Orlando – hier gibt’s alles und noch mehr…

by Antje Gerstenecker

Orlando ist schon eine ganz besondere Stadt – ein vielseitigeres Unterhaltungsprogramm gibt es sonst nirgendwo. Selbst wer ein ganzes Jahr Zeit hätte, könnte hier jeden Tag eine neue Attraktion erleben.

In Orlando trifft man die Helden der Kinder (und der Kindheit!)

Freizeitparks, Wasserattraktionen, Museen, Shows, Sport, Natur, Shopping – hier gibt’s alles was das Herz begehrt – und noch viel mehr. Hier trifft man sie alle, die Helden der Kindheit: Mickey, Donald, Peter Pan, Harry Potter, den König der Löwen, Flipper, Spider-Man, Shrek, die Simpsons und natürlich alle Disney-Prinzessinnen samt Schloss. Hier kann man Golf spielen, Fallschirmspringen, Sümpfe erforschen, Alligatoren sehen, Wale und Delfine erleben, Broadway Shows und Musicals sehen, schick essen gehen, Party machen, wilde Achterbahnen fahren, in Wasserparks abkühlen, shoppen bis zum Umfallen, die Space Coast und Cape Canaveral besichtigen, in netten Hotels relaxen und und und

Ein riesiger Alligator in Gatorland, Orlando, Florida

Ein riesiger Alligator in Gatorland

Orlando macht Spaß – wenn man weiß, worauf man sich einlässt!

„Orlando makes me smile“ sagt der aktuelle Werbeslogan der Stadt. „Orlando makes me fix und fertig“ – wird so mancher stöhnen, der mehr als drei Tage in der Stadt ist. Rummel und Trubel an allen Ecken und Enden – und natürlich läuft man die Gefahr ein, dass man sich beim Versuch, das Maximum aus Orlandos Attraktionen in kürzester Zeit zu erleben, völlig verausgabt.

Flotter Flitzer in Seaworld - Killerwal Orca Shamu ist allgegenwärtig

Orca Shamu ziert die Motorhaube dieses flotten Autos

Gute Planung ist wichtig – nur so kann man das Maximum erleben!

Umso wichtiger ist eine gute Planung. Wer einfach mal nach Orlando fährt um sich vor Ort  alles anzusehen und dann zu entscheiden, wird von den Angeboten glatt erschlagen. Darüber hinaus kostet es viel Zeit, Nerven und Geld zusätzlich.

Welche Parks und Attraktionen passen zu uns? Tipps für die Planung der Orlando-Reise:

Urlaubszeit ist kostbar! Deshalb sollte man möglichst früh das Programm zusammenstellen. Sehr hilfreich ist dabei die Website von Visit Orlando. Hier gibt es auch einen Podcast zum Thema Urlaubsplanung, der hilfreiche Tipps liefert. Zudem empfiehlt sich auch ein Blick auf die Websites der einzelnen Parks und Attraktionen. Hilfe bei der Planung des Reisebudgets gibt diese Tabelle mit den Eintrittspreisen der einzelnen Attraktionen!

Folgende Tipps sollten bei der Planung für Orlando unbedingt beachtet werden:

1. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Parks und Attraktionen. Prüfen Sie, welche für das Alter ihrer Kinder empfehlenswert sind. Ältere Kinder werden sich in Magic Kingdom vermutlich eher langweilen, die Kleineren sind mit einem Park voll wilder Achterbahnen völlig überfordert. Nichtschwimmer können in einem Wasserpark nur begrenzte Attraktionen nutzen, vielleicht reicht da auch der Hotelpool usw.
2. Versuchen Sie Ihr Programm so zu legen, dass Sie die besucherstärksten Tage umgehen. So sollte man außerhalb der US-amerikanischen Ferien die Wochenenden in den großen Parks möglichst meiden. Gute Dienste leistet dabei die Seite undercovertourist.com. Hier finden Sie u.a. eine Übersicht, über die zu erwartende Besucherfrequenz in den wichtigsten Parks.
3. Recherchieren Sie die genauen Öffnungszeiten der Parks. Sie variieren oft von Tag zu Tag.Recherchieren Sie die Sonderveranstaltungen in den Parks. Gibt es zusätzliche Shows an bestimmten Tagen, Feuerwerk, Dinnershows, Meet & Greets usw.
4. Bei den großen Parks gilt: Morgenstund hat Gold im Mund! Man sollte so früh wie möglich da sein um die Top Attraktionen möglichst gleich am Anfang, bevor der Park sich füllt, zu nutzen. Passende Apps informieren über die Wartezeiten an den einzelnen Fahrgeschäften etc.
5. Prüfen Sie bei der Hotelauswahl, ob Ihr Wunschhotel auch in der Nähe der gewählten Attraktionen liegt. Gibt es eventuell sogar einen Shuttle zu den Parks? Das spart viel Fahrzeit! Falls das Hotel einen Shuttle-Service anbietet: Zeiten in Erfahrung bringen!
6. Welche Attraktionen lassen sich kombinieren? Vielleicht einen kleineren Park am Vormittag und eine Show am Abend? Power-Shopping und anschließend eine Tour durch die Sümpfe? Morgens Golf und mittags ein Wasserpark?
7. Viele Parks bieten bei der Vorausbuchung günstigere Tickets an – die Wartezeit an der Kasse der einzelnen Parks kann man sich so gleich mit ersparen! Auch die kostenlose Orlando Magicard bietet einige attraktive Vergünstigungen. Je mehr Parks man besucht, desto günstiger werden die Gesamtpreise – vorausgesetzt man bucht im Voraus. Aber Vorsicht – eine Zehnerkarte setzt schon ganz schön viel Kondition voraus – und es gibt noch so viele schöne andere Dinge in Florida zu entdecken!
8. Rechnen Sie sich die Preise der Parks, Hotels etc. die Sie besuchen wollen im Einzelnen zusammen. Nicht immer sind die Kombipreise günstiger! Wichtig: Achten Sie darauf, dass Frühstück und Parkgebühren im Zimmerpreis inklusive sind.
9. Planen Sie genügend Erholung mit ein – schließlich haben Sie Ferien! 🙂

 

Linksammlung Orlando:

Ride Wait Time Apps für iPhone für Disney und Universal Parks (Übersicht über weitere Angebote)

Informationen zu Walt Disney World Orlando

Informationen zu Universal Orlando

Informationen zu Sea World

Eure Kommentare sind wichtig!

Hat Euch der Artikel gefallen? War er nützlich für Eure Reiseplanung? Habt Ihr noch weitere Tipps für Orlando???

Dann freue mich mich auf Eure Kommentare!!!

 

Hinterlasse einen Kommentar