Flusskreuzfahrt mit Kindern und Jugendlichen – gute Gründe von A – Z

by Antje Gerstenecker
Abendstimmung an Bord der Arosa Luna

Ihr habt Lust, mal einen ganz anderen Familienurlaub zu erleben? Wie wäre es mit einer Flusskreuzfahrt mit Kindern und Jugendlichen?

Letztes Jahr war ich mit meiner Tochter auf einer Flusskreuzfahrt auf der Rhône und Saône in Frankreich unterwegs und wir waren beide begeistert. Allerdings habe ich mich gewundert, dass nicht mehr Familien an Bord waren, denn eine Flusskreuzfahrt mit Kindern ist ein tolles Erlebnis – ein Mischung aus Tiefenentspannung und geballten Erlebnissen.

Was uns so gut auf der Flusskreuzfahrt gefallen hat, haben wir für euch mal von A – Z zusammengefasst:

Arosa Luna

Erkennungszeichen: Kussmund!

A

Wir waren mit der A-Rosa unterwegs. Ein schönes und modernes Schiff, das sicher nicht dem verstaubten Image der Flusskreuzfahrtschiffe entspricht.

Den tollen Ausblick haben wir aus den verschiedensten Perspektiven genossen – ob von unserer Kabine aus, vom Oberdeck, vom Speisesaal oder von der Bar aus – es gab immer etwas zu entdecken, denn im Gegensatz zu einer Kreuzfahrt auf dem Meer, ist das Land immer in Sichtweite.

Meist waren wir auf eigene Faust unterwegs und erkundeten bei den Landgängen die Städte.

B

In unserem Bett haben wir hervorragend geschlafen – und fanden es super, morgens immer wieder in einer neuen Stadt aufzuwachen.

Ob auf dem Oberdeck oder im Speisesaal – das Buffet war immer liebevoll hergerichtet, das Essen superlecker.

In der Bar haben wir uns kaum aufgehalten, da wir die ganze Woche traumhaftes Wetter hatten. Aber wenn das Wetter mal nicht mitspielt, wäre das “the place to be”…

C

Die Cocktails fanden wir super (bevor Gerüchte aufkommen: natürlich gab es auch alkoholfreie). Unser Lieblingsmoment des Tages bzw. des Abends – auf dem Oberdeck sitzen, einen Cocktail trinken und dabei die vorbeiziehende Landschaft und den Sternenhimmel beobachten.

Klare Sache – auf unserer Flusskreuzfahrt war Chillen angesagt – das Sonnendeck war unser Lieblingsplatz. Wie schön, hier abzuhängen, der Fahrtwind wehte uns sanft um die Nasen, die Landschaft zog langsam an uns vorbei – wunderbar!

Cocktails auf der Arosa Luna

Cocktail-Time

D

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie ein Flusskreuzfahrtschiff unter den Brücken durchkommt? Ganz einfach – das Deck wird eingefahren – das Sonnendach, die Reling, die Kommandobrücke – alles was eben im Weg ist. Jedes Mal aufs neue ein Erlebnis!

E

Die Exkursionen hinterließen bleibende Eindrücke. Bei unserer Jeep-Tour in die Camargue entdeckten wir Schwärme von Flamingo – was für ein herrlicher Anblick! Lavendelduft und atemberaubende Ausblicke auf die Ardèche sind uns von unseren Ausflügen in Erinnerung geblieben.

Noch nie sind wir so entspannt gereist – noch nie hatte ich auf einer Reise so viel Zeit für uns – und für mich.

F

Auf dem Fluss durch Frankreich – ein Route mit viel südlichem Flair, die wir rundum empfehlen können!

Super fanden wir die bodentiefen Fenster unserer Kabine – so konnten wir vom Bett aus die Aussicht genießen und die frische Brise genießen.

Da das Buffet sehr lecker war, war es gut, dass es an Bord auch einen Fitnessraum gab.

Blaues Fischerboot in der Camargue

Fischerboot in der Camargue

G

Genießen mit allen Sinnen war angesagt – ob an Bord oder auf unseren Landgängen.

Wir hatten viel Zeit für lange Mutter-Tochter-Gespräche.

H

Jeden Tag ein neuer Hafen – und mit unserem Schiff lagen wir immer “mittendrin” im Geschehen.

I

Wir hatten viele intensive Erlebnisse. Wir konnten unseren Aufenthalt an Land ganz individuell nach unseren Wünschen und Bedürfnissen gestalten. Stadtbummel, Shopping, Macarons essen usw. – tolle Insider-Tipps bekamen wir von der Crew, die sämtliche Orte entlang der Route wie aus der Westentasche kannten.

J

Jeden Tag ein neuer Hafen – jeden Tag neue Erlebnisse – da kommt keine Langeweile auf.

K

Wichtiges Argument: Kinder bis 15 Jahre reisen in Begleitung Erwachsener kostenlos!

In unserer Kabine haben wir uns sehr wohl gefühlt – ein gemütlicher Rückzugsort.

Spannend – nicht nur  – für Kinder – man kann dem Kapitän bei seiner Arbeit über die Schulter schauen.

Es waren noch weitere Kinder an Bord – aber noch  zu wenige. Ich hoffe, dass sich künftig mehr Familien für eine Flusskreuzfahrt entscheiden. Wir würden es vor allem für Familien mit älteren Kindern empfehlen.

