Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger

Wo sind eigentlich die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger? Ich habe mich mal unter den lieben Kolleginnen und Kollegen umgehört und dabei tolle Winterreiseziele – nicht nur – für Familien entdeckt:

 

Stefanie von Family Escapes: Pitztal

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Pitztal, Bildnachweis familyescapes.de

Stefanie von Family Escapes

Seit wir mit Kindern unterwegs sind, heißt unser Lieblingsskigebiet Pitztal. Das 40 Kilometer lange Tal liegt in Tirol und ist von Stuttgart aus in etwa 3,5 Stunden erreichbar. Die Hauptorte heißen Jerzens, Wenns und Arzl oder St. Leonhard, die Skigebiete Hochzeiger und Pitztaler Gletscher. Wir fahren dort am Hochzeiger auf 1.500 bis 2.500 Metern Höhe: Schöne und präparierte Pisten, nette Hütten, eine gute Skischule, Bambini-Freipass für die Kids unter zehn Jahren, etwas Après-Ski (aber eben nur etwas), eine gute Infrastruktur mit kurzen Wegen und ein kostenloser Skibus. Für kleinere Kinder, die noch nicht Skifahren können oder eben die ersten Versuche starten, ist mit dem Spielplatz und dem Bambini-Park direkt an der Gondel auch etwas geboten und sie müssen nicht nur langweilig auf die Großen warten. Das Pitztal ist super für alle, die wie wir mit kleinen Ski-Beginnern unterwegs sind. Großes Plus: Das Gebiet ist nicht ganz so überlaufen und überteuert wie manch anderes.

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Pitztal, Bildnachweis: familyescapes.de

Familienparadies: das Skigebiet im Pitztal

 

Sophie von BerlinFreckles: Zugspitzarena

Sophie von BerlinFreckles in der Zugspitzarena, Bildnachweis: BerlinFreckles

Sophie von BerlinFreckles

Zu meinen Lieblingsskigebieten gehört ganz klar die Zugspitzarena in Tirol. Für mich war die Zugspitzarena die perfekte Antwort auf die Frage, ob man schwanger in den Winterurlaub fahren kann. Direkt hinter der Grenze von Deutschland und daher gut zu erreichen – auch mit der Bahn. Wir waren in Lermoos und der Grubigstein mit seinen Skipisten und der längsten Naturrodelbahn der Region ist quasi der Hausberg. Dort hat man die Zugspitze und das imposante Wettersteinmassiv, das in der Abendsonne golden leuchtet, immer im Blick. Ein Wintertraum!

Zugspitzarena, Bildnachweis: BerlinFreckles

Die Zugspitzarena ist ein Skigebiet für die ganze Familie

 

 

Hartmut von 4 auf einen Streich: Sälen/Schweden

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Sälen, Schweden, Bildnachweis: 4aufeinenstreich.se

Hartmut von 4 auf einen Streich

Fragt man uns nach unserem Lieblingsskigebiet, würde die 4aufeinenstreichmutter sicher einen Skiort in den Schweizer Alpen nennen. Als Familie waren wir doch in den letzten Jahren meist im schwedischen Sälen unterwegs. Teilweise natürlich weil es näher an unsrem Wohnort liegt als die Alpen, aber vor allem auch weil es dort super familienfreundlich ist. Gerade für sehr kleine Kinder ist das Skigebiet mit den Gratisliften und dem ‚Wald der Trolle‘ wirklich ein für die ganze Familie tolles Erlebnis!

 

 

Skigebiet Sälen in Schweden, Bildnachweis: 4aufeinenStreich.se

Hartmut und seine Familie leben in Schweden und haben die dortigen Skigebiete für sich entdeckt.

