Gwel an Mor: Urlaubsträume an der Küste Cornwalls

by Antje Gerstenecker

Es gibt diese Ferienhäuser, in denen man sich auf Anhieb wohlfühlt und das Gefühl hat – hier will ich gar nicht mehr weg. So eins haben wir in Cornwall entdeckt. Ganz anders, als ihr euch vielleicht eine Ferienhaus in Cornwall vorstellt. Kein schnuckliges Cottage, sondern ein rundum modernes, helles und unglaublich komfortables Häuschen im Einklang mit der Natur und doch von perfekter Infrastruktur umgeben. Ein ideales Plätzchen um runterzukommen, zu entspannen und noch dazu einige der schönsten Plätzchen Cornwalls zu entdecken!

Gwel an Mor – hier ist der Name Programm

Gwel an Mor ist cornisch und bedeutet übersetzt “schöner Ausblick”. Das gleichnamige Resort, das hoch über dem Fischerdörfchen Portreath an der Nordküste Cornwalls liegt, verdient diesen Namen durchaus. Dabei ist der Blick übers Meer nicht der einzige Trumpf, den das Feriendorf zu bieten hat. Die Lage ist fantastisch – über einen malerischen kleinen Pfad ist man in zehn Minuten in Portreath, das einen sehr schönen Sandstrand aufzuweisen hat. Etwa 20 Minuten benötigt man, um den Coastal Path zu erreichen. Richtung Porthtowan bietet sich ein spektakulärer Blick über die Klippen hinab aufs Meer. Der Weg nach Gwithian ist weiter – aber dafür bietet dieser Küstenabschnitt atemberaubende Aussichten – und es lohnt sich eine Tour mit dem Auto bis nach St. Ives zu unternehmen. Die wunderschöne Parkanlage von Tehidy ist nur 20 Gehminuten entfernt. Dazu liegt Gwel an Mor direkt an einem sehr schönen Spazier- und Radweg, der zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten der Gegend führt.

Gwel an Mor Ferienhäuser mit Blick aufs Meer

Alle Ferienhäuser haben Blick aufs Meer

Swimming Pool und Whirlpool im Hotel Gwel an Mor in Portreath, Cornwall

Das Schwimmbad

Von Luxus bis Wildlife: ein Ferienparadies mit spannendem Angebot

Ein perfekter Ort also, um ein Feriendorf zu errichten. Doch das Wort “Feriendorf” wird Gwel an Mor bei weitem nicht gerecht. Denn hier ist ein perfektes Ferienparadies – nicht nur- für Familien entstanden. Die Kombination, die das Resort bietet, ist einzigartig in Cornwall – und genau deshalb sind wir auf Gwel an Mor aufmerksam geworden. Wir fanden die außergewöhnliche Kombination aus Ferienhaus und einer angeschlossenen Farm mit diversen Naturprogrammen sehr spannend. Und da das Wetter in Cornwall manchmal etwas unberechenbar ist, fanden wir das zusätzliche Angebot wie Schwimmbad, Wellness, Spa und Fitnessraum sehr attraktiv.

Gwel an Mor, Blick vom Ferienhaus "The Residence" hinab aufs Meer

Der Blick von unserem Ferienhaus hinab auf Portreath und das Meer

Ferienhaus in Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Modern, luxuriös und umweltfreundlich: die Ferienhäuser im Bereich “The Residence”

Das Resort besteht aus zwei voneinander getrennten Teilen. Die ursprünglichen Häuser sind im skandinavischen Stil gehalten und reihen sich rund um den Rezeptionsbereich. Etwas abseits befindet sich der neue Bereich “The Residence”. Diese Häuser sind in einem sehr modernen und vor allem sehr umweltfreundlichen Stil erbaut.

Küche im Ferienhaus im Gwel an Mor Resort, Portreath, Cornwall

Perfekt ausgestattet: Die Küche

Ferienhaus Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Küche und Essbereich

Noch nie habe ich so ein perfekt ausgestattetes Ferienhaus gesehen

Bei unserer Ankunft im Bereich “The Residence” waren wir schlichtweg baff. Noch nie haben wir ein so durchdacht und perfekt eingerichtetes Ferienhaus bezogen. Hier wurde wirklich an jedes, auch noch so kleines, Detail gedacht. Die Küche war komplett ausgestattet – mit allem, was man sich nur vorstellen kann. Vom Toaster über Brotkasten und Knoblauchpresse bis hin zum Pizzaschneider. Natürlich fehlten auch Spülmaschine, Waschmaschine, Staubsauger, Bügeleisen samt Bügelbrett und Co. nicht. Sehr beeindruckt waren die Kinder, dass im Besenschrank sogar ein komplettes Set Weihnachtsschmuck in grün – farblich passend zur Einrichtung – deponiert war!

Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Cornische Spezialitäten für das Frühstück

Das Haus selbst wirkte sehr hell und freundlich. Die bodentiefe Fensterfront ließ sich komplett öffnen, so dass man bei schönem Wetter die Terrasse mit in den Wohnbereich einbeziehen konnte. Die Einrichtung war sehr modern und ansprechend – ein Haus, in dem man sich auf Anhieb so richtig wohlfühlen musste. Sehr dankbar waren wir auch für die kulinarische Grundausstattung – Butter, Milch, Brot, Marmelade, Saft, Eier, Müsli, Salz und Pfeffer – alles da!Der Obstkorb war gefüllt, Spülmaschinentabs und Waschpulver lagen bereit. Besser geht’s nicht – und alle, die auf Roadtrip unterwegs sind und nur für ein paar Tage Selbstversorger sind, sind für diese lückenlose Ausstattung ganz bestimmt mehr als dankbar.

Wohnbereich mit offenem Kamin in Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Wohnbereich mit offenem Kamin

Ein eigener Whirlpool auf der Terrasse

Große Begeisterung bei den Kindern, als sie feststellten, dass es insgesamt drei Schlafzimmer im Haus gab – und somit jeder sein eigenes Zimmer hatte. Noch größer war die Begeisterung, als sie auf der Terrasse unseren Whirlpool entdeckten. Aufgeheizt auf kuschelige 40 Grad – das war schon der Gipfel des Genusses. Klar, dass wir den ersten Abend direkt auf der Terrasse im wohlig warmen Wasser verbrachten – den cornischen Wind um die Nase wehend und die Sterne über uns betrachtend.

Schlafzimmer mit direktem Zugang zum Whirlpool auf der Terrasse in Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Schlafzimmer mit direktem Zugang zum Whirlpool auf der Terrasse

Whirlpool in Gwel an Mor, Portreath Cornwall

Ein eigener Whirlpool auf der Terrasse!!!

Spannende Kombination: Luxus und Wildlife

Zuvor begaben wir uns aber noch auf einen kleinen Rundgang und besuchten die Tiere auf der zugehörigen Feadon Farm. Wir entdeckten Ziegen, Hühner, Enten und sogar Perlhühner und stutzten kurz, als wir die beiden Rentiere entdeckten. Die hatten wir in Cornwall nun wirklich nicht erwartet. Eine absolute Besonderheit von Gwel an Mor sind die Wildlife-Programme, die von den Rangern der Farm angeboten werden und die vor allem dazu dienen, den Besuchern die heimische Tierwelt näherzubringen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Begegnung mit den zahmen Füchsen und Eulen!

Wildlife at Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Eine beeindruckende Erfahrung wird in Gwel an Mor möglich

Rentiere auf der Feadon Farm, Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Begegnung mit den einzigen Rentieren in Cornwall auf der Feadon Farm

Ein Pool mit Meerblick und pure Entspannung im Spa

Erwartungsgemäß war der Pool bei den Kindern natürlich der Hit! Erstaunlicherweise war er recht wenig besucht und die Kids hatten entsprechend freie Bahn. Gleich neben dem Pool gibt es einen Whirlpool – so kann man sich entspannen und die Kinder gleichzeitig im Auge behalten. Im Clubhaus befindet sich zudem einen Fitness-Raum sowie eine Sauna und ein Dampfbad. Für ultimative Entspannung sorgen die Behandlungen im Spa: Ob Massagen, Gesichts- oder Körperbehandlungen – hier gibt es ein großes Angebot in sehr angenehmer Atmosphäre. Besonders empfehlen kann ich euch die Hot Stone Rückenmassage – eine wunderbare Entspannung nach einer langen Wanderung auf dem Coastal Path!

Wellbeing, Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Wellbeing – das Spa von Gwel an Mor

Restaurant The Terrace in Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Kleine Quiz-Spiel verkürzen die Zeit bis zum Essen

Wer sich in Gwel an Mor nicht selbst versorgen will, findet im Restaurant “The Terrace” auf dem Gelände ein gute Alternative – auch “take away” ist möglich. Ganz besonders nett fanden wir die Idee, auf den Tischen kleine Quiz-Spiele zu platzieren. Ein schöner Zeitvertreib für die ganze Familie, bis das – übrigens sehr leckere – Essen serviert wird.

