Florida: Unsere Tipps für Fort Lauderdale mit Kindern und Jugendlichen

by Antje Gerstenecker
Marina Fort Lauderdale

Ihr sucht Tipps für Fort Lauderdale? Wir waren im vergangenen Sommer vor Ort und haben tolle Tipps – nicht nur – für Familien mit Kindern und Jugendlichen entdeckt! Fort Lauderdale ist eine tolle Urlaubs-Location und eine gute Alternative zu Miami. Hier gibt es viel Abwechslung und interessante Ausflugsziele auf kleinem Raum.

Anreise nach Fort Lauderdale

Für viele ist Miami der Ausgangspunkt ihrer Florida-Reise. Nach dem langen Flug und der Zeitumstellung macht es Sinn, erst einmal ein oder zwei Nächte (oder auch mehr) in der Nähe zu verbringen und nicht gleich auf eine lange Autofahrt zu starten. Fort Lauderdale ist dabei eine gute Alternative zum pulsierenden Miami. Es ist nur etwa 45 Minuten vom Flughafen Miami entfernt, es geht dort aber um einiges ruhiger zu als im pulsierenden Miami.

Fort Lauderdale verfügt übrigens über einen eigenen Flughafen, jedoch sind die Verbindungen direkt nach Fort Lauderdale im Vergleich zum benachbarten Miami eingeschränkt.

Über den Highway 75 (auch Alligator Alley genannt) erreicht man Naples an der Westküste innerhalb von 1,45 Minuten. Orlando ist 3 Stunden entfernt, nach Tampa fährt man knapp 4 Stunden.

Strand vor dem Hotel Bahia Mar in Fort Lauderdale Beach

Fort Lauderdale Beach- Strand soweit das Auge reicht

Der Strand von Fort Lauderdale

Dem Jetlag sei Dank! Meist ist man am ersten Morgen nach dem Langstreckenflug sehr früh wach. Am besten man geht dann direkt zum Strand und bewundert den herrlichen Sonnenaufgang über dem Meer! Das allein ist schon ein guter Grund, ein Hotel in Strandnähe zu wählen. Morgens ist am Strand übrigens jede Menge los – Jogger, Spaziergänger mit und ohne Hund, Yoga-Gruppen, Fitness-Freaks und Sonnenaufgangs-Genießer treffen sich hier in der Morgendämmerung.

Ganze 23 Meilen (37 Kilometer) misst der Strand der Region Fort Lauderdale. Der breite feinsandige Strand wird von Lifeguard überwacht und ist ideal für Familien geeignet. Die Strandpromenade ist schön angelegt, es gibt mehrere Fitness- und Spielbereiche.

Vor allem in den Sommermonaten entdeckt man viele kleine abgesperrte Bereiche, die die Nester der Wasserschildkröten schützen. Mit ein bisschen Glück wird man sogar Zeuge, wenn die Schildkrötenbabys schlüpfen und ihren gefährlichen Weg zum Meer zurücklegen.

Mit dem Wassertaxi durch die Kanäle von Fort Lauderdale

Die Fahrt mit einem der gelben Wassertaxi-Boote eröffnet ganz neue Perspektive auf Fort Lauderdale

Unterwegs mit dem Water Taxi Fort Lauderdale

Das Stadtgebiet von Fort Lauderdale ist von Kanälen durchzogen, was der Stadt den Spitznamen “das Venedig Amerikas” eingebracht hat. Eine reizvolle Möglichkeit die Stadt zu erkunden ist das Wassertaxi. Die gelben Boote legen an insgesamt 11 Haltestellen an. Nach dem Hop-on-Hop-off-Prinzip kann man nach Lust und Laune an den jeweiligen Punkten aus- oder einsteigen und dort die Gegend erkunden.

Wieviel man unterwegs erfährt, hängt von dem jeweiligen Guide auf dem Schiff ab. Während uns der Guide auf der Fahrt vom der Marina nahe des Bahia Mar Hotels zum Historic Stranahan House  jede Menge Informationen und Anekdoten über die Yachten und Anwesen entlang der Route erzählte, gab es auf der Rückfahrt von einem anderen Guide gar keine Erklärungen.

Wer einen Ausflug mit dem Water Taxi Fort Lauderdale plant, sollte sich dafür idealerweise einen ganzen Tag Zeit nehmen um die Tickets voll auszunutzen. Einzelfahrten können nicht gelöst werden.

