Urlaub in der Türkei – ja oder nein?

by Antje Gerstenecker
Theater von Aspendos

Gerade sind wir von unserer Reise in die Türkei zurückgekehrt. Eine Reise voller spannender und vielfältiger Eindrücke.

Selten habe ich mir vor einer Reise mehr Gedanken gemacht, ob es im Moment okay ist, in dieses Land zu reisen. Im Bekanntenkreis, ja sogar innerhalb unserer Familie, wurde das Thema zuvor sehr kontrovers diskutiert.

Vermutlich bin ich nicht die einzige, die sich im Moment vor der Entscheidung für eine Reise in die Türkei viele Gedanken macht – die politischen Entwicklungen sind wohl allen hinreichend bekannt. Ich möchte hier auch nicht weiter darauf eingehen – da gibt es sicher bessere Quellen. Die Entscheidung, ob man in die Türkei reist oder nicht, muss jeder für sich selbst treffen. Ich kann hier nur meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen schildern. Aber es ist klar, dass – wie fast immer – die falschen unter einem Reiseboykott leiden.

Während meiner Zeit in Kenia habe ich hautnah miterlebt, wie schlimm es ist, wenn der Tourismus plötzlich einbricht und die Touristen nicht mehr ins Land kommen. Für viele Menschen, die von der Tourismus-Industrie leben, bricht von heute auf morgen ihre komplette Existenzgrundlage zusammen. Das betrifft nicht nur die Angestellten der Hotels oder Reiseunternehmen, sondern auch alle die in Zulieferer-Unternehmen arbeiten.

Die letzten beiden Jahre waren heftig für die türkische Tourismus-Industrie, doch die Reiseveranstalter vermelden wieder steigende Zahlen. Deshalb wollte ich die Gelegenheit nutzen, mir selbst ein Bild zu verschaffen.

Sicherheit in der Türkei

Das Thema Sicherheit beschäftigt sicher viele, die in die Türkei reisen möchten. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ihr keine Reisen ins Grenzgebiet zu Syrien oder dem Irak plant – davon wäre im Moment tatsächlich abzuraten.
Das Auswärtige Amt schreibt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für die Türkei: “Aus den touristischen Reisezielen entlang der Mittelmeerküste wurden bislang keine sicherheitsrelevanten Ereignisse gemeldet, bei denen ausländische Touristen zu Schaden gekommen sind.”

Aktuelle Informationen findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Pool im Hotel Paloma Grida, Belek

Traumhafte Poolanlage im Hotel Paloma Grida in Belek

Mein Sohn und ich kamen an Himmelfahrt am frühen Morgen in Antalya an. Nur etwa drei Stunden hatte unser Flug gedauert.  Die türkische Riviera empfing uns mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad. Ideales Wetter also für unser Programm, denn wir wollen nicht nur Strand und Pool, sondern auch Land und Leute erleben.

Natürlich werden wir euch noch ausführlicher über unsere Reise berichten, doch erlaubt uns vorab eine kleine Zusammenfassung unserer Eindrücke – wir waren begeistert und haben viele Gründe gefunden, in die Türkei zu reisen:

Strand des Paloma Grida Hotels

Strand des Paloma Grida Hotels

Die Strände

Die Strände der türkischen Riviera sind super! Meist sandig und flach ins Meer abfallend, manchmal kieselig – dazu klares, leuchtend blaues Meer – Strandfans kommen hier ganz sicher auf ihre Kosten.

Das Wetter

Zu unserer Reisezeit im Mai war es sehr angenehm von den Temperaturen her – dafür gab es aber noch den einen oder anderen kurzen Regenschauer. Im Sommer ist es heiß und trocken – perfekt für Badeferien!

