Bavaria Filmstadt München: in der Welt von Wickie, Fuchur, Asterix, Obelix und Co.

by Antje Gerstenecker

Für uns war der Besuch der Bavaria Filmstadt in München  ein Ausflug zurück in unsere Kindheit – für unsere Kinder war es ein spannender Blick in die Welt ihrer Helden!

Bei der rund zweistündigen Führung durch die Bavaria Filmstadt gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Die Tour ist unterhaltsam, abwechslungsreich, informativ und gespickt mit lustigen und unglaublichen Anekdoten – ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.

Wilde Fahrt im 4D Erlebniskino

Unser Besuch begann mit der Vorstellung im spektakulären 4D Erlebniskino. „Lissy und die wilde Kaiserfahrt“ heißt der abenteuerliche Spaß für sämtliche Sinne. Lissy ist auf der Flucht vor ihren Leibwächtern und nimmt die Besucher mit auf eine wilde Schlittenfahrt durch die Bergwelt. Die Effekte sind unglaublich und so wird man während der Fahrt kräftig durchgeschüttelt und gerüttelt. Man hat das Gefühl mitten im Film zu stecken und wirklich den Berg mit Höchstgeschwindigkeit hinabzurasen. Schade nur, dass die wilde Fahrt nach knapp fünf Minuten schon zu Ende ist. Wer mit kleinen Kindern unterwegs ist, sollte beachten, dass diese Attraktion für kleine Kinder nicht geeignet ist und eine Mindestgröße von 1,20 Meter nötig ist!

blank

„Sturm der Liebe“ in der Filmstadt

Weiter geht es durch das Bavaria Filmgelände zum Set von „Sturm der Liebe“ – hier dürfen sich Besucher sogar als Schauspieler in einer echten Filmszene versuchen. Das Büro von „Der Alte“ kann ebenso besichtigt werden, wie die Kulissen zu der Verfilmung von Cornelia Funkes „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“.

blank

Beklemmender Gang durch „Das Boot“

Auch die Original-Kulissen des deutschen Kassenschlagers „Das Boot“ sind auf dem Gelände zu besichtigen. Beim Gang durch das U-Boot kommen schon beklemmende Gefühle auf und man mag sich kaum vorstellen, wie sich die Schauspieler und die Filmcrew beim Dreh auf engstem Raum gefühlt haben. Zum Schmunzeln waren dagegen die zahlreichen Anekdoten zum Filmdreh – die ich aber hier gar nicht verraten will!

blank

Einmal durch Flake gehen und vielleicht Wickie sehen?

In der Bavaria Filmstadt findet man auch die Kulissen aus Asterix & Obelix und natürlich aus Wickie & die starken Männer. Riesenbegeisterung herrschte bei unseren Kindern schon bei der Anfahrt, als sie  das Dörfchen Flake und das legendäre Wikingerschiff von Wickie und seiner Mannschaft entdeckten. Das Schiff ist übrigens noch immer seetauglich und verfügt sogar noch über ein gültiges TÜV-Siegel. Trotzdem hat es seinen Standort auf den Rasen der Filmstadt verlegt und kann dort nun von den großen und kleinen Fans bewundert werden. Wie bei fast allen Kulissen gibt es überall Bildschirme, die Filmausschnitte und informative Beiträge zeigen, damit die Besucher nachvollziehen können, wie die Dreharbeiten umgesetzt wurden und wo die Kulissen im Film zu sehen sind. Auch die Kulissen der Eiswelt des zweiten Teils der Wickie-Filme können live erkundet werden!

blank

blank

Auf Fuchur über Phantasien fliegen – das gibt es nur in der Bavaria Filmstadt

Der berühmteste Bewohner der Bavaria Filmstadt ist sicherlich nach wie vor „Fuchur – der Glücksdrache“. Bis heute haben die Kinder die Möglichkeit auf Fuchur zu reiten und über das Reich “Phantasien” zu schweben.

blank

blank

Einblick in die Produktion einer Live-Sendung auf dem Bavaria-Gelände

Die Führung durch die Bavaria Filmstadt ermöglichst sogar einen Blick in eine Live-TV-Produktion. Der Homeshopping-Kanal GemsTV sendet vom Bavaria Filmgelände aus 20 Stunden lang täglich. Hier kann durch große Glasfenster die Live-Sendung beobachtet werden. Ein spannender Einblick für alle, die noch nie eine Fernsehproduktion Backstage erlebt haben.

So schnell können zwei Stunden vergehen…

Viel zu schnell sind die erlebnisreichen zwei Stunden vergangen. Auf dem Weg nach Hause muss man all die neuen Eindrücke erst einmal verarbeiten und natürlich haben wir uns vorgenommen all die Filme noch einmal anzusehen – dieses Mal, mit unserem neuen Wissen, aus einer ganz anderen Perspektive.

Tipps und Infos zum Besuch der Bavaria Filmstadt

Eine Besichtigung des Bavaria Filmparks ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Es empfiehlt sich  – vor allem an den Wochenenden und in den Schulferien – morgens möglichst vor 10 Uhr da zu sein, um lange Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden. Der Eintritt für die Führung kostet 13 Euro* (Erwachsene) bzw. 11 Euro* (Kinder). Wer insgesamt rund vier Stunden Zeit hat, sollte unbedingt das „Filmstadt Komplett“ Ticket buchen. Es beinhaltet zusätzlich zur Führung den Besuch des  4D Erlebniskinos und den Eintritt ins Bullyversum (27,50* Euro Erwachsene, 22* Euro Kinder). Da sich viele Kulissen und Attraktionen im Freien befinden sollte man – der Witterung entsprechend – gekleidet sein. Parkplätze gibt es direkt beim Bavaria Filmstadt-Gelände. Die Parkgebühr kostet, unabhängig von der Parkdauer, 4 Euro*.

*Preise Stand März 2017

Für allen Hungrigen, gibt es auf dem Gelände auch ein McDonalds-Restaurant. Hier kann man sich stärken für den Besuch des Bullyersums

Weitere Infos gibt es unter www.filmstadt.de

In München gibt es für Familien viel zu erleben. Weitere Ziele sind beispielsweise das Deutsche Museum, die Allianz Arena oder das Training des FC Bayern München. Hoteltipp für München: das Holiday Inn Munich City Centre

blank

 

2 Kommentare

blank
Andreas Kleinert 10. März 2017 - 16:47

Eins ist mir ins Auge gefallen: “Auf Fuchur über Phantasialand fliegen (…) Bis heute haben die Kinder die Möglichkeit auf Fuchur zu reiten und über das Phantasialand zu schweben.”

–> Fliegt man heutzutage wirklich über den Freizeitpark “Phantasialand” – oder noch immer, wie früher, über das Reich “Phantasien” aus dem Film bzw. Buch? 😉

Reply
blank
Antje Gerstenecker 15. März 2017 - 12:08

Uuuups – natürlich fliegt man noch immer über Phantasien!!! Vielen Dank fürs aufmerksame Lesen – ich habe es natürlich sofort geändert und bei der Gelegenheit auch gleich noch die Preise aktualisiert! 🙂

Reply

Hinterlasse einen Kommentar