Bournemouth – Schatzsucher und Strandkonzerte

by Antje Gerstenecker

Das alte Seebad Bournemouth gehört zu den beliebtesten in England. Kein Wunder, der lange, breite Sandstrand lädt zu langen Spaziergängen ein und für die ganze Familie ist hier jede Menge geboten. Zudem gehört der Küstenabschnitt zu den sonnigsten und wärmsten in ganz England – durchaus ein Argument für einen Urlaub in Bournemouth, wenn man das Wetter in England kennt…

Auf der Pier in Bournmouth gibt es einen Vergnügungspark und ein Theater über dem Meer

Bournemouth Pier: Vergnügungspark und Theater über dem Meer

Theater und Vergnügungspark: Bournemouth Pier

Trotzdem geht es in Bournemouth viel beschaulicher zu, als in Brighton (hier hatten wir die Nacht zuvor verbracht). Auch hier gibt es einen langen Pier, der bis weit aufs Meer hinausführt. Und wie in Brighton, gibt es auch einen kleinen Vergnügungspark auf dem Steg über dem Meer – zum ist hier auch ein Theater untergebracht.

Am Sandstrand von Bournemouth gibt es Spielgeräte für Kinder

Blick auf den Strand von Bournmouth und das Fish&Chips Restaurant Harry Ramsdans

Hüpfburgen für die Kinder

Am Strand waren zahlreiche Hüpfburgen und Spielgeräte für Kinder aufgebaut. Vermutlich sind diese nur während der Hauptsaison hier zu finden. Überhaupt wird in Bournemouth viel getan, um den Gästen auch wirklich etwas zu bieten. Direkt am Strand werden in den Sommermonaten allabendlich Konzerte, Musicalaufführungen und Theaterstücke geboten – kostenlos! Und dazu noch diese traumhafte Kulisse… – wir haben es sehr genossen, dem Konzert zu lauschen und uns nebenher die kräftige Meeresbrise um die Nase wehen zu lassen! Wer also einen Ausflug nach Bournemouth plant, sollte sich vorab über das Programm informieren – es lohnt sich!

An der Strandpromenade von Bournemouth gibt es viele kleine Strandkabinen und einen herrlichen Spazierweg mit Blick auf das Meer

Die Strandpromenade von Bournemouth

Kleine Strandkabinen schmiegen sich an die Felsen

Das Städtchen Bournemouth liegt auf den Klippen über dem Meer – ebenso wie sämtliche Hotels. Am Strand führt lediglich eine sehr gut ausgebaute Promenade entlang, bevor sich die steilen Felsen erheben. Zwischen dem Spazierweg und den Felsen schmiegen sich die kleinen, typischen Strandkabinen dicht an dicht aneinander.  Ganz nobel kann man von einem der Hotels mit einer Zahnradbahn den steilen Weg hinab zum Meer zurücklegen.

Eine Kabelbahn führt von den Klippen hinab zum Strand von Bournemouth

Die Kabelbahn bringt die Gäste bequem hinab zum Strand – und natürlich auch wieder hinauf!

Schatzsucher in Bournemouth in den Abendstunden

In den Abendstunden hat man den Strand fast für sich allein. Hier und da sind “Goldsucher” mit Metalldetektoren unterwegs und suchen nach verlorenen Schmuckstücken, Münzen und anderen Schätzen. Das hat unsere Kinder schwer fasziniert – moderne Schatzsucher! Klar, dass sie den nächsten Tag mit der Anfertigung von Schatzkarten verbrachten. Allerdings ist uns kein großer Fund gelungen 😉

Abendstimmung am Strand von Bournemouth: nur noch wenige Besucher und Schatzsucher genießen die Idylle

Abendstimmung am Strand von Bournemouth

 

Fish&Chips am Strand: Harry Ramsdens

Nach unserem ausgedehnten Spaziergang meldet sich prompt der große Hunger. Und der war so groß, dass wir keine Lust hatten, uns auf die Suche nach einem Restaurant in der Stadt zu machen. Direkt am Strand liegt Harry Ramsdens World Famous Fish&Chips Restaurant – ein großer Name! Das Essen war okay, vergleichbar, mit vielen anderen Fish&Chips Restaurants – aber jetzt nicht wirklich so berauschend, dass es gleich World Famous sein muss. Aber die Lage ist großartig, und man kann während des Essens herrlich auf’s Meer und den Strand schauen.

Das Lifeguard-Häuschen in Bournemouth erinnert an Baywatch - ob David Hasselhoff oder Pamela Anderson gleich um die Ecke kommen?

Ein bisschen Baywatch in Bournemouth: Ob David Hasselhoff oder Pamela Anderson gleich um die Ecke kommen?

Hoteltipp für Bournemouth: Premier Inn

Das Premier Inn Hotel Westcliff in Bournmouth liegt zwar mitten in der Stadt, aber etwas vom Strand entfernt. Kein Problem, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Das Hotel ist sehr beliebt, deshalb werden die Parkplätze manchmal knapp. Aber in den Nebenstraßen findet man eigentlich immer einen (kostenlosen) Parkplatz. Das Hotel selbst ist für alle zu empfehlen, die eine solide Unterkunft zu einem günstigen Preis suchen. Durch zwei Zustellbetten ließ sich unser Zimmer in ein Vierbettzimmer umwandeln. Entsprechend wurde es etwas eng, aber für eine Nacht immer noch völlig ausreichend. Der Preis war dafür unschlagbar! Gerade wer mit Familie unterwegs ist, weiß das sehr zu schätzen!  Und das Frühstück übrigens auch! Sehr schön hergerichtet, riesige Auswahl und freundlicher Service! Ein ideales Hotel für Familien, die auf der Durchreise sind.

Das Familien - Zimmer im Premier Inn Hotel in Bournemouth, England.

Zweckmäßig aber okay: Familienzimmer im Premier Inn Hotel Bournemouth

Und weiter geht’s nach Fowey…

Nächste Station: Cornwall! Endlich!!! Unsere erste Station in Cornwall wird das Dörfchen Fowey sein – das perfekte Urlaubsdomizil, wie wir bald feststellen! Vor allem freuen wir uns auf das Hotel Fowey Hall – ein Family Luxury Hotel. Für die Fahrt haben wir etwa 3,5 Stunden eingeplant, reine Fahrzeit versteht sich. Da die Fahrt aber direkt am berühmten Dartmoor vorbeiführt, wollen wir natürlich auch einen Abstecher in diese sagenumwobene Landschaft machen.

Hinterlasse einen Kommentar