Gwel an Mor – unser Fazit:

Wir waren sehr gespannt auf unseren Aufenthalt in Gwel an Mor – vor allem auf die Umgebung und das Wildlife-Programm. Unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen – wir waren einfach hin und weg von dieser Anlage. Die angenehme Atmosphäre, das fantastische Ferienhaus und die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten haben wir sehr genossen – ganz besonders natürlich den Whirlpool auf unserer Terrasse. Sehr zu empfehlen sind die Wildlife-Programme der Feadon-Farm – ein unglaublich intensives Erlebnis – nicht nur – für die Kinder.

Weg nach Portreath von Gwel an Mor, Portreath, Cornwall

Ein malerischer Pfad führt hinab nach Portreath

Unsere Tipps:

– Es gibt zahlreiche Ausflugsziele in nächster Umgebung. Traumhaft ist ein Ausflug in die Gärten von Tehidy und ein Spaziergang zu den North Cliffs. Auch eine Tour entlang der Küste nach St. Ives ist ein Muss (auf jeden Fall mit Zwischenstopp am Küstenabschnitt von Godrevy)

– Gwel an Mor liegt direkt am Wander-/Radweg. Fahrräder können vor Ort ausgeliehen werden.

– Für Sportfans gibt es Golplätze in nächster Nähe und Tennisplätze auf dem Gelände

– Der nächste größere Supermarkt ist etwa 10 Autominuten entfernt (Infos gibt es an der Rezeption)

– Der nächste Strand befindet sich etwa 10 Fußminuten entfernt in Portreath (am Strand gibt es kostenloses WLAN)

– Auf jeden Fall eine der Wildlife-Touren der Feadon-Farm buchen

– Gwel an Mor ist sehr gut auf kleine Kinder eingestellt (sämtliches Equipment wie Babybetten, Hochsitze, etc. gibt es vor Ort), das gesamte Gelände und auch einige der Ferienhäuser sind behindertengerecht ausgestattet und ideal für einen Mehrgenerationenurlaub.

Infos:

Adresse: Gwel an Mor Luxury Resort, Feadon Lane, Portreath, Redruth, Cornwall, TR16 4PE, Tel.: 01209 842 354

Preisbeispiel: The Residence (wie oben beschrieben) – 2 Schlafzimmer ab 689 GBP/Woche, 3 Schlafzimmer ab 749 GBP/Woche – alternativ: Lowena Lodge ab 495 GBP/Woche.

Update zu Gwel an Mor:

Dieser Beitrag beruht auf unserem Aufenthalt in Gwel an Mor 2015. Wir waren im Juni 2019 wieder vor Ort um uns die Anlage anzusehen – noch immer entspricht unser Eindruck den oben geschilderten Erfahrungen. Inzwischen gehört Gwel an Mor zu Landal. Es ist ein Indoor-Spielplatz mit Kletterhalle entstanden, der eine ideale Ergänzung zu den bestehenden Einrichtungen bietet. 

Gwel an Mor Resort, Portreath, Cornwall

Bluebells am Wegesrand im Gwel an Mor Resort

 

Noch viel mehr tolle Cornwall-Tipps und -Informationen gibt es in meinem Reiseführer, der in der Reihe Merian Momente erschienen ist*:

*

Tolle Tipps – nicht nur für Familien – findet ihr in meinem Reiseführer “Ab in die Ferien – Cornwall und Devon” – mit vielen tollen Ausflugstipps für groß und klein:
*

Jetzt schon vorbestellen – mein nagelneuer “Merian Cornwall”-Reiseführer, erscheint im April 2020:

*

*Affiliate Link – wenn ihr etwas darüber kauft oder bestellt, erhalte ich eine kleine Provision, die in den Erhalt und Ausbau dieses Blogs fließt.
 

10 Kommentare

blank
Sabine 23. Juni 2015 - 08:03

Cornwall steht schon lange auf meiner bucket-list. Deine Beitraege machen neugierig auf neue Entdeckungen – auch wenn das Wetter nicht immer mitspielt.

Reply
blank
Antje Gerstenecker 23. Juni 2015 - 10:03

Liebe Sabine,

vielleicht hatten wir unglaublich viel Glück, aber in den paar Wochen, die wir in Cornwall zu verschiedenen Jahreszeiten unterwegs waren, hat sich das Wetter meist von seiner besten Seite gezeigt und wir hatten nur wenig Regen. Klar, es war oft windig und manchmal kühl – aber das stört eigentlich nicht. Es gibt so viel zu entdecken – ich würde am liebsten gleich wieder losfahren 🙂

Liebe Grüße
Antje

Reply
blank
Ellen 23. Juni 2015 - 10:34

Das hört sich ja richtig toll an. Ich bekomme immer stärkere Sehnsucht nach Cornwall, wenn ich Deine tollen Artikel lese! Lieber Gruss, Ellen

Reply
blank
Antje Gerstenecker 23. Juni 2015 - 10:39

Vielen Dank, liebe Ellen. Der Abschied fiel uns dort wirklich sehr schwer – auch den Kindern, die die Tiere auf der Farm sehr ins Herz geschlossen hatten.

