Tübingen: Mit dem Boot durch die zauberhafte Altstadt

by Antje Gerstenecker

Klar, Tübingen kennt man. Ein quirliges und charismatisches Studentenstädtchen mit einer zauberhaften Altstadt, vielen kleinen Kneipen, netten Restaurants und schönen Parkanlagen. Am Fuße der Schwäbischen Alb gelegen, umgeben von eine lieblichen Landschaft mit kleinen Hügeln, Wäldern und Obstwiesen.

IMG_8659

Am Tübinger Neckarufer kann man herrlich spazieren gehen und Schwäne beobachten

Tübingen ist eine Reise wert

Ein Ausflug nach Tübingen lohnt sich auf jeden Fall! Man kann hier wunderbar bummeln – ob durch Läden oder Kneipen. Die kleinen Gässchen und die alten Fachwerkhäuser bieten lohnende Motive für Fotografen – und eine faszinierende Kulisse für einen ausgedehnten Spaziergang mit Kindern. Die teils steilen Gässchen machen den Ausflug an manchen Stellen recht anstrengend. Aber dafür kann man anschließend in einem der zahlreichen Biergärten herrlich relaxen.

IMG_8708

Die Frühlingsblüte sorgt für Farbtupfer entlang des Neckars bei Tübingen

Casino am Neckar – nicht die beste Wahl…

Nachdem das Wetter in den letzten Tage doch recht unbeständig war, wollten wir die wenigen spärlichen Sonnenstrahlen auf jeden Fall genießen und machten Rast im Casino am Neckar. Das Restaurant verfügt über einen sehr schönen, direkt am Neckarufer gelegenen Biergarten. Sehr originell ist übrigens vor allem das Neckarfloß, das gerade mal Platz für einen Tisch und ein paar Stühle bietet, dafür aber bei schönem Wetter ein perfektes Plätzchen für einen netten Plausch mit Freunden ist.

IMG_8657

Das Casino am Neckar – nicht sehr lecker, aber schön gelegen

 

Ansonsten war das Casino am Neckar leider nicht die beste Wahl. Ich weiß nicht, ob der Koch an diesem Tag frei hatte, aber das Essen ließ doch sehr zu wünschen übrig. Unser Essen wurde zwar recht schnell gebracht, doch die von unserem Sohn bestellten Chicken Nuggets waren leider innen noch komplett roh. Wir gaben das Essen zuurück. Einige Zeit später wurde der zweite Teller gebracht – leider waren die Hühnchen innen genauso roh wie beim ersten Mal. Also gaben wir das Essen wieder zurück. Der Rest der Familie war längst fertig  – dann kam der dritte Versuch. Diesmal zumindest nicht roh… Aber insgesamt war das Essen recht geschmacksneutral und sehr fettig.

Dazu kam, dass durch diese ganze Aktion unser Aufenthalt im Restaurant mehr also doppelt so lange dauerte wie geplant – und unser Sohn längst „über den Hunger war“, als das Essen endlich eintraf. Entsprechend gefrustet war der arme Kerl. In so einem Fall hätte man zumindest erwartet, dass der Kaffee auf’s Haus geht, oder die Kind ein Eis o.ä. angeboten bekommen. Dem war aber nicht so. Schade, denn die Location ist eigentlich wunderschön. Aber nach unserer Erfarhung können wir einen Besuch nicht wirklich empfehlen. Die Kuchen sahen aus der Ferne betrachtet übrigens ganz lecker aus – vielleicht sollte man hier eher Rast bei Kaffee und Kuchen machen. Wer auf Nummer sicher gehen will, findet aber in nächster Nähe zahlreiche weitere Restaurants und Biergärten!

IMG_8673

Sieht unscheinbar aus – aber hier gibt’s die Objekte der Begierde: Ruder- und Tretboote

Tübingen aus einer anderen Perspektive erkunden

Wir wollten Tübingen dieses Mal –  vor allem auf Wunsch der Kinder – vom Wasser aus erkunden. Traditionell macht man das in Tübingen mit einer idyllischen Stocherkahnfahrt. Das war den Kindern aber viel zu langweilig, deshalb entschieden wir uns für ein Tretboot. Gleich neben dem Casino am Neckar befindet sich unterhalb der Touristeninformation der Bootsverleih – hier gibt es Ruder- und Tretboote für die Fahrt auf dem Neckar. Für 12 Euro pro Stunde können wir sofort starten. Erstmals konnten wir Eltern die Fahrt so richtig genießen – denn beide Kinder wollten unbedingt treten  – und so wurden wir auf die hinteren Plätze im Boot verdrängt. Wie herrlich entspannend! Fast fühlten wir uns wie bei einer Gondelfahrt in Venedig!

IMG_8660

Entspannend für Eltern: Die Kinder übernehmen das Steuer und das Treten!

Der Streit um die Tretgeschwindigkeit ist lauter als das quaken der Enten…

Ja – fast! Bis der Streit um die Tretgeschwindigkeit das sanfte plätschern des Neckars und das quaken der Enten erst leicht – und dann immer stärker – übertönte. Natürlich passiert das immer, wenn man am weitesten vom Ausgangspunkt entfernt ist. Entsprechend lang fühlte sich die Rückfahrt an 😉

IMG_8689

Treten ist anstrengend – ein kleines Hängerchen auf halber Strecke…

Schwäne auf der Suche nach eine Mitfahrgelegenheit?

Gut, dass ein paar Schwäne die Streithähne so faszinierten, dass sie völlig abgelenkt wurden. Die Schwäne kamen unserem Boot so nah, dass wir schon fast befürchteten, dass sie eine Mitfahrgelegenheit suchten…

IMG_8695

Schwäne – gaaaanz nah!

Idyllischer Blick vom Neckar auf Tübingen

Der Blick, der sich vom Boot aus bietet, ist faszinierend. Entlang der Wiesen der Neckarinsel, fährt man an manchen Stellen durch die Äste der Weiden, die fast bis auf die Wasseroberfläche reichen. Immer wieder eröffnen sich idyllische Bilder auf Häuser, kleine Brücken, Gärtchen und das Leben…

IMG_8710

Ein Blick ins verwunschene, alte Tübingen

IMG_8685

Was für ein süßes Häuschen am Neckarufer

Gibt’s hier was umsonst?

Fast meint man, es gäbe hier etwas umsonst. Vor der wunderschönen und farbenfrohen Kulissen der Tübinger Altstadt sitzen unzählige Menschen und lassen die Beine über die breite Mauer am Neckar baumeln. Ein beliebter Treffpunkt der Tübinger und der zahlreichen Besucher. Hier trifft man sich für ein „Schwätzle“, schlotzt gemütlich ein Eis, hält Händchen oder lässt einfach den Blick über die Boote auf dem Necker schweifen und die Seele baumeln – hier gibt es also tatsächlich jede Menge umsonst!!!

IMG_8683

Beliebter Treffpunkt – die Mauer am Neckar in TübingWeitere Infos:

 

IMG_8671

Neckaridylle

Weitere Infos:

Natürlich gibt es in Tübingen noch viele andere tolle Attraktionen und Stadtführungen aller Art und vor allem in den verschiedensten Sprachen. Weitere Infos gibt es hier.

Ein Ausflug nach Tübingen lässt sich natürlich wunderbar mit den verschiedensten Ausflugszielen auf der Schwäbischen Alb oder rund um Stuttgart verbinden!

IMG_8699

Eine Stocherkahnfahrt empfiehlt sich vor allem für kleine Gruppen

 

 
















 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar