Rock’n’Rail: Mit Peter Maffay unterwegs

by Antje Gerstenecker
Die Deutsche Bahn macht es möglich: Konzert von Peter Maffay auf Schienen

Die Deutsche Bahn macht es möglich: Konzert von Peter Maffay auf Schienen

Was macht Peter Maffay in einem Zug? Klar – er singt! Besser gesagt er rockt die Bude – und das richtig! Mit dem Rock’n Rail – Wagen ging die Fahrt einmal quer durch Deutschland von Kiel nach Nürnberg. An Bord einige glückliche Fans und zahlreiche Medienvertreter und eine gigantische Stimmung. Schließlich gab’s eine Menge Neuigkeiten – sein neues Live-Album „Wenn das so ist“ kam gerade erst auf den Markt und im Januar startet seine große Deutschland-Tour. Wieder wird er kreuz und quer durch die Republik reisen – da ist die Bahnfahrt schon einmal ein kleiner Vorgeschmack.

Peter Maffay rockt den IC 2229

Peter Maffay rockt den IC 2229

Der Rock n Rail Wagen mit Peter Maffay sorgte auf den Bahnhöfen für große Aufmerksamkeit

Der Rock n Rail Wagen sorgte auf den Bahnhöfen für große Aufmerksamkeit

“Jetzt kann ich mich auf die Dinge besinnen, die Spaß machen”

Ein Musiker ist immer auch ein Reisender, da lag diese Art einer PR-Tour sehr nahe. „Es ist ein bisschen Sandkasten“, schmunzelt er. „Ich bin jetzt 65 – da kann man sich auch einmal auf die Dinge besinnen, die Spaß machen.“ Auf die teils wacklige Zugfahrt angesprochen, meint er lachend „das ist wie im wahren Leben – du musst die Töne treffen, auch wenn es unruhig ist.“ Eine Promo-Tour müsste er eigentlich nicht machen, seine Tournee ist bereits jetzt sehr gut gebucht – und auch sein Album von dem er selbst meint, es sei das Beste, das er bisher gemacht hat, verkauft sich wie warme Semmeln. Aber Peter Maffay will sich mit der Aktion auch Zeit für seine Fans nehmen – „das tut man viel zu selten!“

Ein Zug wird zum Konzertsaal: Super Stimmung an Bord des IC 2229 mit Peter Maffay

Ein Zug wird zum Konzertsaal: Super Stimmung an Bord des IC 2229

Mit dem Zug von Peking nach Moskau

Auf die Frage, wann er zuletzt Zug gefahren sei, muss Peter Maffay kurz überlegen: „Das war 1989 – von Peking nach Moskau – also schon eine ganze Weile her“, grinst er. Zeit also, mal wieder das Zugfahren in Deutschland zu testen. Und er scheint sehr viel Spaß dabei zu haben „es ist für mich ein ganz besonderer Auftakt für eine Tour, von der wir uns viel versprechen!“

Von außen betrachtet: Peter Maffay bei seinem unplugged Auftritt in der Bahn

Von außen betrachtet: Peter Maffay bei seinem unplugged Auftritt

„Reisen mit Kindern heißt viel Zeit miteinander zu verbringen“

Reist jemand, der beruflich so viel unterwegs ist auch privat noch gerne? Was bedeutet für ihn Reisen mit seiner Familie? „Für mich heißt reisen mit Kindern in erster Linie Zeit miteinander zu verbringen und viele unerwartete Fragen gestellt zu bekommen. Reisen heißt Neugierde zu befriedigen, Learning by doing also. Klar kann man auch viel aus Büchern erfahren. Aber ohne das Reisen kann man andere Länder nicht so gut erspüren – man weiß einfach nicht, wie es sich anfühlt dort zu sein.“

Peter Maffay

Vielen Dank an die Deutsche Bahn für die Einladung zu diesem ganz besonderen Event!

Meine Blogger-Kollegin Tanja war auch mit Rock’n’Rail unterwegs – ihren Bericht findet ihr hier!

 

Hinterlasse einen Kommentar