Blick auf den Pool und das Meer im Hotel Sentido Turan Prince

Blick auf Pool und Meer im Hotel Sentido Turan Prince

Die Hotelanlagen

Großzügig und gepflegt waren alle Hotelanlagen der landestypischen 4 -5 Sterne-Kategorie, die wir während unserer Reise besucht haben. Die Ausstattung lässt meist keine Wünsche offen uns ist vor allem für Familien ein Traum. Kinderbetreuung, Wasserspielplätze, Outdoor- und Indoor-Spielbereiche, riesige Poolanlagen, spektakuläre Rutschen, Wellness, Sport- und Action – da kommt ganz bestimmt keine Langeweile auf!

Die meisten Hotels bieten inzwischen All-inclusive-Urlaub an, der gerade Familien bei der Planung des Reisebudgets  sehr entgegenkommt.

Das Essen

Mal davon abgesehen, dass ich türkisches Essen sowieso liebe – aber was in den Hotels und Restaurants geboten wird, ist für Feinschmecker definitiv allein schon Grund genug, in die Türkei zu reisen. Die Vielfalt und Auswahl sind riesig – der Geschmack auch!

Theater von Aspendos

Beeindruckend: das antike Theater von Aspendos

Die Kultur

All-inclusive hin oder her – es wäre ein Fehler, die Hotelanlage gar nicht zu verlassen, denn es gibt so viel zu entdecken. Die Türkei ist reich an kulturellen Stätten.

So lohnt beispielsweise ein Besuch im antiken Theater von Aspendos (in dem schon Wetten daß..? aufgezeichnet wurde und das eine herrliche Kulisse für Opern- und Theateraufführungen bietet) – oder wenn ihr an der Ostküste seid – in Ephesos, einer der faszinierendsten antiken Städte, die mit dem Tempel der Artemis sogar eines der sieben Weltwunder der Antike beherbergt – um nur zwei davon zu nennen.

Wer an der Türkischen Riviera seinen Urlaub verbringt, sollte auf jeden Fall einen Abstecher nach Antalya machen. Die Altstadt mit ihren Läden, Bars und Restaurants ist wirklich sehenswert. Gerade am Abend pulsiert hier das Leben.

Basar in Antalya

In den Innenhöfen der Altstadt verstecken sich Läden und Restaurants

Die Gastfreundschaft

Gastfreundschaft wird hier groß geschrieben und wir waren beeindruckt, wie herzlich wir aufgenommen wurden. Für deutsche Urlauber sicher ein wichtiger Punkt – fast überall wird hier deutsch gesprochen. Das hilft natürlich dabei, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und mehr über Land und Leute zu erfahren.

Die Rutschen

Ja, ihr lest richtig! Die Rutschen wären für unseren Sohn definitiv an allererster Stelle der Gründe, warum er sofort wieder in die Türkei reisen würde. Viele der Hotels verfügen über tolle und spektakuläre Wasserrutschen. Action pur und ein Paradies für größere Kinder und Erwachsene. Für die Kleinen gibt es natürlich ebenfalls passende Rutschen und Wasserspielplätze, so dass wirklich jeder auf seine Kosten kommt.

Erdpyramiden und Feenkamine in Kappadokien

Eine Aussicht zum Verweilen – Feenkamine und Erdpyramiden in Kappadokien

Die Landschaften

Die Türkei hat so viel mehr zu bieten, als nur die schönen Strände. Beispielsweise Kappadokien mit seinen Erdpyramiden und Feenkaminen, Höhlenstädten und Felsformationen – eine überwältigende Landschaft wie aus einem Märchenbuch. Hier kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Nach jeder Straßenbiegung warten neue faszinierende Ausblicke!

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Beste kommt zu Schluss! Nirgendwo sonst in Europa findet man im Moment in den Hotels so ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Fantastische Hotels mit bester Ausstattung, sehr gutem Essen und tollem Service gibt es in der Türkei zu unschlagbaren Preisen.

