Universal Orlando: Mit Harry Potter durch das Zauberland

by Antje Gerstenecker
blank
Universal Logo in Orlando, Florida

Hollywood-Feeling in Florida

Oldtimer at Universal Studios Orlando, Florida

Schicke Schlitten in coolen Farben

Orlando hat viel zu bieten, was Themenparks betrifft. Die mit Abstand vielfältigsten und spektakulärsten Parks sind derzeit sicherlich die beiden Universal Parks. Sie können mit den wildesten und fantasievollsten Rides aufwarten und ziehen nicht nur Filmfans in ihren Bann. Das Universal Gelände umfasst zwei Themenparks, die direkt nebeneinander liegen: Universal Studios Florida und Islands of Adventures. Erst gab es den Universal Studio Park, später kam Islands of Adventure hinzu.

Als Islands of Adventures der Harry Potter Bereich hinzugefügt wurde, brach der Park sämtliche Besucherrekorde und das nachgebildete Zaubererdorf Hogsmeade, samt der angrenzenden Zauberschule Hogwarts, waren hoffnungslos überfüllt. Die Verantwortlichen reagierten schnell und bauten nebenan einen zweiten Harry Potter Bereich auf.

Dieses Mal wurde Londons Zauberer-Parallelwelt nachgebildet: Kings Cross fehlt dabei ebenso wenig wie die geheime Winkelgasse samt der Gringotts Bank und den unzähligen skurrilen Zaubererläden. Verbunden sind beide Bereich durch den Hogwarts Express – und wer beide Bereiche besuchen möchte, muss natürlich auch ein Kombi-Ticket für beide Parks lösen!

Winter mitten in Florida: Hogsmeade im Harry Potter Bereich der Universal Studios

Winter mitten in Florida: Hogsmeade im Harry Potter Bereich von Islands of Adventure

Hogwarts in den Universal Studios Orlando

Hogwarts

Ein MUSS für Harry-Potter-Fans

Doch der Universal-Besuch ist für Harry Potter Fans ein absolutes MUSS hören wir. Seit unserem Besuch in den Warner Bros. Studios in London befinden wir uns alle noch immer im absoluten Harry-Potter-Fieber. Keine Frage also, dass wir bei der Auswahl des Freizeitparks, den wir während unseres Florida-Urlaubs besuchen wollten, die Wahl einstimmig auf die Universal Parks fiel.

Kaum Wartezeiten im September

Wir starteten unseren Road Trip durch Florida im August 2015 ab Miami. Der neue Harry-Potter-Bereich wurde erst wenige Wochen zuvor eröffnet. Immer wieder trafen wir auf andere Touristen, die den Besuch bereits hinter sich und Unglaubliches zu berichten hatten. Bis zu 6 Stunden standen sie an, um die neuesten Rides auszuprobieren.

Fast hätten wir die Idee mit dem Besuch wieder verworfen. Ein Hoffnungsschimmer war jedoch die Tatsache, dass unser Stopp in Orlando erst im September war – und damit nach den US-Ferien und auch nach dem Labor Day Weekend lag. Der September ist der traditionell ruhigste Monat in Orlando, was die Besucherzahlen betrifft, wurde uns von vielen Seiten versichert (sofern man da überhaupt von “ruhiger” sprechen kann, denn in Orlando sind immer viele Besucher unterwegs).

Harry Potter Bereich im Universal Islands of Adventures in Orlando, Florida

Versteckt hinter den Mauerfassaden liegt die Winkelgasse

Beeindruckend: Die Winkelgasse erwacht zum Leben

Einen Tag hatten wir für den Besuch eingeplant – da durfte man natürlich nichts dem Zufall überlassen. Schon früh am Morgen starteten wir von unserem Hotel Richtung Universal Studios. Nach etwa 20 Minuten Fahrt erreichten wir das riesige Gelände. Natürlich sind waren nicht die ersten, aber es sah nicht schlecht aus, zumindest fanden wir einen Parkplatz im vorderen Bereich des Parkhauses undsparten uns damit einiges an Fußweg.

Unser Plan war, den Eingang von den Universal Studios zu nehmen und direkt den Harry-Potter-Bereich anzusteuern. Dafür mussten wir den kompletten Park durchqueren – ein strammer Fußmarsch von mehr als 20 Minuten. Schon von weitem sehen wir King’s Cross, aber den Eingang zur Winkelgasse hätten wir fast verpasst. Ganz klein und unspektakulär lag er – fast schon etwas versteckt – hinter den Mauern “Londons”.

Der Anblick verschlug uns glatt den Atem: Vor uns lag die geheimnisvolle Winkelgasse und ein riesiger Drache spuckte uns Feuer entgegen. Nicht schlecht! Illussion gelungen! Wir fühlten uns tatsächlich, als ob wir gerade in die Welt von Harry Potter eingetaucht wären.