Reply
blank
Silvia Kuntsche 28. Juli 2015 - 12:55

Hallo liebe Antje,

mit Spannung lese ich nun schon eine Weile deine Erlebnisse in Cornwall…da würden wir als Familie auch gern mal hinfahren. Kannst du uns verraten, mit wie viel Budget man rechnen müsste, um eine schöne Reise zu haben?
Liebe Grüße,
Silvia

Reply
blank
Antje Gerstenecker 28. Juli 2015 - 13:07

Liebe Silvia,

es ist schwer, so pauschal einen Betrag zu nennen. Es kommt natürlich zum einen auf die Reisezeit an, zum anderen auf eure Ansprüche an die Unterkunft und das Essen – und wie ihr anreisen wollt (und wie viele Personen reisen). Der Pfund-Kurs ist im Moment leider sehr ungünstig. Wir haben im Schnitt für 4 Personen etwa 120 – 150 Pfund pro Nacht inkl. Frühstück kalkuliert. Wann wollt ihr den reisen? Wir waren gerade wieder in Cornwall unterwegs und ich schreibe gerade einen Reiseführer über die Region, deshalb müssen die Berichte im Blog etwas warten. Aber ab Herbst gibt es ganz viele Geschichten aus und über Cornwall im Blog! 🙂

Liebe Grüße

Antje

Reply
blank
Silvia Kuntsche 14. August 2015 - 12:41

Liebe Antje,
vielen Dank für deine Antwort. Wir sind leider an die Schulferien gebunden, also eher Juli/ August. Wenn nichts dazwischen kommt, dann planen wir es im nächsten Jahr. Da ist unser kleines Kind 3 Jahre und hält eine lange Reise besser durch. Wir planen mit dem Auto zu fahren. Sag mal, wie lange planst du eine Reise im Vor raus und wie frühzeitig sollte man die Unterkünfte buchen? Uns schweben einfache Unterkünfte vor und evt. ein paar Übernachtungen in den herrlichen Hotels.
Man kriegt so Fernweh in deinem Blog und freue mich jedes Mal über die Facebook- Einträge!

Herzliche Grüße,
Silvia

Reply
blank
Antje Gerstenecker 21. August 2015 - 10:33

Liebe Silvia,

Juli/August ist Hauptreisezeit, d.h. es macht schon Sinn, die Unterkünfte frühzeitig zu buchen. Zwar findet man sicher auch kurzfristig etwas, aber dann muss man meist bei der Location Abstriche machen und mit höheren Preisen rechnen. Wir waren dieses Mal in den Pfingstferien und haben die letzten Übernachtungen erst wenige Tage vor unserer Abreise gebucht. Als wir in den Sommerferien nach Cornwall gefahren sind, haben wir im Mai/Juni die Unterkünfte gebucht. Wenn ihr jedoch an besonders begehrte Ziele, wie beispielsweise die Scilly Islands ansteuern wollt, müsst ihr etwa ein Jahr im voraus buchen. Wenn du auf der Suche nach günstigen Unterkünften bist, schau mir dir mal die Jugendherbergen an. Die liegen zum Teil traumhaft und bieten inzwischen auch Doppel- und Familienzimmer an.

Liebe Grüße
Antje

Reply
blank
Anja 16. November 2019 - 19:56

Liebe Antje,
ich bin seit 3 Jahren Leserin deines Blogs und aufgrund deiner tollen Reiseberichte waren wir nun schon zweimal in Cornwall – im letzten Jahr auch eine Woche in Gwel an Mor. Es hat uns sehr gut gefallen! Freue mich auf weitere Berichte und Ideen! Liebe Grüße, Anja

Reply
blank
Antje Gerstenecker 1. Dezember 2019 - 13:16

Vielen Dank, liebe Anja. Es freut mich riesig, dass ich dich für die Cornwall-Reisen inspirieren konnte. Gwel an Mor ist wirklich toll – ich habe letztes Jahr auch mal wieder kurz vorbeigeschaut, ob es noch immer empfehlenswert ist. Durch die Erweiterung und die zusätzlichen Aktivitäten ist es, meiner Meinung nach, noch lohnenswerter geworden und die Location ist eh ideal. Bald gibt es neue Berichte – vielleicht dann für eure dritte Cornwall-Reise?
Liebe Grüße
Antje

Reply

Hinterlasse einen Kommentar