Ein Tagesticket kostet 28 USD für Erwachsene und 14 USD für Kinder (5 – 11 Jahre). An den einzelnen Haltestellen ist etwas Geduld gefragt, denn die Boote legen in einem unregelmäßigen Rhythmus an. An einigen Haltestellen gibt es keinen Schatten, daher sollte man eine Kopfbedeckung, Sonnenschutz und genügend Wasser dabei haben. Die Tickets können direkt im jeweiligen Boot gekauft und in bar oder mit Karte bezahlt werden.

Old Stranahan House Fort Lauderdale

Trotzig behauptet das Old Stranahan House seinen Platz zwischen den modernen Hochhäusern von Fort Lauderdale

Historic Stranahan House

Wer das alte Fort Lauderdale kennenlernen möchte, sollte unbedingt an einer Führung durch das älteste Haus der Stadt teilnehmen. Das Historic Stranahan House schmiegt sich zwischen die riesigen modernen Hochhäuser und erzählt jede Menge Geschichten längst vergangener Zeiten. Unglaublich, dass hier vor hundert Jahren eine wilde Sumpf- und Dschungellandschaft war.

Etwa eine Stunde muss man für die Führung einplanen. Weitere Informationen zum Historic Stranahan House findet ihr hier.

Shopping in Sawgrass Mills

Über 350 Läden und 16 Restaurants – ihr ahnt es schon, wenn einen Stopp im Shopping Paradies Sawgrass Mills einlegt kommt dort so schnell nicht wieder raus. Das größte Outlet-Shopping-Center der USA bietet für jeden etwas und ist noch dazu das perfekt Schlechtwetterprogramm. Für Extra-Deals und Prozente lohnt sich ein Blick auf die Website und die Installation der Simon-App. Haltet Ausschau nach Werbeprospekten der Mall, dort gibt es oft einen Gutschein für ein kostenloses VIP-Booklet, das ihr euch in der Mall abholen könnt und das Gutscheine für weiter Rabatte enthält. Auch in vielen Hotels erhält man solche Gutscheine – fragt einfach mal an der Rezeption nach.
Wichtig: zieht euch bequeme Schuhe an und merkt euch, wo ihr euer Auto geparkt habt!!!

blank

Sawgrass Recreation Park

Unglaublich, dass keine 20 Minuten vom Konsumtempel Sawgrass Mills entfernt, Wildnis pur herrscht. Am Rande der Everglades befindet sich der Sawgrass Recreation Park. Im kleinen Tierpark kann man Wildtiere aus der Nähe beobachten, die dort aufgepäppelt werden und – wenn sie nicht mehr ausgewildert werden können – dort eine neue Heimat finden. Mit dem Airboat kann man die einsame Sumpflandschaft erkunden und jede Menge über Fauna und Flora Südfloridas erfahren.

Für einen Besuch solltet ihr 2-3 Stunden einplanen. Mehr Infos zum Sawgrass Recreation Park findet ihr hier.

Flamingo

Flamingo Gardens Fort Lauderdale

Flamingo Gardens

Noch immer sind hier die Renovierungsarbeiten für die Schäden, die Hurrikan Irma im Park hinterlassen hat, nicht ganz beseitigt. Trotzdem haben wir einen schönen Vormittag in den Flamingo Gardens verbracht. Fast hätten wir es gar nicht bis in den Park hinein geschafft, denn die Papageien vor dem Eingang forderten unsere volle Aufmerksamkeit – und da kann man schon mal jede Menge Zeit verbringen.

Im Park lohnt sich die Fahrt mit dem kleinen Bähnchen, die im Eintrittspreis inklusive ist. So kann man einen guten Überblick über das Areal bekommen – inklusive vieler Informationen und Geschichten über den Park.

Interessant ist auch eine Führung durch das Wray Home, das seit 1933 hier steht und dessen Bewohnern wir heute den herrlich angelegten Botanischen Garten zu verdanken haben.

Im Everglades Wildlife Sanctuary leben Florida Panther, Rotluchse, Schwarzbären, Otter, Alligatoren, Schildkröten, Flamingos und allerlei weitere Vögel und Reptilien.

Was in den Flamingo Gardens besonders auffällt sind die äußerst freundlichen und gut gelaunten Mitarbeiter – schon allein das macht den Besuch zu einem angenehmen Vergnügen.