Blick auf den Hafen von Antalya

Blick auf den Hafen von Antalya

 

12 Kommentare

Angela 22. Mai 2018 - 23:23

Liebe Antje,
Gut, dass du diese Frage aufgreifst. Die stelle ich mir auch schon seit einiger Zeit. Und deine Antworten treffen den Nagel auf den Kopf. Die Rutschen wären für meinen Sohn ganz sicher auch ein wichtiger Grund, sofort wieder in ein All-Inkl-Hotel zu reisen. Jungs eben 😉
Liebe Grüße
Angela

Reply
Antje Gerstenecker 30. Mai 2018 - 16:42

Haha – ja für die Jungs ist das eindeutig ein entscheidendes Kriterium. Und ganz ehrlich – so ein All-inkl.-Urlaub ist schon extrem erholsam für alle Beteiligten…

Reply
Anna Fischer 21. September 2018 - 16:45

Wie kritiklos ist das deutsche dumm Volk geworden. Hauptsache billig, egal was in der Türkei politisch abgeht und wieviele Menschen im Gefängnis landen, war in diesem Land mal vor 20jahren im Urlaub. Und habe schon damals beschlossen, das ich so ein scheiß Regime nicht mit meinem Geld unterstützen will. Heute umso mehr. Leider ist die dumme Masse nicht in der Lage, das zu sehen. Die Verdummung der Masse hatte Erfolg, kritiklos nimmt sie alles hin, was der Kapitalismus ihnen vorgibt. Gratulation

Reply
Antje Gerstenecker 21. September 2018 - 17:03

Liebe Anna,

vielen Dank für die Gratulation und deine Sicht der Dinge. Genau diese Gedanken habe ich mir vor der Reise auch gemacht und verstehe deinen Punkt. Warum ich mich anders entschieden habe, steht im Text und hat sicherlich auch mit meinen Erfahrungen in anderen Ländern zu tun. Vermutlich gibt es sehr viele Länder, die du aus Überzeugung nicht bereist, das kann ich natürlich nachvollziehen. Dennoch sind nicht alle Menschen, die nach wie den Kontakt mit Menschen aus anderen Ländern (auch deren Regierung nicht so handelt, wie man es sich wünschen würde) suchen und in diese Länder reisen “dumm”. Da machst du dir die Sache zu einfach. Ich hoffe, du konntest nun deinem Ärger Luft machen. Ich habe dein Anliegen verstanden und bitte dich, mir keine beleidigenden Mails mehr zu schicken.

Vielen Grüße

Antje

Reply
Jenny Richardson 18. Oktober 2019 - 23:46

Wie Kritiklos? Warum soll ich mir von der Politik vorwerfen lassen wo ich mein Leben genießen kann? Warum soll ich in Spanien voller Negativer Energie oder in Kanada mein ganzes Gehalt oder in Australien die Umwelt unnötig verschmutzen wenn ich mich in der Türkei am wohlsten fühle. In der Türkei kann man auch Teuer Urlaub machen. Nirgends auf der Welt wird so sehr negativ über die Türkek berichtet als in Deutschland. Denn die Spanier und Italiener wissen, wie stark die Türkei momentan boomt. Die Türkei bietet unter anderem Qualität. Dort schmeckt eine Tomate nach wirklich Tomate, dort ist noch vieles Lokal angebaut. Die Luft dort ist angenehmer, keine Alkohol sufties, keine Schwerverbrecher. Freundliche Menschen, keine versaute Jugend. Wenn die Türkei aktuell seine Grenzen vor Terroristen schützen mag, dann ist das Ihr gutes Recht. Wenn die Türkei sich vor einem erneuten Putsch retten mag und dafür ungewöhnliche oder harte wegen treffen muss dann muss das so sein. Nichts ist schöner als ein 3. Putsch zu erleben. Doch um nochmal eigentlich auf dumme Menschen wie dich einzugehen. Auch wenn es so mag, wozu sollen wir unschuldige Menschen bestrafen die gerade vom Tourismus abhängig sind weil ein Staatspräsident nicht nach der Nase des deutschen tanzt?
Das deutsche Volk ist weder Geizig noch dumm, wenn dann ist das dein Kommentar, deine trotzige Art, Sturrheit und Art. In manchen Beziehungen sollte man Politik nicht zufügen. Politik sollte wie Privates mit Geschäftlichem getrennt werden. Aber für mich schließe ich nur einen Entschluss, Sie sind mega eifersüchtig weil andere einen schöneren Urlaub als Sie gehabt haben. Ich bin aus Beruflichen Gründen in mehr als 90 Länder gewesen. Die Türkei kenne ich wie meine Unterhose. Ich kannte sie vor der AKP Regierung und seit der AKP Regierung. Seit der AKP Regierung ist die Türkei zu einem der vorbildlichsten islamischen Länder geworden als kein anderes Land.
Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man einfach lieber still sein. Nachrichten sind gut zu lesen, doch spätestens dann wenn man sein Leben danach richtet ist man verloren.

