Hotel Maregolf – ideale Lage abseits des Trubels von Caorle

by Antje Gerstenecker

Wenn man an einen Familienurlaub an der Adria denkt, hat man erst einmal die zahlreichen Hotelblöcke, die sich entlang der Strandpromenade dicht an dicht aneinanderreihen, vor Augen, sowie den Lärm der Uferstraße und der Bars- und Diskotheken in den Ohren. Dass es auch anders geht, beweist das Hotel Maregolf, unweit des historischen Fischerstädtchens Caorle an der norditalienischen Adriaküste.

Aussicht vom Zimmer des Hotel Maregolf in Caorle auf den Golfplatz, den Pool und das Meer

Die Aussicht von unserem Balkon reicht über den Pool und den Golfplatz bis zum Meer

Zwischen dem Hotel Maregolf und dem Meer liegt  nur noch der Golfplatz

Das Hotel Maregolf befindet sich in einer ruhigen Ecke der Retortenstadt Altanea. Hier ist alles perfekt auf die Touristen abgestimmt, das ganze Feriendorf ist sehr gepflegt und sauber, die Infrastruktur lässt keine Wünsche offen. Das zweistöckige Hotel fügt sich unauffällig in die Küstenlandschaft ein, vom Meer wird es nur durch den 18-Loch-Golfplatz getrennt. Ein Fußweg führt durch die Hotelanlage, vorbei am Golfplatz und durch ein kleines Pinienwäldchen die etwa 200 Meter bis zum Strand – von dort aus sind weder das Hotel noch die anderen Gebäude von Altanea zu sehen – eine wohltuende Abwechslung zu den dich gesäumten Strandpromenaden der anderen Städte. Allerdings herrscht auch hier die für Italien typische Schirmchenordnung. Milimetergenau platziert, sorgen sie dafür, dass jeder Gast exakt gleich viel Strand für sein Geld bekommt. Der Sandstrand ist ideal für Familien – relativ schmal, d. h. Wege sind kurz, flach abfallend und von Bademeistern bewacht. Lange Steindämme schützen den Strand und teilen ihn in einzelne Abschnitte auf. Das Strandleben am Lido di Altanea ist bunt, fröhlich und doch sehr entspannt. Kinder bauen Sandburgen, Strandverkäufer bieten Drachen, Handtücher, Kokosnüsse und Getränke feil und man kann mit quietschbunten Tretbooten samt Rutsche in See stechen.

Lido di Altanea, Hotel Maregolf, Caorle

Strandleben am Strand von Altanea

Lido di Altanea, Hotel Maregolf, Caorle, Italien

Im September geht es am Lido di Altanea gemächlich zu

Schöne Zimmer mit traumhaftem Blick

Nach einem ersten Rundgang durch die Hotelanlage beziehen wir unser Zimmer. Die Kinder wollen nach der langen Autofahrt erst einmal in den Pool springen und haben für die Räumlichkeiten erst einmal keinen Sinn. Wir Eltern freuen uns über die großzügige sind von der Junior-Suite samt dem großen Balkon mit Blick auf den Pool, den Golfplatz und das Meer ganz angetan. Die Suite verfügt über ein Schlafzimmer und einen Wohnbereich mit Sofa, das zu einem Doppelbett für Kinder umgebaut werden kann. Beide Zimmer verfügen über einen Fernseher und – wie auch der Rest des Hotels – über kostenloses WLAN. Der Stauraum in den Schränken ist auch für Familien ausreichend. Das zugehörige Bad ist ebenfalls relativ groß, die Duschkabine aber sehr schmal geraten, was wiederum leicht dazu führen kann, dass man rückwärts aus Versehen gegen den Wasserhahn stößt und damit die Temperatur ungewollt verändert. Vielleicht stelle ja nur ich mich so schusselig an, aber ich kann dafür aus Erfahrung bestätigen, dass der Wasserdruck sehr gut ist und das heiße Wasser bestens funktioniert. Der Balkon ist schön groß und mit einem schönen Holzboden, Tisch, Stühlen und einem Liegestuhl ausgestattet.

Schlafzimmer der Junior Suite im Hotel Maregolf

Schlafzimmer

Zimmer im Hotel Maregolf, Caorle

Die Couch im Wohnbereich kann zu einem Doppelbett umgebaut werden

Balkon der Junior-Suite im Hotel Maregolf, Caorle

Balkon

Nutella-Party und Spaß im Pool

Insgesamt wirkt das ganze Hotel sehr sauber und gepflegt. Ursprünglich war es als Golfhotel konzipiert, doch die Lage und Ausstattung sorgten dafür, dass vor allem Familien das Haus Stück für Stück für sich eroberten. Ein kleiner Spielplatz und dezente Kinderanimation für die etwa 2 – 8-jährigen sorgen dafür, dass sich auch die kleinen Gäste rundum wohlfühlen. Unsere Kinder fühlten sich für Kinderdisco und Nutella-Party schon etwas zu alt, aber sie genossen den schönen großen Pool und den Strand dafür umso mehr. Ganz besonders positiv möchte ich anmerken, dass es im Poolbereich ausreichend Liegestühle und Schirme gibt, und dass damit das leidige “Liegen-besetzen” hier kein Thema ist!!!

