Florida: Venice – Haifischzähne im weißen Sand

by Antje Gerstenecker

Venice hat für Familien etwas ganz Besonderes zu bieten. Die herrlichen Sandstrände alleine wären ja schon eine wunderbare Attraktion. Aber kleine – und große – Abenteurer finden hier mit etwas Glück fossile Haifischzähne. Nicht umsonst nennt sich Venice die Haifischzahn-Hauptstadt der Welt.

Treppe am Strand von Venice Beach, Florida, Haifischzähne

Über Treppen gelangt man zu Strand von Venice Beach

Venice – die Haifischzahn-Hauptstadt der Welt

Auf die Haifischzahn-Suche sind die Kinder natürlich ganz besonders gespannt – das klingt nach viel Spannung und Abenteuer. So fahren wir also, bewaffnet mit Sieb und Taucherbrille, los zum Venice Beach. Westlich des Flughafens von Venice gelangt man auf den Harbor Drive. Hier reihen sich schmale Sandbuchten aneinander, zu denen man über den parallel zum Meer verlaufenden langen Holzsteg gelangt. Abends eignet sich der Steg übrigens auch prima für einen gemütlichen Spaziergang zum Sonnenuntergang, denn er liegt etwas erhöht und man hat einen wunderbaren Blick auf das Meer. Auf der anderen Straßenseite gibt es mehrere kostenlose Parkplätze sowie Toiletten und Duschen. Wer etwas Schatten sucht, findet auf dem Steg immer wieder überdachte Tische und Bänke, hier lässt es sich wunderbar picknicken.

Ein langer Steg führt entlang des Strandes von Venice Beach, Florida, Haifischzähne

Ein langer Steg führt entlang des Strandes von Venice Beach

Welche Farbe haben Haifischzähne?

Aber unser Weg führt natürlich erst einmal direkt hinab zum Strand. Hierher haben sich außer uns nur wenige andere Leute verirrt – aber alle haben offensichtlich das gleiche Ziel wie wir. Sie blicken konzentriert auf ihre Siebe und suchen vermutlich Haifischzähne. Wir sprechen eine Familie an, die sich etwa 50 Meter von uns entfernt niedergelassen hat und fragen, ob ihre Suche bisher erfolgreich war. “Oh ja! Schaut her!” – Stolz zeigen sie uns eine recht große Anwahl teil beeindruckend großer Zähne. Wir lernen, dass die Zähne nicht weiß sind, wie wir uns das vorgestellt hatten, sondern schwarz, braun oder grau gefärbt.

Auf der Suche nach Haifischzähnen in Venice Beach

Auf der Suche nach Haifischzähnen

Kleine Fische und noch kleinere Zähne…

Wir machen uns also selbst auf die Suche. Bevor wir uns der Untersuchung des Sandes widmen können, werden wir von unzähligen kleinen Fischen abgelenkt, die um uns herumschwimmen. Es sind so viele und sie sind so nahe, dass wir sie fast mit der bloßen Hand fangen könnten. Doch schließlich siegt die Neugier und die Kinder füllen die Siebe mit dem Sand. Es ist gar nicht so einfach, zwischen den unzähligen Muscheln und dem Sand, etwaige Haifischzähne zu entdecken, doch nach einer Weile können wir den ersten Erfolg verbuchen. Unser erster Haifischzahn ist braun und ziemlich klein – kein Vergleich mit den riesigen Funden unserer Strandnachbarn. Aber immerhin! Die Suche macht viel Spaß und nach und nach wird unsere Sammlung größer.

Einsamer Strand in Venice Beach, Florida, Haifischzähne

Die Strandbereiche mit den vorgelagerten Steinen sind wenig frequentiert – und die Chance auf Beute ist größer

Ein traumhafter Tag am einsamen Strand von Venice Beach

Nach einer Weile entdecken wir Delfine, die ganz in der Nähe an uns vorbeiziehen. Hin und wieder landet ein Pelikan platschend im Wasser lässt sich auf den sanften Wellen tragen, bevor er weiter auf Jagd geht. Wir verbringen einen wunderbare ruhigen Nachmittag am Strand.