 

Britta von Looping-Magazin: Gitschberg/Jochtal

Mein Favorit für den Skiurlaub mit Kind ist das kleine Skigebiet Gitschberg/Jochtal. Konnten früher die Pistenkilometer nicht lang genug sein, bin ich heute mit 44 Pistenkilometer ganz zufrieden, denn die blauen, roten und schwarzen Pisten sind durchaus anspruchsvoll und abwechslungsreich. Außerdem hat es den Vorteil, dass man sich ab und zu auf der Piste trifft. Und wenn ich Schwarze sage, dann meine ich auch Schwarze! Beim Blick den Hang hinunter von der Abfahrt Mitterling, mit einem Gefälle von 38° rutscht mir das Herz in die Hose!
An der Talstation in Vals muss ich mich entscheiden, ob ich hoch zum Valler Jöchl möchte und von dort weiter auf den 2.100 Meter hoch gelegenen Hinterberg oder eine etwas längere Gondelfahrt hoch zum Gitsch mache. Das Schönste an diesem Skigebiet ist allerdings: Die Pisten sind leer und breit und das in der Hochsaison! Ich kann ohne zu bremsen in einem Stück runterfahren. Weit und breit kein Idiot in Sicht, der mich schneidet oder über den Haufen fährt. Beim Lift muss ich so gut wie nie warten und bin eigentlich die ganze Zeit am Fahren. Die mehr als 20 guten Hütten bieten wirklich superleckeres Essen und ich muss es einfach sagen, sie sind verhältnismäßig günstig! Noch ein Tipp für Boarder: Es gibt nur einen Schlepper und keinen Ziehweg!

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Gitschberg Jochtal, Bildnachweis: looping-magazin.de

Britta ist begeistert vom Skigebiet Gitschberg/Jochtal

 

Weltwundertochter von Weltwunderer: Serfaus, Fiss, Ladis

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Serfaus Fiss Ladis, Bildnachweis weltwunderer.de

Mein liebstes Lieblingsskigebiet ist Fiss/Ladis/Serfaus in Österreich – groß genug für die anspruchsvollen Skifahrer unter uns, hoch genug für garantierte Schneesicherheit und kinderfreundlich genug für unsere Ansprüche als Familie. Wir kommen seit über zehn Jahren hierher und unsere großen Kinder haben hier mit Maskottchen Berta Skifahren gelernt – dieses Jahr überzeuge ich mich nach langer Babypause endlich mal wieder persönlich, wie gut sie inzwischen fahren können (und hab ein bisschen Bammel, dass ich die letzte sein werde…).

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Serfaus Fiss Ladis, Bildnachweis weltwunderer.de

Die Weltwunderer fühlen sich in Serfaus Fiss Ladis besonders wohl

 

 

Franziska von Coconut-Sports: Snow Space Flachau

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Flachau, Bildnachweis: coconut-sports.de

Franziska von Coconut Sports

Mein absolut liebstes Skigebiet heißt Snow Space Flachau: 120 perfekt präparierte Pistenkilometer, absolute Schneesicherheit und ein traumhaft schönes Panorama im Salzburger Land. Ich mag das Gebiet auch deshalb so gerne, weil es nur eine Dreiviertelstunde von Salzburg entfernt liegt. Wir haben unseren Skiurlaub schon zweimal mit einem Städtetrip verbunden, denn von Salzburg aus fährt im Winter täglich ein kostenloser Shuttle zum Snow Space Flachau.

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Flachau, Bildnachweis: coconut-sports.de

Im Winter zieht es Franziska in die Flachau

 

Eva von Hidden Gem: Dachstein Krippenstein

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Dachstein, Bildnachweis hiddengem.de

