Größer als der Eiffelturm: Die Tropfsteinhöhle von Cabrespine

Die Tropfsteinhöhle von Cabrèspine begeistert nicht nur Kinder, Frankreich, Carcassonne

Die Tropfsteinhöhle von Cabrèspine begeistert nicht nur Kinder

 

Eine faszinierende Höhlenwelt erschließt sich nördlich von Carcassonne in Südfrankreich. Zahlreiche Tropfsteinhöhlen befinden sich hier. Die vermutlich beeindruckendste ist die Gouffre Géant der Cabrespine. Mit ihren gigantischen Ausmaßen von 70 Metern Durchmesser und rund 220 Metern Höhe ist die Tropfsteinhöhle von Cabrespine einer der Größten der Welt – sogar der Eiffelturm samt Triumpfbogen würden darin Platz finden!

Atemberaubende Aussicht

Entsprechend atemberaubend ist der Blick, der sich direkt beim Betreten der Tropfsteinhöhle bietet. Es werden Führungen angeboten. Für deutsche Gäste gibt es detaillierte Informationen in deutscher Sprache an zahlreichen Terminals, die in der ganzen Höhle verteilt sind. Für  Kinder ist es sehr spannend,  auf Knopfdruck die Informationen abzurufen und selbständig Teile der Höhle zu erkunden. Die Beleuchtung verändert sich immer wieder, was den Blick auf verschiedene Details und Steinformationen lenkt, die man sonst vielleicht gar nicht entdecken würde und der Tropfsteinhöhle auch mystisches Flair verleiht.

Höhlensafari für Abenteurer

Für Abenteurer, die ohne Kinder unterwegs sind, gibt es sogar die Möglichkeit die mehrere Kilometer lange Tropfsteinhöhle, die nur zum Teil für Besucher erschlossen ist – im Rahmen einer etwa fünfstündigen Höhlensafari zu erkunden. Dafür ist jedoch eine Voranmeldung notwendig – und man sollte auf jeden Fall schwindelfrei sein, da man erst einmal zum Grund der Höhle kommen muss! Informationen gibt es bei Safari Souterrain.

Ideales “Schlechtwetterprogramm”

Die Tropfsteinhöhlen bieten ein perfektes „Schlechtwetterprogramm“ – obwohl die Landschaft der wilder Schlucht Gorges du Clamoux (in der die Höhle von Cabrespine liegt) natürlich durchaus auch bei schönem Wetter eine Reise wert ist. Der Weg durch die Schlucht führt bis zum rund 1200 Meter hohen Pic de Nore, der bei guter Sicht einen tollen Blick bis hin zu den Pyrenäen bietet. Nur 10 Minuten entfernt befindet sich die Grotte de Limousis, eine weitere faszinierende Tropfsteinhöhle.

Jacke einpacken!

Beide Höhlen bieten neben kostenlosen Parkmöglichkeiten (auch für Wohnmobile/max. 24 Stunden), eine kleine Bar und einen Laden mit regionalen Produkten (Wein, Honig, Marmelade, Kunsthandwerk etc.). Es empfiehlt sich, eine Jacke und evtl. geschlossene Schuhe mitzunehmen. In den Höhlen ist es naturgemäß sehr feucht und die Temperatur liegt ganzjährig bei 14 Grad Celsius.

Trüffel in der Nachbarschaft

Ganz in der Nähe gibt es das Maison de la Truffe, das auf 300 qm über die berühmten Trüffelpilze informiert. Das Museum hat nur in den Sommermonaten geöffnet (wir konnten es uns leider nicht ansehen – wir waren einen Tag zu früh da…). Aber in den Sommermonaten lohnt sich ein Abstecher bestimmt. www.maisondelatruffedulanguedoc.com

Infos zu den Höhlen

Facebook Kommentare

Tags:

2 Responses to “Größer als der Eiffelturm: Die Tropfsteinhöhle von Cabrespine”

  1. Elisabeth13. April 2017 at 12:56 #

    Klingt sehr interessant und spannend,da muss ich unbedingt mal meine Eltern fragen ob wir da hin fahren können!
    P.S.: Falls ihr euch überlegt mal wo anders noch eine tolle Tropfsteinhöhle anzusehen hätte ich einen Tipp:die Postojna Höhle in Slowenien. Dort gibt es sogar Grottenolme zusehen(schauen irgendwie ein wenig geisterhaft aus ;-D )

    • Antje Gerstenecker17. April 2017 at 13:02 #

      Liebe Eliabeth,

      vielen Dank für deinen Tipp! In der Postojna-Höhle war ich als Kind mit meinen Eltern mal. Ich kann mich auch noch an die Grottenolme erinnern, die du sehr gut beschrieben hast. Die wirken tatsächlich ein bisschen geisterhaft 🙂

      LG Antje

Schreibe einen Kommentar