Die langen Wartezeiten im Hinterkopf, gingen wir direkt zum Eingang der Gringotts Bank – die auch gleichzeitig der Eingang zum derzeit angesagtesten Ride Orlandos war. Ein Blick auf die Wartezeit, die am Eingang angezeigt wurde, ließ uns ungläubig staunen. “5 Minuten” – war da zu lesen! Wir konnten es nicht fassen – andere standen hier vor wenigen Wochen noch 6 Stunden, bzw. in der Vorwoche immerhin noch 2 Stunden an – und jetzt gab es praktisch keine Wartezeit.

Winkelgasse in Universal Islands of Adventures in Orlando, Florida

Hier erwacht die Winkelgasse zum Leben

Drache in der Winkelgasse, Universal Studios, Orlando, Florida

Gleich treffen wir auch echte Drachen! Ganz bestimmt!

Zwischen Realität und Illusion

Schon beim Betreten sahen wir, auf welche Menschenmassen man hier normalerweise eingerichtet ist. Die gesamte Gringotts-Bank war hier nachgebildet – inklusive beweglicher Kobolde und anderem Zauber. Über riesige Räume verteilten sich die typischen, riesigen Wartelabyrinthe.

Wir konnten überall direkt durchgehen, das war fast schon zu schnell, denn so konnten wir all die fantastischen Details dieses Bereichs gar nicht genügend würdigen. Der Ride selbst simuliert durch eine Kombination von Fahrgeschäft und Projektionen die Fahrt durch Gringotts und die Flucht vor furchterregenden Drachen.

Ganz ehrlich, so etwas habe ich noch nie gesehen und erlebt. Eine fantastische Illusion und ein grandioses Erlebnis. Übrigens ist der Ride auch für mutige Kinder ab ca. 6 Jahren geeignet, da die wilden Effekte hauptsächlich über Projektionen erzielt werden. Im Notfall hilft also das Motto “Augen zu und durch”. Aber da kann jeder sein Kind selbst am besten einschätzen.

Gringotts at Universal Islands of Adventure, Harry Potter, Orlando, Florida

Eigentlich auf viel mehr Besucher eingestellt: Gringotts Zaubererbank in den Universal Studios Orlando

Gringotts at Universal Orlando, Florida

Ist der Kobold echt oder nicht? Man muss schon mehrmals hinschauen…

Bei Ollivander findet jeder den richtigen Zauberstab!

Gleich anschließend gingen wir ein paar Schritte weiter zur “Wand”-Experience. Mit Wand war in diesem Fall der englische Begriff für Zauberstab gemeint. Gruppenweise wurde man in Ollivanders Laden für Zauberstäbe geführt. Unsere Tochter hatte Glück, sie wurde ausgewählt, sich als künftige Zauberschülerin auf die Suche nach dem geeigneten Zauberstab zu machen.

Klar, dass da auch jede Menge Zauber im Spiel war und einige Überraschungen auf die Besucher warteten – und es gab ein Happy-End: Ollivander fand den perfekten Zauberstab für unsere Tochter! So perfekt, dass wir am Ende eine Rechnung über knapp 32 $ für den Zauberstab präsentiert bekamen ;-). Wer sich zum Kauf entschließt, kann mit dem Zauberstab in der Winkelgasse auch tatsächlich zaubern und diverse Tricks vorführen. Wir entschieden uns aus Budget-Gründen trotzdem dagegen…

Wand Experience bei Ollivander Universal Florida, Orlando

Auf Zauberstab-Suche bei Ollivander

Kings Cross, Harry Potter at Universal Studios Orlando, Florida

Wo ist nur das Gleis 9 3/4???

Auf der Suche nach Gleis 9 3/4

Nach einem ausgiebigen Bummel durch die Winkelgasse beschlossen wir, mit dem Hogwarts Express direkt in den Universal Studio Park zum anderen Harry Potter Bereich zu fahren. Der Eingang befand sich natürlich im Bahnhof Kings Cross. Von dort aus galt es nur noch Gleis 9 3/4 zu finden.

Was soll ich sagen – wir hatten Glück! Mit einem beherzten Sprung konnten wir sogar durch die Wand springen (!) und standen prompt vor dem berühmten Zug in die Zauberwelt. Die Fahrt war für uns das eigentliche Highlight des gesamten Parks – perfekte Illusionen auf allerhöchstem Niveau – so macht ein Freizeitpark Spaß. Am liebsten wäre ich noch ein paar mal hin und her gefahren (Hin- und Rückfahrt sind übrigens verschieden).

Hogwarts Express at Universal Studios Orlando, Florida

Die Fahrt mit dem Hogwarts Express kann beginnen

Einmal auf dem Besen fliegen!