Kinder springen in den Pool des Hotel Maregolf in Caorle, Atanea, Italien

Spaß im Pool

Leckeres Essen und toller Service

Bei allen Buchungen im Hotel Maregolf ist das Frühstücksbuffet inbegriffen. Wir empfanden die Auswahl am Buffet sehr gut: frisches Obst und Gemüse, verschiedene Kuchen und Gebäck, Müsli, Joghurt, gekochte Eier, Rührei, gebratener Speck, Käse- und Wurstaufschnitt – alles vorhanden. Das ist – wenn man die italienischen Frühstücks-Gewohnheiten kennt – nicht selbstverständlich. Halb- oder Vollpension können je nach Bedarf auch kurzfristig dazugebucht werden. Eine sehr angenehme Regelung, denn so kann man spontan entscheiden, wie man den Tag plant. Sowohl das Mittag- als auch das Abendessen werden in Buffet-Form angeboten. Das Mittagessen haben wir nie in Anspruch genommen, aber das Abendessen war recht abwechslungsreich und lecker. Das Buffet bestand abends jeweils aus einem kleinen Salat- und Vorspeisen-Buffet, Suppe, vier verschiedenen Pasta-Gerichten und vier Hauptgängen sowie leckeren Dessert-Kreationen.  Sehr hervorzuheben sind hier übrigens, dass das gesamte Speiseangebot bis zum Ende der Öffnung des Speisesaals aufrecht erhalten wird und der aufmerksame und zuvorkommende Service des Personals.

Pool im Hotel Maregolf, Caorle

Großer Pool mit vielen Liegen

Unser Fazit

Das Hotel Maregolf ist ein ideales Hotel für ruhesuchende Familien mit kleinen Kindern. Die Lage in Altanea ist ideal, wenn man dem Trubel der italienischen Badeorte entgehen möchte und die perfekte Infrastruktur eines Retortenstädtchens schätzt. Wer gerne italienisches Flair genießen möchte, muss nicht weit fahren: das quirlige und authentische Hafenstädtchen Caorle ist etwa 10 Fahrminuten entfernt. Das Hotel ist auch ein idealer Ausgangsort für Ausflüge in die Lagune von Caorle und natürlich nach Venedig, Triest oder Verona. Ich persönlich hätte mir gewünscht, dass man im Hotel abends auch draußen sitzen und gemütlich einen Vino unterm Sternenhimmel genießen kann. Das ist nur sehr eingeschränkt möglich, aber vielleicht der Tatsache geschuldet, dass die baden-württembergischen Sommerferien erst Mitte September enden und wir damit in der Nebensaison vor Ort waren, in der sich die Hotels schon auf schlechtes Wetter eingestellt hatten.

Bunte Drachen flattern im Wind, Lido di Altanea, Caorle

Bunte Drachen am Strand

Informationen zum Hotel Maregolf

Adresse: Hotel Maregolf, Viale dei Gabbiani, 26, Caorle Lido di Altanea, Italien

Unsere Tipps:

Für Familien geeignet sind die Familienzimmer, Zimmer mit Verbindungstür oder Junior-Suiten.

Das Hotel verfügt über einen kostenlosen Parkplatz und eine kostenpflichtige Tiefgarage

Hotelgäste erhalten eine Ermäßigung von 40% auf die Greenfee des Golfplatzes

Im Hotel können auch verschiedene Wellness- und Massagebehandlungen gebucht werden (ab 28 Euro)

Gleich nebenan gibt es einen Fahrradverleih – die Gegend ist ideal für Radeltouren, da sie topfeben ist 🙂

Sandburg Lido di Altanea, Hotel Maregolf, Caorle

Kleines Kunstwerk am Strand von Altanea

 

2 Kommentare

blank
Elisabeth 27. März 2017 - 19:01

Ich wollte mal was fragen:
wisst ihr wie lange es vom Hotel Maregolf nach Venedig dauern würde mit dem Auto?
LG

Reply
blank
Antje Gerstenecker 27. März 2017 - 21:27

Liebe Elisabeth,

vom Hotel Maregolf nach Venedig fährt man etwa eine Stunde.

LG Antje

Reply

Hinterlasse einen Kommentar