Reply
Thomas Kellwitz 19. Oktober 2018 - 21:12

Anna Fischer:
Ich muss zugeben , wenn ich das Land nicht kennen würde hätte ich Angst. Grund hierfür sind die Medien und Leute wie Du.
Sicherlich ist der Präsident nicht besonders angenehm aber hier wird ein falsches Bild über ein aufstrebendes Land abgegeben.

Ich will meinen kommentar nicht in die Länge ziehen und empfehle allen die die Möglichkeit haben dort einmal Urlaub zu machen.
Ich garantiere Euch , ihr werdet überrascht sein und mit einer völlig anderen Meinung zurück kommen.

Reply
Antje Gerstenecker 23. Oktober 2018 - 15:46

Lieber Thomas,

vielen Dank für deinen Kommentar. Ich denke auch, dass das jeder für sich entscheiden muss und dass es auch viele gute Gründe gibt, in dieses Land zu reisen. Ich denke, Anna ging es in erster Linie darum, Stunk zu machen. Anders kann ich mir auch die beleidigenden Emails, die ich von ihr erhielt, nicht erklären. Schade – denn ich finde es wichtig in Kontakt mit den Menschen zu treten.

LG Antje

Reply
Eva 14. Februar 2019 - 09:35

Definitiv JA. Wenn ich nicht schon dort gewesen wehre , würde ich mir das sicherlich überlegen. Aber meiner Meinung nach muss man sich jetzt keine Gedanken machen und man kann sicher reisen.

