Tipp und Gewinnspiel: Sea-Band Akupressur-Armbänder gegen Reiseübelkeit

by Antje Gerstenecker
Sea-Band Akkupressurarmband in Aufbewahrungsbox
IMG_3045

Was tun, wenn den Kindern beim Autofahren übel wird? Akupressur-Armbänder können helfen.

Werbung.

Endlich starten die Sommerferien – und bevor ihr euch auf den Weg macht, haben wir noch einen wichtigen Tipp für alle, die Probleme mit Reiseübelkeit, Seekrankheit etc. haben.

Seit vielen Jahren begleiten uns die Sea-Band Akupressurarmbänder auf unseren Reisen.

Wir lieben Roadtrips, doch die Kinder hatten immer wieder mit Reiseübelkeit zu kämpfen. Durch einen Zufall entdeckte ich die Sea-Bands und wir waren begeistert. Seither hatten wir das Problem so gut wie gar nicht mehr. Ich weiß nicht, wie vielen Freunden und Bekannten ich die Akupressurarmbänder in den letzte Jahren empfohlen habe – und sie alle waren begeistert.

Sea Bands in verschiedenen Farben und Größen

Sea-Bands gibt es in verschiedenen Farben und Größen

Die Vorteile von Sea-Band liegen klar auf der Hand:

  • Die Sea-Band Akupressurarmbänder wirken ohne medizinische Wirkstoffe – es gibt also keinerlei Nebenwirkungen
  • Günstiger Preis
  • Man kann die Bänder immer wieder verwenden
  • Sehr einfach anzuwenden – den Sea-Bands liegt eine Beschreibung bei, wie man sie genau anlegen muss
  • Die Sea-Bands sind waschbar
  • Sie sind natürlich wirksam
  • Sea-Bands helfen bei verschiedenen Formen von Übelkeit – auch in der Schwangerschaft etc.
  • Es gibt sie in verschiedenen Farben und Größen
Sea Bands am Handgelenk

Die schwarzen Sea-Bands sind die Favoriten der Kinder

Einfach und wirksam gegen Reiseübelkeit

Die Armbänder sind sehr einfach anzuwenden. Die beiliegende Beschreibung erklärt, wie man den richtigen Akupressur-Punkt findet. Dann streift man das Band über und achtet darauf, dass die kleine, auf dem Band angebrachte, Plastiknoppe genau auf diesem Punkt sitzt. So wird durchweg leichter Druck auf den Akupressurpunkt ausgeübt und Übelkeit vermieden. Selbst bei vorhandener Übelkeit sollen sie – laut Beschreibung – innerhalb weniger Minuten wirken. Diesen Fall konnten wir bisher – zum Glück – noch nicht testen. Die Stoffbänder sind sehr bequem zu tragen und können bei Bedarf auch gewaschen werden.

Zum Sea-Band-Sortiment gehören auch Ingwer-Lutschbonbons und ein Roll-on-Stift der eine wohltuende und beruhigende Wirkung in der Schwangerschaft verspricht.

Die Bonbons wird unsere Tochter gleich am Wochenende testen, denn sie fährt mit einer Freundin ins English Adventure Camp an die englische Südküste. Bei der langen Bus- und Fährüberfahrt, werden die Sea-Bands und die Ingwer-Bonbons sicherlich wieder gute Dienste leisten.

Sea-Band Ingwer Lutschbonbons und Roll on

Ebenfalls im Sea-Band-Sortiment: Ingwer Lutschbonbons gegen Überkeit und ein Roll on für Schwangere

Weiter Tipps gegen Reiseübelkeit:

1. Nicht im Auto lesen, malen, puzzeln oder Filme schauen

2. Nicht zum Seitenfenster hinausschauen

3. Viele Pausen machen

4. Keine fetthaltige Nahrung

5. Kaugummi kauen

Gewinnspiel: Wir verlosen 3 Sea-Band-Sets!

Wenn ihr die Sea-Bands mal selbst ausprobieren wollt, könnt ihr eins von 3 Sea-Band-Sets mit jeweils zwei Armbändern gewinnen.

Hinterlasst einfach einen Kommentar unter dem Artikel und schreibt mir, ob ihr eins für Erwachsene oder für Kinder haben wollt.

Das Gewinnspiel läuft bis Mittwoch, 1. August 2018, 23.59 Uhr. Die Gewinner werden ausgelost und per Email benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

*

*Affiliate-Link

Sea-Band Akkupressurarmband in Aufbewahrungsbox

Die Sea-Bands kommen bereits in einer praktischen kleinen Box, in der man die Akupressurarmbänder sicher verstauen kann und in auch in die kleinste Tasche passen.

17 Kommentare

Sandra Seiffart 2. Juni 2014 - 15:51

Mit unserem Wohnmobil steht uns die ganze Welt offen. So zog es uns letzten Sommer in die Bretagne und zu Ostern eroberten wir ganz Dänemark. In den kommenden Sommerferien werden wir wohl grn Schottland touren und da unsere Kleine doch hin und wieder die Reiseübelkeit (vor allem bei den langen An- und Abreise Strecken plagt – bis jetzt haben wir dies homöopathisch behandelt) plagt, würde ich gern für unsere Süße in den Lostopf hüpfen.

Reply
Patotra 3. Juni 2014 - 05:47

Liebe Antje,
Wäre toll für unsere Irlandreise (Seekrankheit, käme aber etwas zu spät 😉 Aber auch für unsere Ausflüge in die Alpen wäre das bestimmt hilfreich. Die vielen Kurven machen unseren Kindern zuweilen zu schaffen. Bislang haben wir das auch immer homöopathisch behandelt. Cola und Salzstangen helfen bei unseren Kids auch…

Reply
Viktoria 5. Juni 2014 - 17:45

Ich fahre im August nach Amsterdam und würde mich daher über ein Sea-Band sehr freuen.

Reply
christina 14. Juni 2014 - 15:53

Der nächste Urlaub geht nach Griechenland und da würden wir das gerne mal testen

Reply
Simone Setka 17. Juni 2014 - 08:37

Wir werden in nächster Zeit ja die britische Insel unsicher machen, und da könnten wir solche Bänder natürlich gut gebrauchen! 🙂

Reply
Dani 17. Juni 2014 - 10:38

Ha. Da mach ich doch einfach mal noch mit. Wir haben da einen Kandidaten und würden das gern mal ausprobieren. Wollen ja im Sommer mehr als 3000 km mit dem Auto fahren. Bisher sind es immer die Reisekaugummis, die genutzt wurden, aber warum nicht mal was neues ausprobieren…

Reply
Antje Gerstenecker 17. Juni 2014 - 10:45

Wir haben gerade den Härtetest auf unserer Fahrt nach Italien gemacht. Und es hat tatsächlich funktioniert!

Reply
Kathinka Zoernack 17. Juni 2014 - 16:21

Aus aktuellem Anlass und unserem nächsten geplanten Urlaubsziel Kroatien ………wäre das ein Versuch wert.

Reply
Anja Beckmann 17. Juni 2014 - 23:25

Hallo Antje,

in einer Woche sind wir in Irland und machen einen Roadtrip auf dem Wild Atlantic Way. Als Beifahrerin könnte ich das praktische Armband sehr gut gebrauchen!

Liebe Grüße
Anja

Reply
Anna Schmidt 28. Juli 2018 - 21:55

hach, wenn Reiseübelkeit bei mir doch nur ein Thema für den Urlaub wäre…. Ich gehöre leider zu den Leuten die schon schweißgebadet umfallen, wenn sie nur eine Haltestelle mit dem Bus fahren müssen! Geholfen hat da bisher leider nichts außer zu Fuß gehen ;LOL. Ich bin echt ein Hardcore-E-Biker mittlerweile, schlichtweg weil die Öffis für mich nicht nutzbar sind. Ich muss aber sagen, dass ich das auch echt gerne mag das Allwetterradeln. Im Urlaub wäre es aber echt super, wenn ich einfach mal wie ein normaler Mensch leben und Busse und Boote nehmen könnte! Daher würde ich mich über ein Bändchen für Erwachsene total freuen!
Liebe Grüße
Anna

Reply
Falko 29. Juli 2018 - 03:41

Liebe Antje,
gerne würde ich die von dir präsentierten universell einsetzbaren, natürlich wirksamen Sea-Band Akupressur-Armbänder auf bevorstehenden Städtetrips zur Linderung potenzieller Unpässlichkeiten zum Einsatz bringen.
Herzliche Grüße
Falko

Reply
Bruni 29. Juli 2018 - 22:32

Ich würde ein gerne mal ein Erwachsenarmband testen. Zum einen auf unserer nächsten Flugreise in Richtung USA, zum anderen für mich noch viel interessanter bei meinen Wechseljahrsbeschwerden……mir ist morgens öfter mal übel…. wäre toll, wenn es helfen würde..

Reply
Iris Baer 30. Juli 2018 - 16:19

Liebe Antje,
mein Mann hat seinen großen Segelschein bestanden und stellte bei der praktischen Prüfung fest, dass er seekrank ist… Das erschütterte ihn, wo wir doch demnächst statt Cornwall, Irland, quasi Wohnmobilreisende umsteigen wollten aufs Wasser. Er würde sich extremst freuen. Da bin ich mir ziemlich sicher.
Viel Vergnügen Euch weiterhin und danke, dass Ihr uns teilhaben lasst.
Liebe Grüße
Iris

Reply
Ben 31. Juli 2018 - 14:29

Meine Frau würde sich über die Erwachsenenvariante sicherlich sehr freuen.

Reply
Sabine Sporkhorst 1. August 2018 - 00:40

Die wären einfach perfekt für unsere erste, sehr bald anstehende Kreuzfahrt. Bei drei Kindern und zwei Erwachsenen befürchte ich könnte doch der Problemfall Seekrankheit eintreten 🙈 Und der Testbericht macht einfach Mut! Und für den ersten Flug des Großen wäre es, zumindest psychologisch, bestimmt auch prima 😉

Reply
MW 1. August 2018 - 12:22

Ich würde gerne eines für Erwachsene testen, da wir demnächst verreisen werden

Reply
Schackel Marianne 26. Mai 2019 - 11:22

Ich benutze das seaband schon viele Jahre und habe auch anderen Bekannten dazu geraten mit großem Erfolg gegen Überkeit.
In einer Zeitschrift Neue Post Nr. 21 war ein Bild mit genau der verkehrten Anwendung des Bandes! ( auf der Handoberfläche)
Das ist nicht gut!
Mit freundlichen grüßen

Reply

Hinterlasse einen Kommentar