Buchtipp: Stäffele. Stuttgarts Wahrzeichen.

by Antje Gerstenecker

Was hat Stuttgart, was andere Städte nicht haben? Automobilindustrie, Mercedes-Museum, Daimler Stadion, Wilhelma, Fernsehturm, Ballett, Musicals und Oper. Mehrere Museen, das Neue und das Alte Schloss, eine Zahnradbahn und noch einiges mehr. Aber da ist noch eine Besonderheit, die Stuttgart allen anderen Städten voraus hat – unzählige Stäffele (Treppen) führen durchs ganze Stadtgebiet hinauf und hinab. Dabei klingt der liebevolle Ausdruck “Stäffele” so harmlos – und täuscht darüber hinweg, dass die Treppen durchaus recht lang und vor allem auch steil sein können.

Manch Stuttgarter hat die Wahrzeichen schon verflucht

Die Kessellage von Stuttgart macht das Leben für die Einwohner oft recht beschwerlich – und so Mancher hat schon die allgegenwärtigen Stäffele schwer verflucht, während er sie hinaufkeuchte. Aber am Ende der Stäffele winkt die wunderbare Aussicht über die Stadt- und die entschädigt für den schweißtreibenden Aufstieg. Und wenn man Glück hat, steht am oberen Ende sogar noch ein Bänkchen – um den Ausblick noch ein kleines bisschen mehr zu versüßen.

Die schönsten Stäffele in einem Buch

Eberhard Rapp hat den Stäffele ein gleichnamiges Buch gewidmet. Auf 192 Seiten zeigen 200 Farbfotografien, wie vielfältig Treppen sein können. Mal sind die Stäffele kurz, mal lang, mal alt, mal neu – mal modern, restauriert oder gar verfallen. Manche werden immer schmaler, andere breiter. Einige führen durch Wiesen und Parkanlagen, durch luftige Höhen oder Weinberge, andere vorbei an Brunnen und Bachläufen, durch Häuserschluchten und Bauwerke. An einigen Stäffele möchte man lang verweilen, andere möchte man schnell hinter sich lassen. Es ist eine Hassliebe, die den Stuttgarter mit seinen Stäffele verbindet.

Verborgene Winkel von Stuttgart entdecken

Mit seinem Buch lädt Eberhard Rapp ein, Stuttgart von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen – und verborgene Winkel zu entdecken. Er zeigt die Stäffele im Laufe des Jahres: inmitten grüner Sommerwälder, schneebedeckt oder voller Laub – mit den Jahreszeiten verändern sie ihr Gesicht. Mal beschreibt er die Geschichte der einzelnen Treppen, mal den Ort – und immer wieder kommen Anwohner zu Wort, die über ihre Stäffele berichten. So öffnet er die Augen der Leser für viele Details rund um die Stuttgarter Wahrzeichen. Er macht neugierig darauf, die Stäffele erneut zu erkunden – wie wäre es also demnächst mit einer Stäffeles-Tour durch Stuttgart? Anregungen gibt es in diesem Buch genug – und eines ist sicher: man spart sich an diesem Tag das Fitness-Studio!

Stäffele

Eberhard Rapp: Stäffele. Stuttgarts Wahrzeichen.

192 Seiten, 200 Farbfotografien, fester Einband mit Schutzumschlag.
€ 39,90.
ISBN 978-3-8425-1257-3.
Erhältlich im Buchhandel.
Erschienen im Silberburg-Verlag, Tübingen und Baden-Baden.

 

Vielen Dank an die Pressestelle des Silberburg-Verlags für die freundliche Unterstützung.

Hinterlasse einen Kommentar