Reply
Mythenmetz 2. April 2019 - 12:24

Hallo liebe Antje,

bin durch Zufall auf deinen Blog gekommen, weil ich einfach mal die Frage einegegeben habe, wer in der Türkei Urlaub macht. Wir sind seit Jahren begeisterte Türkei-Urlauber und auch in diesem Jahr werden wir in der Nähe von Lara unseren Urlaub verbringen. Wie du schon schreibst, sind die Menschen vor Ort sehr nett und herzlich. Ein Boykott würde nur auf den Rücken der Ärmsten ausgetragen werden, die eh schon auf jeden türkischen Lira angewiesen sind – gerade in einem Land, welches unter anderem auf Tourismus aufgebaut ist.Was bringt es mir evtl. “Unbeteiligte” zu bestrafen? Man kann viel über den derzeitigen Präsidenten diskutieren und jeder hat mit Sicherheit eine andere Meinung dazu. Allerdings würden die Leute, die die Türkei boykottieren dann trotzdem in die USA oder nach Russland fliegen? Ist China mit keiner Presse- und Informationsfreiheit besser oder Afrika, wo das eigene Volk verhungert und sich die Machthaber die Taschen vollstecken? Sollte ich dann dort auch nicht mehr hinreisen? Das würde bedeuten, ich würde nur noch in Deutschland Urlaub machen können und ob hier alles immer mit rechten Dingen zugeht? Alleine die Freundlichkeit der Türken und die Offenheit begeistern mich. Wird man hier in Deutschland noch von einem unfreundlichen Zollbeamten auf eine Frage unsererseits maulig Informiert, machen die Beamten am Flughafen Antalya mit unserem lütten Sohn ihre Späße und freuen sich. Wir haben erlebt, wie am Essenstisch in unserem Hotel auf einmal drei bis vier Einheimische, welche am Tisch neben uns speisten aufstanden und beim Vorbeigehen unseren Sohn knuddelten. Der eine gab seine Tasche kurz zum Spielen hin. Einfach mal so. Danach sind sie unbehelligt fortgegangen. So eine Freundlichkeit erlebt man in unserem Lande selten. Man muss immer beide Seiten der Medaille sehen und nicht nur eine. Vielleicht sollte Anna mal überlegen, bevor sie dumme Gedanken von sich gibt. Wir sind alle ein kleines Zahnrad in einer risiegen Maschine (unsere Erde). Alle was wir tun oder eben nicht tun wirkt sich nunmal auf das Geschehen aus. Ich bin es langsam Leid mich mittlerweile rechtfertigen zu müssen, warum ich in “so” ein Land fliege und Urlaub mache bzw. dort noch mein Geld hingebe. Warum kaufen Menschen Klamotten, welche billig in China von teilweise Kindern für einen Witzlohn hergestellt werden? Was ist mit unserer Überproduktion und dem Weggeschmeiße von Essensresten, wobei doch in anderen Ländern die Menschen verhungern? Privatisierung der Wasserversorgung von Großkonzernen in armen Ländern. Was ist mit der verarsche der big five der Lebensmittelindustrie? Was ist mit Massentierhaltung? Unser problem mit dem Plastikmüll? Ich glaube die Welt hat ganz andere Probleme, als sich Gedanken darüber zu machen, ob ich Urlaub in der Türkei machen kann oder nicht. Meine Meinung ist nach wie vor, dass man die Falschen dafür bestraft. Gerade als Bürgemeister von Istanbul hat er viel bewirkt und ich denke, dass das noch in den Köpfen der Leute steckt. Zudem kommt noch, dass viele Deutsch-Türken, welche hier in einem sozialdemokratischen Land leben, ein Mit-Votum hatten. Wer weiß, ob evtl. manipuliert wurde? Das sind alles nur Mutmaßungen. Das eine ist Politik und das andere das Land und die Leute, die dahinter stecken. Sollte man uns Deutsche nur über Frau Merkel bewerten?

MfG

Mythenmetz

Reply
Antje Gerstenecker 3. April 2019 - 17:19

Ich denke, da gibt es kein Richtig oder Falsch. Jeder muss das für sich entscheiden und hoffentlich dafür sorgen, dass er in seinem Rahmen und mit seinen Möglichkeiten dazu beiträgt, die Welt ein bisschen besser zu machen.

Reply
Harry 31. Oktober 2019 - 08:27

Hier wird ein völlig und teilweise verlogenes Bild Urlaubsbild erstellt. Würde die Türkei preislich in der selben Liga wie Spanien, Kanada, USA etc. liegen, würde kein Mensch auf die Idee kommen in die Türkei zu fliegen. Den meisten geht es nur darum billig, billig und nochmal billig in den Urlaub fliegen zu können und nur dann ist es ein schöner Urlaub für die meisten. Wie mich dieses verlogene Verhalten der deutschen ankotzt ist unbeschreiblich.

Reply
Megan 3. Dezember 2019 - 01:24

Ein sehr schöner Beitrag zum Thema Türkei reisen, vorallem im Punkt Sicherheit Antalya ist eine Weltmetropole und wie jede Metropole ist diese sicher. Ebenso ist Istanbul für die Welt eine bedeutende Stadt.
So kann man vorallem an der türkischen Ägäis einen wundervollen Badeurlaub verbringen. Wir selber feiern Silvester in der Türkei und sind wirklich alle zusammen gemischtes Hack wie es halt so ist.
Wir freuen uns auf den Urlaub!
@harry das kann ich nicht so behaupten, die 5 Sterne Resorts sind Paläste und das essen ist überragend. Ein Mix aus der Griechischen und Arabischen Küche, mediteraner geht es doch nicht? Warst du schonmal in Bodrum oder in einer Großstadt? – Türkei ist moderne als viele teile Europas.
Selber haben Freunde in Antalya studiert und leben vor Ort die Türkei ist ein gut entwickeltes Land.

Liebsten Gruß

Megan

Reply

Hinterlasse einen Kommentar