Einziger Minuspunkt war für uns das Essen im Park – leider gar nicht lecker und daher nicht empfehlenswert. Bringt lieber ein paar Snacks oder Sandwiches für den kleinen Hunger mit.

Flamingo-Fans sollten sich im Shop näher umsehen – dort gibt es allerhand witzige Flamingo-Artikel zu kaufen.

Für einen Besuch solltet ihr ca. 3-4 Stunden einplanen. Tickets kosten 21,95 USD für Erwachsene und 15,95 USD für Kinder (3-11 Jahre). Auf der Website könnt ihr auch auf der Ticket-Seite Rabatt-Coupons herunterladen, alternativ findet ihr Coupons für Preisermäßigung auch in vielen Werbeprospekten.

Las Olas Boulevard Fort Lauderdale

Tolle Shops, Cafés und Restaurants und coole Autos – ein Bummel über den Las Olas Boulevard in Fort Lauderdale gehört auf jeden Fall dazu!

Las Olas Boulevard

Vom Historic Stranahan House sind es nur ein paar Schritte zum Las Olas Boulevard. Hier reihen sich Restaurants, Cafés und Shops dicht aneinander – und auch auf die Villen der Reichen und Schönen entlang des Kanals kann man immer wieder einen Blick erhaschen. Perfekt für einen ausgedehnten Stadtbummel!

Riverwalk

Ein netter Spaziergang führt entlang des Riverwalk. Auch hier findet man einige nette Restaurants und Cafés und hat einen schönen Blick über den Fluss auf die Villen der Stars und Sternchen.

Pane e dolci Italian Bakery Fort Lauderdale

Leckere Snacks und bester Kaffee – Pane e Dolci Italian Bakery

Pane e Dolci Italian Bakery

Wer beim Stadtbummel Hunger bekommt, ist in der Pane e Dolci Italian Bakery bestens aufgehoben. Leckere Snacks und Sandwiches, verführerisches Gebäck und sehr gute Kaffee-Spezialitäten zu vernünftigen Preisen.

613 E Las Olas Blvd, Fort Lauderdale

Coconuts Fort Lauderdale Beach

Tolle Empfehlung für alle, die gerne gut und in legerer Atmosphäre mit Blick auf das Wasser speisen. Das Coconuts wurde uns von einem deutschen Immobilienmakler empfohlen, den wir zufällig bei unserem Stadtbummel kennengelernt haben. Und er hat nicht Zuviel versprochen. Das Essen war super, die Atmosphäre sehr angenehm. Sehr zu empfehlen sind die Crab Cakes und die Salata – aber auch alles andere war sehr lecker!

Coconuts, 429 Seabreeze Blvd, Fort Lauderdale, FL 33301

Hoteltipp: Bahia Mar Fort Lauderdale Beach

Schönes Hotel mit sehr guter Ausstattung in idealer Lage. Das Hotel Bahia Mar Fort Lauderdale Beach liegt direkt am Strand. Zum Restaurant Coconuts, zur Marina und zum Anleger der Water Taxi Boote sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Mehr zum Hotel Bahia Mar erfahrt ihr hier.

Alligator in den Everglades

Auge in Auge mit dem Alligator – in den Everglades kann man diese faszinierenden Tiere aus der Nähe beobachten.

Everglades

Wenn ihr etwas Zeit habt, plant unbedingt einen Tagesausflug in die Everglades ein. Diese einzigartige Landschaft mit ihrer faszinierenden Fauna und Flora muss man einfach gesehen haben. Es lohnt sich, die Everglades in aller Ruhe zu erkunden und auf sich wirken zu lassen – viele Details erschließen sich erst auf den zweiten Blick. Übrigens kann man hier jede Menge sehen und entdecken, oder auch nur einen Cent Eintritt zu zahlen. Entlang des Tamiami Trails gibt es mehrere Stege, Aussichtspunkte und Trails, die einen guten Ausblick auf die verschiedenen Regionen der Sumpflandschaft ermöglichen.

Weitere Tipps und Infos für die Everglades findet ihr hier.

 

Marina Fort Lauderdale

Marina Fort Lauderdale Beach

 



*bei obigen Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr etwas darüber bestellt, erhalte ich eine kleine Provision, die in den Ausbau und Erhalt dieses Blogs fließt. Vielen Dank für eure Unterstützung.

Hinterlasse einen Kommentar