Auf der anderen Seite angekommen, befanden wir uns im Zaubererdorf Hogsmeade. Vor uns türmte sich das riesige Hogwarts-Gebäude auf, in dem sich der zweite spektakuläre Harry-Potter-Ride verbirgt. Auch hier gab es nur eine kurze Wartezeit von 15 Minuten. Genau genommen benötigten wir die Zeit um durch das Schloss zum Beginn der Bahn zu laufen. Wir standen quasi überhaupt nicht und konnten direkt in das Fahrgeschäft einsteigen.

In diesem Fall wird ein Besenflug simuliert und man befindet sich plötzlich mitten in einem Quidditch-Spiel. Mir persönlich gefiel der Besenflug fast noch etwas besser als die Tour durchs Drachenland. Auch hier wird der Hauptteil der Effekte durch Projektionen und Video-Simulation erzeugt, man wird jedoch etwas mehr herumgewirbelt.

Trotzdem ist es durchaus auch für kleine Harry-Potter-Fans geeignet, vorausgesetzt sie mögen solche Fahrgeschäfte – das können natürlich nur die Eltern beurteilen. Gleich nebenan gab es eine Kinderachterbahn, in der man einen wilden Ritt auf Seidenschnabel absolvieren konnte. Diese Bahn hatte es unserem Sohn besonders angetan und er fuhr gefühlte 10 Mal hintereinander (auch hier gab es keine Wartezeit).

Schild in den Universal Studios in Orlando, Florida

Keine Warnung, sondern ein Versprechen!

Abkühlung im Jurassic Park und bei Popeye

Inzwischen hatten wir schon Mittag und legten im Jurassic Park Bereich eine Pause ein. Das Essen war – wie in den meisten Freizeitparks – nicht besonders lecker und auch nicht allzu üppig. Anschließend ging es weiter zur toll umgesetzten  Jurassic Park Wildwasserbahn. Noch mehr Wasser gab es bei der Popeye-Rafting-Tour.

Die Warnschilder, dass man hier klitschnass wird, logen nicht. Im Gegenteil! Selbst nach einem Bad in der Badewanne ist man noch trockener als nach dieser Tour. Und weil die Kinder das so toll fanden, mussten wir hier auch noch mehrmals fahren (was tut man nicht alles für die Kinder ;-)…).

Perfekte Simultation: In der Welt von Spiderman, den Minions und den Simpsons…

Anschließend sprangen wir noch mit Spiderman über die Wolkenkratzer von New York, lernten die Geschichte von “The Cat in the Hat”kennen, bevor wir wieder mit dem Hogwarts Express zurück in den Universal Studio Park fuhren. Die wilden Achterbahnen kamen für uns als Familie nicht in Betracht. Aber es wäre eine gute Gelegenheit, wirklich alle auszuprobieren, da es auch dort keine nennenswerten Wartezeiten gab.

Im Studio-Park befanden sich gleich mehrere Simultation-Rides – ob die Minions, ET, Transformers oder Simpsons – alle sehr gut gemacht, aber ich muss zugeben, dass wir am Abend wirklich fix und fertig waren und für den Rest des Urlaubs auf diese Art von Rides komplett verzichtet haben. So ein Tag in einem Themenpark ist spannend und unvergesslich – aber auch eine völlige Reizüberflutung.

Wir waren froh, dass wir nur einen Tag dafür eingeplant hatten, denn mehrere Tage hier hätten uns komplett überfordert. Aber wie es eben so ist – die Mischung macht’s! Florida hat einfach so viel zu bieten, dass es schade wäre, wenn man nur die spektakuläre und künstliche Welt der Themenparks sehen würde. Auf der anderen Seite ist ein Ausflug in die Welt des perfekten Entertainments fast schon ein MUSS. Man muss es ja nicht übertreiben 😉

Restaurant in den Universal Studios Orlando, Florida

Guten Appetit 🙂

Einen Tag ins Leben der Filmhelden eintauchen

Unser Besuch galt in erster Linie dem Bereich von Harry Potter – der rundum fantastisch war. Wir hatten ein Riesenglück, dass es kaum Wartezeiten gab und wir die Rides sogar mehrmals machen konnten – und immer noch Zeit hatten, den Rest der beiden Parks zu sehen. Die Kinder waren völlig begeistert und sprechen noch heute von diesem tollen Erlebnis. Es ist natürlich auch ein ganz besonderer Moment, plötzlich mitten in die Lieblingsgeschichte  eintauchen zu können und zu sehen, wie die Filmhelden zum Leben erwachen.

Die Perfektion und die Kreativität, mit denen die Universal Studios Orlando umgesetzt sind, sind einfach gigantisch. Nirgendwo sonst kommen Freizeitpark- und Achterbahnfans so auf ihre Kosten wie hier!