So im nachhinein frage ich mich, warum um aller Welt ich unseren tollen Fang nicht fotografiert habe… – aber gut, es ist wie es ist – und natürlich sind eben diese Haifischzähne auch irgendwie unterwegs verschollen. Sollten sie wieder auftauchen, werde ich sie sofort fotografieren und das Bild hier online stellen – versprochen!

Aber wie findet man denn nun die begehrten Haifischzähne?

Unsere ultimativen Tipps für die Haifischzahn-Suche in Venice Beach:

1. Zubehör: Taucherbrille oder Schwimmbrille, Sandkasten-Sieb oder ein nicht zu feines Netz. Ganz wichtig: Kopfbedeckung und Sonnencreme mit sehr hohem Schutzfaktor!!!

2. Location: Die Strände von Venice (z.B. Caspersen Beach oder die Strände entlang des Harbor Drive)

3. Sand mit dem Sieb aufnehmen und vorsichtig sieben. Wer kein Sieb oder Netz zu Hand hat, kann einfach Sand auf der Handfläche verteilen und ihn vorsichtig nach und nach abtragen. Dabei gut aufpassen, denn die Zähne ähneln von der Farbe her den Steinchen und Muscheln, die im Sand versteckt sind.

4. Denkt daran: die Zähne sind schwarz, braun oder grau – nicht weiß!

5. Anhand der Zahnform kann man bestimmen, zu welcher Haiart die Zähne gehören. Eine Übersicht gibt es auf der Website von Venice .

Wir wünschen euch viel Glück bei der Suche!

Kennt ihr noch weitere Strände, an denen man Haifischzähne finden kann? Wir freuen uns über Tipps! (Und vielleicht hat ja auch jemand von euch ein Foto???)

Einer Leserin ist aufgefallen, dass ich fälschlicherweise Venice Beach statt Venice geschrieben habe. Das habe ich umgehend korrigiert – vielen Dank, liebe Birgit für’s aufmerksame Lesen und für den Hinweis!
Bei der Gelegenheit bin ich auf ihr Ferienhaus in Venice aufmerksam geworden – ich finde es sehr hübsch – aber leider ist es während des Zeitraums unserer nächsten Reise schon ausgebucht – schade. Aber vielleicht habt ihr ja Lust mal auf ihrer Seite zu stöbern. Ihr findet dort auch interessante Infos zu Venice und Umgebung

5 Kommentare

blank
Shaina 24. Mai 2015 - 12:18

Haha der Artikel hat mich zuerst ein bisschen hinters Licht gefuehrt. Ich wohne in der Naehe von Los Angeles und habe fast schon meine Schnorchelsachen aus dem Schrank geholt um auf Zahnsuche zu gehen bis ich festgestellt habe das du nicht unseren Venice Beach meintest. Du hast einen wirklich sehr schönen Blog. Ich finde es Super das ihr so viel mit euren Kindern verreist! Ich habe vor kurzem eine parenting Website ins Leben gerufen. Allerdings berichten wir auch über unsere Reisen und unser Leben hier in CA. Schau doch mal vorbei und lass einen Kommentar da wenn du Lust hast!

Gruesse aus Thousand Oaks, CA

Shaina

Reply
blank
Antje Gerstenecker 27. Mai 2015 - 19:06

Liebe Shaina, ups stimmt! Habe gar nicht dran gedacht, dass das zu Verwechslungen führen könnte. Danke für das Kompliment – ich werde mich gleich mal auf deinem Blog umschauen!
LG Antje

Reply
blank
Florian 21. August 2015 - 09:50

Ich dachte auch zuerst an den berühmten Venice Beach in LA und habe schon die Muskelmänner und denBiergarten vermisst 😉

Reply
blank
Antje Gerstenecker 21. August 2015 - 10:27

Hahaha – gegen die Muskelmänner hätte ich ja gar nichts gehabt, aber auf den Biergarten verzichte ich gerne 🙂

Reply
blank
Antje Gerstenecker 29. April 2016 - 16:04

Kommentar per Email:
Hallo, ich bin per Zufall auf eure Homepage gestossen. sind dann anhand eurer Tipps Haifischzähne und Muscheln suchen in Florida. Es war so schön, danke viel mal für diesen Tipp 🙂
liebe grüsse
aus der Schweiz

Reply

Hinterlasse einen Kommentar