Campingplatz Horn am Bodensee – ideal für Kinder

by Chris
Blick auf Horn vom Bodensee

Einmal im Jahr steht das obligatorische “Väter-Kinder-Zelten” am Bodensee an. Dieses Jahr stand für uns zwei Vätern und vier Kinder (5 bis 8 Jahre) der Campingplatz Horn in Gaienhofen oder Klausenhorn  zur Auswahl. Wir haben uns für Horn entschieden, um mal was neues auszuprobieren.

Um es vorweg zu nehmen: es war eine gute Wahl, gerade für Kinder.

Der Campingplatz Horn wirkt weitläufig und aufgeräumt

Der Platz ist schön gelegen, direkt am See und schön grün. Die Aufteilung der einzelnen Zelt- und Stellplätze ist geschickt gelöst: über Wege erreicht man einzelne Kreise, die Camper sind am Rand aufgestellt, so dass die innere freie Fläche ein grosszügiges Platzgefühl vermittelt.

Insgesamt wirkt der Campingplatz Horn dadurch weitläufig und nicht überfüllt – trotz Hochsaison.

Die Zeltwiese liegt sehr zentral. Man kann übrigens keinen Zeltplatz reservieren, es sollte sich aber immer ein Platz finden lassen.

Karte des Campingplatz Horn am Bodensee

Quelle: Campingplatz Horn

Mit Kinderprogramm

Zumindest in den Sommerferien bietet der Platz ein ausgiebiges Kinderprogramm an. Neben täglichem Kinderprogramm, wie z.B. Artisten- und Zaubershows, können Kinder auch Spiel- und Sportgeräte, wie Diabolos und Einräder in Workshops unter Anleitung kennenlernen, ausprobieren oder jederzeit ausleihen.

Kinderprogramm Campingplatz Horn

Viele Familien mit Kindern

Dementsprechend haben wir auch das Publikum kennengelernt: wenig “alteingesessene Dauercamper”, sondern viele Familien und Jugendgruppen. Letzteres kann dazu führen, dass vielleicht nicht jeden abend um 22.00 Uhr Ruhe auf demPlatz einkehrt…..aber waren wir nicht alle mal jung 😉

Schönes Strandbad inbegriffen

Grosser Vorteil der Zeltwiese ist, dass sie mit Blick auf den See direkt am Ausgang zum Strandbad (Eintritt für Campingplatzgäste kostenlos) liegt. Das Strandbad hat eine grosse Wiese, ein Restaurant und einen ca. 30m langen Steg, der in den See führt.

Falls ihr nach der Wasserqualität des Strandbad recherchiert: Der ADAC hat am 26.7.2012 eine mangelhafte Wasserqualität attestiert, es gibt aber eine umfangreiche Stellungnahme der Gemeinde Gaienhofen dazu, die das Ergebnis revidiert. Wir sind trotz ausgiebigem Baden und Tauchen jedenfalls nicht krank geworden.

Was gibt es sonst noch

Sanitäranlagen sind ausreichend vorhanden und werden täglich gereinigt. Hier gibt es keinerlei Beanstandungen. Auf dem Campingplatz Horn gibt es ein kleines Restaurant und einen kleinen Shop, im Strandbad gibt es auch ein Restaurant, so dass man immer eine Kleinigkeit zu essen finden kann.

Die Mitarbeiter waren durchweg freundlich und hilfsbereit.

Wer will, kann auch ein paar Schritte Richtung Hörnle gehen und findet dort ebenfalls ein Restaurant sowie einen Bootsverleih. Für unsere Kinder war das Tretboot mit Rutsche eines der Highlights unseres Aufenthaltes.

Blick auf Horn vom Bodensee

Es bleibt als Fazit: Der Campingplatz Horn ein hervorragender Campingplatz, in jeglicher Hinsicht, insbesondere für Kinder. Wir waren sicherlich nicht das letzte Mal dort.

Interessante Ausflugsziele in der Umgebung sind u. a. die Insel Mainau, der Wild- und Freizeitpark Allensbach, die Pfahlbauten und etwas weiter entfernt, aber durchaus als Tagesausflug erreichbar, das Ravensburger Spieleland und der Pfänder.

Hinterlasse einen Kommentar