Pommes mal anders: Poutine – schnell und einfach gemacht

by Antje Gerstenecker
Schnelle Poutine

Poutine: Das Lieblings-Fastfood der Kanadier ist einfach und schnell gemacht – und ganz schön lecker! Ein perfektes Gericht für ein schnelles Mittag- oder Abendessen. Noch dazu kann man es beliebig abwandeln – je nachdem, was noch im Kühlschrank ist. Hier unsere Lieblingsvarianten:

 

Rezept für Poutine

 

Zutaten:

Pommes (am besten selbst gemacht und im Ofen knusprig gebacken)

Soße nach Wahl

Käse (grob gerieben oder gekrümelt)

So wird’s gemacht

Pommes im Backofen knusprig backen. Währenddessen die Soße zubereiten – wir lieben dazu eine selbst gemachte Champignonsoße (das Rezept verrate ich euch bald hier auf dem Blog) oder Bratensoße. Zur Not geht auch ausnahmsweise mal eine Päckchensoße.

Die Soße über die fertig gebackenen Pommes geben und mit geriebenem Käse (Mozzarella, Cheddar, Gouda, Emmentaler, Fetakäse etc.) bestreuen – fertig!

Unsere Tipps für Poutine-Variationen:

Sehr lecker ist es auch, statt herkömmlicher Pommes, Süßkartoffel-Fritten zu verwenden.

Dazu schmeckt ein großer knackiger Salat oder gekochtes Gemüse. Wir lieben die Poutine auch mit Hummus, Guacamole und Tomatensalsa – das macht aus dem Fast-Food-Gericht eine vollwertigere Mahlzeit und steuert frische Vitamine und Ballaststoffe bei.

Wer mag, kann die Poutine auch mit gebratenen Hühnchenstreifen, Pulled Pork oder knusprig gebratenen Hackfleischkrümeln betreuen – das ist dann zwar nicht mehr die Originalvariante aus Pommes/Soße und Käse – aber auf jeden Fall sehr lecker!

Wie es in Corona-Zeiten so ist, mussten wir heute etwas mit dem improvisieren, was wir noch daheim hatten und haben TK-Pommes, Rahmsoße und geriebenen Mozzarella verwendet. Noch besser schmeckt es mit selbst gemachten Kartoffelschnitzchen oder -Pommes sowie einer kräftigeren und am besten selbst gemachten Soße!

Lecker schmeckt dazu auch unser selbst gemachtes Ketchup ohne Zucker.

Schnelle Poutine

Lieblingsgericht der Kinder – schnell gemacht und sehr lecker!

 

 

Hinterlasse einen Kommentar