Universal Studios – Infos:

Adresse: Universal Florida, 6000 Universal Boulevard Orlando, FL 32819

Öffnungszeiten: Variieren – aktuelle Informationen auf der Universal Website

Preise: 102 $* / 97 $* (Kinder 3 – 9) Achtung: für den Besuch der beiden Harry Potter Bereiche benötigt man eine Kombi-Ticket für beide Parks: 147 $* / 142 $* (Kinder 3 – 9). Mehrtagestickets sind auf den Tag umgerechnet günstiger. (Preise zzgl. Steuern!)

Parken: 17 $

Drache in der Harry Potter Winkelgasse in den Universal Studios, Orlando, Florida

Am Abend ist der feuerspeiende Drache in der Winkelgasse noch beeindruckender!

 

Hinweis: Wir danken Universal für die freundliche Unterstützung. 

 

6 Kommentare

blank
Oliver Jantz 10. Juni 2015 - 18:51

Hallo Antje! Ganz toller Bericht über euren Florida Urlaub! Wahnsinn, muss ja ewig gedauert haben. Nun zu meinem Anliegen: Sind jetzt dann auch im August/September in Florida. Universal Studios mit Harry Potter steht ganz oben auf der Wunschliste meiner Kids. Wie ist denn der Schlechtwerdefaktor in diesen Harry Potter Rides. Ich kann nämlich jede Achterbahn problemlos fahren, aber sobald ich in eine Flugsimulation steige wird mir speiübel. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. VG Oliver

Reply
blank
Antje Gerstenecker 10. Juni 2015 - 21:32

Lieber Oliver,
vielen Dank für die Blumen!
Wenn ihr Universal besucht, versucht den Termin auf September zu legen (möglichst nicht am Labor-Day-Weekend, das ist immer am 1. Montag im September). In der Tat sind beide Harry Potter Rides eine Kombination aus Bewegung und Simulation. Mir ist bei beiden nicht schlecht geworden, obwohl ich da sonst auch Probleme habe. Allerdings waren das auch die ersten Rides die wir gemacht haben. Der Großteil der Rides in den Universal Parks bedient sich dieser Technik. ET, Simpsons, Minions, Spiderman etc. – alle die gleiche Machart. Am schlimmsten fand ich den Simpsons Ride – danach war mir so schlecht, dass ich bei unserem Besuch in Seaworld zwei Tage später dankend auf den Antarktis Ride verzichtet habe… Es ist wirklich schwer, dir da einen Rat zu geben. Ich fand beide Harry Potter Rides weniger “schlimm” als die anderen im Park. Der Ride im Schloss simuliert einen Flug auf dem Besen, der in der Gringotts Bank den Kampf gegen die Drachen. Letzteren haben wir am Abend sogar nochmal gemacht. Die Kinder haben übrigens alle Rides völlig problemlos weggesteckt…

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen bei der Entscheidung. Auf jeden Fall wünsche ich auch ganz viel Spaß in Florida!!!

Liebe Grüße
Antje

Reply
blank
Karin Lorenzen 14. Oktober 2015 - 16:02

Toller Bericht! Vielen Dank! Den werde ich kopieren und in den Koffer legen, damit wir bei Harry Potter alles richtig machen. Alle anderen Attraktionen kennen wir schon. Am Wochenende geht' s nun erst mal nach New York. Ich freue mich!!!

Reply
blank
Antje Gerstenecker 21. Oktober 2015 - 11:59

Hallo Karin,

ich wünsche euch ganz viel Spaß – und vor allem wenig Trubel – bei Harry Potter. So dass ihr das Erlebnis ausgiebig genießen könnt!!!

Liebe Grüße
Antje

Reply
blank
Ines 22. Juli 2018 - 09:38

Hallo, vielen Dank für die tollen Einblicke. Mich haben gerade die Eintrittspreise in die Parks umgehauen. Für meine Familie müsste ich im August 800€ hinblättern. Das finde ich enorm. Hattet ihr ein Special Offer?

Liebe Grüße Ines

Reply
blank
Antje Gerstenecker 23. Juli 2018 - 05:27

Liebe Ines,

Bei uns gab es im Hotel eine Aktion – wenn man an einer Verkaufsveranstaltung für Time-Sharing-immobilien teilnimmt bekam man Tickets erstattet. Ich meine, dass wir so die beiden Tickets für die Kinder extrem günstig bekamen. Noch dazu war es interessant zu sehen, wie diese Immobilien an den Mann oder an die Frau gebracht werden…
Sonderangebote gab es nur im Rahmen von diesen Kombitickets für mehrere Tage und mehrere Parks – die machten für uns keinen Sinn, weil wir nur einen Tag in die Parks gehen wollten.

LG Antje

Reply

Hinterlasse einen Kommentar