Eva von Hidden Gem

Müsste ich zwischen Winter- oder Sommerurlaub wählen, ich käme ins Schwitzen. Ohne Skifahren geht bei uns nichts. Glücklicherweise haben wir im Münchner Süden die Berge vor der Haustüre. Dementsprechend oft ergreifen wir die Gelegenheit beim Schopf.
Es gibt wirklich sagenhaft gute Skigebiete (Laax, Zermatt, Arlberg), in denen ich garantiert meinen gesamten Skiurlaub verbringe, wenn ich einmal im Lotto gewonnen habe. Derweil vergnüge ich mich in meinem derzeitigen Lieblingsskigebiet, Dachstein Krippenstein.
Krippenstein ist noch ein echter Geheimtipp und vorwiegend unter Freeridern und Tourengeher bekannt. Kein Wunder, denn reine Pistenfahrer, die das Anfängerstadium hinter sich gelassen haben, werden sich dort gähnend langweilen. Die Auswahl an präparierten, anspruchsvollen Pisten ist einfach zuklein. Mal abgesehen von der 11 Kilometer langen Talabfahrt.
Alle anderen Winter-Outdoor-Freaks und auch Kinder kommen aber voll auf ihre Kosten. Möglich machen das feinste Off-Piste Varianten, die Schneesicherheit des Dachstein Gebietes, ein riesiges hochalpines Areal zum Austoben und gespurte und beschilderte Schneeschuhtrails für die „Unlust-Tage“ oder zur Abwechslung.
Voraussetzungen zum Genießen sind allerdings, dass es genügend Schnee hat, man in Kauf nimmt, auch mal ein paar Höhenmeter aufzusteigen und mit der Einfachheit einer Hütte klarkommt, wenn man auf dem Berg wohnen will. Mehr Komfort gibt es in den Tälern.

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Krippenstein-Fernsicht, Bildnachweis: hiddengem.de

Das Lieblingsskigebiet von Eva ist Dachstein Krippenstein

 

Ruti von Rutis Reisen: Saalbach-Hinterglemm

Ich bin ein Riesen-Fan vom Skicircus in Saalbach-Hinterglemm. Zusammen mit den Orten Leogang und seit dieser Saison auch Fieberbrunn hat sich der Skicircus mit 270 km Pisten den Titel des größten Skigebiets Österreichs gesichert. Hier wird das Skifahren selbst zu einer Reise. Mit ganz einfachen bis zu Weltcup-Abfahrten, Funparks, Geschwindigkeitsmessungen, Wellenpisten und Freeride ist für Abwechslung gesorgt. Das Panorama ist traumhaft und Schnee garantiert.
Auch die Essensmöglichkeiten bieten Besonderes: Neben den typisch österreichischen Hütten gibt es die höchste historische Brauerei Europas auf 1760 Metern (im Bild) und einen Hähnchenstand mitten auf dem Berg. Abends muss man sich ebenfalls nicht langweilen. Saalbach ist zwar nur ein Dorf, dennoch gibt es sowohl Fast-Food-Buden als auch Top-Restaurants. Und auch beim Feiern kann man sich aussuchen, ob man gediegen in der Kneipe sitzen, in der Disko tanzen oder sich beim Aprés-Ski komplett wegschießen will. Einmal die Woche wird auch ein Freestyle-Event angeboten, wo man bei Jagatee auf der Piste steht und tollkühne Sprünge zu Beats und Feuerwerk bestaunt. Sollte man in Saalbach alles gesehen haben, ist man in nur 5 Minuten in Hinterglemm. Dort gibt es auch Nachtskifahren bei Flutlicht, falls einem die Beine vom Tag nicht zu sehr schmerzen. Für mich hat der Skicircus alles und ich musste mich zwingen, diese Saison mal woanders hinzufahren.

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Saalbach-Hinterglemm, Bildnachweis: rutisreise.de

Saalbach-Hinterglemm ist das bevorzugte Skigebiet von Ruti

 

 

… und mein Lieblingsskigebiet? Ich muss gestehen, am wohlsten fühle ich mich immer noch in Warth am Arlberg. Schon als Kind war ich mit meinen Eltern oft hier und es war auch das Skigebiet, in dem wir Familienurlaub mit unseren Kindern machten. Die Pisten sind vielseitig, die Skischule sehr gut und das Dörfchen ruhig und gemütlich. Seit einiger Zeit, ist das Skigebiet mit Zürs/Lech verbunden – allerdings waren wir seither nicht mehr da. Ich bin gespannt, wie sich die Verbindung auf das ehemals gemütliche und bezahlbare Familienskigebiet ausgewirkt hat – nicht immer ist „höher, schneller, weiter“ besser. Vielleicht war von euch ja jemand da und kann berichten? Ich bin gespannt!

Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger: Warth am Arlberg

Bilderbuchdorf: Warth am Arlberg

 

Vielen Dank an Stefanie, Sophie, Britta, Ruti, Franziska, Hartmut, Jenny und Eva für eure tollen Beiträge und Bilder – und dass ihr uns eure Lieblingsskigebiete verraten habt! <3

 

Facebook Kommentare

Tags: , ,

12 Responses to “Die Lieblingsskigebiete der Reiseblogger”

  1. Jenny31. Januar 2016 at 21:42 #

    Danke, dass wir mitmachen durften! Die vielen tollen Tips machen richtig Lust aufs Skigebiete-Ausprobieren 🙂

    • Antje Gerstenecker31. Januar 2016 at 23:11 #

      Vielen Dank, dass du uns dein Lieblingsskigebiet verraten hast, liebe Jenny! Mir geht es wie dir – ich habe jetzt richtig Lust auf Berge 🙂

  2. Nathalie1. Februar 2016 at 13:58 #

    Das ist ja eine schöne Sammlung mit vielen tollen Tipps, die Lust zum ausprobieren macht!
    Liebe Grüße, Nathalie

    • Antje Gerstenecker1. Februar 2016 at 18:33 #

      Vielen Dank, liebe Nathalie. Ich bin auch begeistert, was für eine Vielfalt da zusammengekommen ist!

  3. Franzi1. Februar 2016 at 18:29 #

    Sehr schöner Artikel und so viel Inspiration! Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Am Wochenende geht’s bei mir auch endlich wieder Skifahren 🙂
    Liebe Grüße
    Franzi

    • Antje Gerstenecker1. Februar 2016 at 18:34 #

      Liebe Franzi,

      vielen Dank, dass du uns dein Lieblingsskigebiet verraten hast. Viel Spaß im Schnee – und bis zum nächsten Roundup, hoffe ich! 🙂

      LG Antje

  4. Johanna4. Februar 2016 at 23:29 #

    Tolle Empfehlungen. Mal sehen, ob ich irgendwann die Gelegenheit habe das eine oder andere dieser Skigebiete kennenzulernen.
    Ich gehe übrigens am liebsten in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal snowboarden. Dort gibt es viele tolle Skigebiete zur Auswahl, unter anderem auch das Zweiländerskigebiet Fellhorn/Kanzelwand. Außerdem ist dort für jeden was dabei. Sowohl für Anfänger als auch für Profis. 🙂
    LG
    Johanna

    • Antje Gerstenecker5. Februar 2016 at 15:32 #

      Hallo Johanna,

      vielen Dank für deine Tipps! Die klingen auch durchweg verlockend! Hoffentlich bleibt uns der Schnee diesen Winter noch ein bisschen erhalten 🙂

      LG Antje

  5. Sommertage29. Februar 2016 at 22:37 #

    Tolle Zusammenstellung! Wir haben zwar keine Kinder, lieben es aber trotzdem, Skifahren zu gehen :). Allen aus Wien und Umgebung können wir Hinterstoder sehr empfehlen. Und das Kitzsteinhorn ist natürlich toll 🙂
    Liebe Grüße,
    Kathi

    • Antje Gerstenecker1. März 2016 at 21:35 #

      Hallo liebe Kathi,

      vielen Dank für deinen Kommentar und deinen Tipp! Ganz sicher macht das Skifahren in den oben aufgelisteten Gebieten auch ohne Kinder Spaß! Und wir werden das Kitzsteinhorn mal mit in unsere Planung aufnehmen 🙂

      LG Antje

  6. Reiseblog fernwehblog.net28. April 2016 at 08:43 #

    Ich fahre zwar nicht mehr Ski, aber bei uns zuhause am schönen Brauneck bei Lenggries war es früher immer ein tolles Erlebnis… 😉

    • Antje Gerstenecker29. April 2016 at 15:57 #

      Wie toll, wenn man gleich vor der Haustür auf die Piste kann 🙂 – ich fahre auch immer weniger Ski, aber die Family ist nach wie vor begeistert!

Schreibe einen Kommentar