besucher und staunen nicht schlecht, dass es am Bootsanleger mehr Kapitäne als Besucher gibt. Die Stimmung ist großartig und wir halten erst einmal ein nettes Pläuschchen mit den Damen und Herren, die allesamt Rentner und im Nature Center als Volunteers (freiwillige Helfer) im Einsatz sind.

Mit dem Elektroboot durch die Flußlandschaft

Schließlich starten wir zu unserer Tour mit dem Elektroboot über den Gordon River. Wie überall in Florida liegen Wildnis und Wohngebiete ganz nah beisammen. Wenn man entlang der schicken Villen fährt, die sich eine der bevorzugten Lagen am Wasser mit direktem Zugang zum Meer gesichert haben, kann man sich kaum vorstellen, dass man eine Flußbiegung weiter das Gefühl hat, in tiefster, menschenleerer Wildnis zu sein. Wir sehen auf unserer Tour verschiedene Seevögel und Schildkröten – und glauben im Dickicht der Mangrovenwurzeln Alligatorenaugen zu entdecken. Kurzweilig ist die Fahrt allemal – und wir sind fast ein bisschen traurig, als wir den Bootsanleger wieder in der Ferne entdecken. Aber unsere Rückkehr ist perfektes Timing, denn als wir aussteigen fallen die ersten Tropfen. Wir retten uns unter das schützende Dach, gerade noch rechtzeitig, bevor ein mächtiger Wolkenbruch das gesamte Areal in eine Art Flußlandschaft verwandelt.

Als einzige Besucher im Nature Center

Wir sind noch immer die einzigen Besucher und haben dadurch das große Privileg, eine private Führung durch das Center zu bekommen. Der Ausstellungsbereich ist ein interaktives Naturmuseum und großartig für Kinder ab etwa 5 Jahren. Es wird gezeigt, wie sich die Landschaft in Florida im Laufe der Jahre verändert hat, wie sehr der Lake Okeechobee und die Everglades geschrumpft sind und warum dieses einzigartige Ökosystem so bedroht ist. Die verschiedenenen Vegetationszonen sind nachgestellt, es gibt ein Aquarium, ein Terrarium und viele Infos zur heimischen Fauna und Flora.

Nature Center, Conservancy of Southwest Florida, Naples

Spannend und lehrreich zugleich – das interaktive Museum

Ein Blick ins Tierkrankenhaus

Anschließend dürfen wir einen Blick ins Tierkrankenhaus werfen. Durch ein großes Fenster können wir beobachten, wie gerade minikleine Eichhörnchenbabys gefüttert werden. Unseren Kormoran entdecken wir nicht. Aber bis auf das Schaufenster ist der Klinikbereich für Besucher – verständlicherweise – nicht zugänglich.

Kurz bevor wir gehen, hört es endlich auf zu regnen und wir sind die einzigen Teilnehmer der Reptilien-Show. Dort erfahren wir aus erster Hand allerhand über Schlangen und Schildkröten und lernen sogar eine der Schlangen aus dem Terrarium persönlich und hautnah kennen.

Der Weg nach draußen führt durch einen kleinen Shop, den wir euch auch ans Herz legen können. Er ist sehr gut sortiert und man findet dort schöne und nützliche kleine Geschenke, vor allem für Kinder. Dass der Erlös dem Conservancy of Southwest Florida zugute kommt, gibt einem zusätzlich noch ein gutes Gefühl.

Weitere Informationen zum Nature Center des Conservancy of Southwest Florida in Naples:

Wir waren begeistert vom Nature Center des Conservancy of Southwest Florida. Ein rundum abwechslungsreicher Besuch, bei dem wir sehr viel über die wunderbare Natur Floridas gelernt haben. Wenn ihr mal vorbeischauen wollt, plant etwa einen halben Tag ein und lasst euch die Bootsfahrt nicht entgehen.

Adresse: Nature Center, Conservancy of Southwest Florida, 1495 Smith Preserve Way, Naples, FL 34102

Öffnungszeiten: Mo – So (November – April) 9.30 – 16.30 Uhr Mo – Sa (Mai bis Oktober) 9.30 – 16.30 Uhr

Eintritt: Erwachsene 12.95 USD, Kinder (2 – 11 Jahre) 8,95 USD

Parken: Kostenloser Parkplatz vorhanden

Facebook Kommentare

Tags:

2 Responses to “Spannend und lehrreich: Conservancy of Southwest Florida”

  1. Anne4. Juni 2017 at 10:43 #

    Hallo, kann man auf dem Parkplatz des Nature Center des Conservancy… auch mit einem großen Wohnmobil Platz finden? Euer Blog ist toll, sehr informativ. Habe schon viele Tipps erhalten und freu mich immer mehr auf unsere erste Floridareise 🙂 LG Anne

    • Antje Gerstenecker6. Juni 2017 at 19:06 #

      Hallo Anne,

      vielen Dank – das freut ich sehr!

      Der Parkplatz ist sehr groß – ich würde sagen, es ist kein Problem mit einem Wohnmobil dort zu parken. Allerdings bin ich nicht ganz sicher, ob es im Einfahrtsbereich einen Höhenbegrenzung gibt. Gleich gegenüber liegt der Parkplatz des Zoos – auch dort meine ich, sollte es kein Problem sein zu parken.

      LG und eine tolle Zeit in Florida

      Antje

Schreibe einen Kommentar