Schlucht der Ardèche

Beeindruckend: die Schlucht der Ardèche

L

Bei allen Landgängen war es möglich, die Gegend bzw. die Städtchen auf eigene Faust zu erkundigen. Dennoch macht es Sinn, einen Blick auf das Ausflugsprogramm zu werfen. Bei einigen wäre es zu kompliziert und teuer, sie auf eigenen Faust umzusetzen. Daher empfehlen wir eine Mischung aus ausgewählten Ausflügen und vielen individuellen Erkundungen.

M

Immer mittendrin ist man, wenn das Schiff am Hafen anlegt. Meist liegt der Hafen nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt. Ein echter Luxus – und wenn die Beine schmerzen – zurück auf’s Schiff auf’s Pooldeck!

Macarons – oh ja, diese französische Köstlichkeit fanden wir beide super – und so machten wir es uns zur Aufgabe, bei jedem Landgang Macarons zu finden – Aufgabe erfolgreich abgeschlossen!

N

Nachts ging es auf dem Schiff ruhig zu – nicht einmal das passieren der Schleusen störte unseren Schlaf… – wir haben geschlafen wie die Murmeltiere.

Magischer Anblick: die Lichter von Mâcon in der Abenddämmerung

O

Während der Fahrt (und wenn wir nicht gerade geschlafen haben) traf man uns so gut wie immer auf dem Oberdeck an. Sehr cool: man durfte das Essen vom Buffet mit nach oben nehmen, das gefiel uns viel besser, als im Speisesaal zu sitzen.

P

Ja, der Pool! Meine Empfehlung – wer mit Kindern eine Flusskreuzfahrt macht, sollte unbedingt darauf achten, dass das Schiff einen Pool hat – vorausgesetzt man möchte in wärmeren Gefilden unterwegs sein. Wir hätten unseren Pool defititiv nicht missen mögen!

Pool auf der Arosa Luna

Willkommene Erfrischung: der Pool auf der A-Rosa Luna

Q

Das Quiz… – klingt langweilig? War es aber nicht, wir hatten einen völlig unerwartet witzigen Abend. Dass wir das Musik-Quiz am Ende noch gewonnen haben, trug natürlich zur guten Laune bei!

R

Reisen mit einem Flusskreuzfahrtschiff ist etwas ganz besonderes. Es gibt so gut wie keinen Seegang und doch fühlt man sich wie in einer anderen Welt, wenn das Schiff ablegt. Man kann das Leben an den Ufern der Flüsse beobachten und wird immer wieder heimlicher Zeuge verschiedenster Alltagssituationen. Oft winken einem die Menschen zu, rufen einem ein paar nette Worte zu und verschwinden dann wieder am Horizont. Eigentlich möchte man den Blick gar nicht von der vorbeiziehenden Kulisse wenden – man könnte doch glatt etwas verpassen…

S

Eine Mama-Tochter-Trip ohne Shopping? Fast undenkbar… – es machte einen Riesenspaß, in den Läden zu stöbern, durch die Gassen der hübschen Städtchen zu schlendern.

Dass die ganze Woche über die Sonne schien, war natürlich das Tüpfelchen auf dem i!

T

Dass es in der Kabine ein TV-Gerät gab, war für meine Tochter nicht ganz unwichtig. Abends im Bett liegen und noch ein bisschen fernsehen – das fand sie super…

Abendstimmung an Bord der Arosa Luna

Abendstimmung an Bord der A-Rosa Luna

U

Das Ufer – Mal hügelig, mal platt, mal bergig. Städte, Dörfer oder grüne Landschaft. Menschen, Tiere, Gärten, Felder – das Ufer wechselt dauernd sein Gesicht.

Auch Unterhaltung gab es an Bord – nicht immer der Hit bei Jugendlichen, aber dafür gab es ja noch den Pool, den Fernseher, das WLAN und Mama!

V

Viel zu viel gegessen haben wir – war aber auch lecker!

W

WLAN – das fanden wir beide sehr wichtig!

Die Wege auf einem Flusskreuzfahrtschiff sind kurz – Oberdeck, Pool, Speisesaal, Fitnessraum und Bar lassen sich in wenigen Schritten erreichen – das trägt zudem zur Entspannung bei.

X

Wir waren maXimal erholt nach dieser Reise – und das, obwohl wir dauernd auf Achse waren und so viel neues entdeckt haben. Ist das nicht eine perfekte Mischung?

Y

Ypsilon ist gar nicht so einfach – aber YOLO! You only live once – also nicht wie los: schafft gemeinsame Erlebnisse und Erinnerungen und genießt die Zeit zusammen!!!

Z

Wir haben auf unserer Flusskreuzfahrt vor allem die gemeinsame Zeit intensiv genossen. Schon ein ziemlich großer Luxus, wenn für alles gesorgt ist und man sich ausschließlich auf’s Entspannen und Genießen konzentrieren kann!

Buffet auf der Arosa Luna

Auch kulinarisch wurden wir sehr verwöhnt

Hinweis: Unsere hier geschilderten Erfahrungen sammelten wir auf unserer Recherche-Reise auf der A-Rosa Luna im August 2017.

 

Hinterlasse einen Kommentar