Von Miami nach Key West

by Antje Gerstenecker

Eine spektakuläre Straße führt in Florida über 260 Kilometer von Miami nach Key West – den südlichsten Zipfel der USA. Über 200 Koralleninseln reihen sich über eine Gesamtlänge von fast 300 Kilometer fast wie auf einer Perlenschnur aneinander. Sie sind über teils lange Brücken miteinander verbunden und so kann man die südlichste Insel Key West mit dem Auto in etwa 3 ½ Stunden von Miami aus erreichen. Traumaussicht inklusive!

Typisches dekoriertes Haus im Key West Stil, Key West, Florida

Die Häuser in Key West sind entzückend dekoriert

Florida Keys – ideales Revier zum Schnorcheln, Tauchen und Fischen

Zu einer Florida-Rundreise gehören die Keys natürlich auf jeden Fall dazu – aber man darf die Tour nicht unterschätzen. Es zieht sich gewaltig, bis man endlich in Key West ist! Wer Zeit mitbringt, sollte sich schon vorher überlegen, ob er nicht auf den Keys die eine oder andere Übernachtungsstation einlegen möchte. Alle, die gerne schnorcheln, tauchen oder fischen, finden hier beste Bedingungen. Die Florida Keys verfügen über das einzige lebende Korallenriff in ganz Nordamerika! Es lässt sich hier herrlich relaxen – und wenn man die Ruhe liebt, wird man eine Unterkunft abseits von Key West durchaus schätzen. Allerdings empfiehlt es sich hier, das Quartier schon vorher zu buchen.

Traumhafte Bougainvillea in Key West, Florida

Im Farbenrausch der Bougainvillea in Key West

Der Weg nach Key West ist lang…

Da unser Zeitplan begrenzt war, hatten wir nur eine Übernachtung in Key West eingeplant und mussten die Strecke jeweils in einem Tag bewältigen. So toll die Sache mit der spektakulären Meersicht auf beiden Seiten der Straße ist, so langweilig wird den Kindern schon nach kürzester Zeit. Denn die ungehinderte Meersicht hat man nur von den Brücken aus. Meistens fährt man also vorbei an  tropischer Vegetation und typisch amerikanischen Häusern – und das eben 3 1/2 Stunden lang…

Schöne Strände auf Islamorada und im Bahia Honda State Park

Es empfiehlt sich also, Pausen einzulegen. Wer gerne lange Strandspaziergänge macht, ist sicher in anderen Ecken Floridas weit besser aufgehoben. Aber wer eine kleine Strandpause oder ein Picknick auf der Fahrt nach Key West plant, findet auf Islamorada einen sehr schönen und relativ breiten Sandstrand.

Sehr schöne Strände bietet auch der Bahia Honda State Park. Hier kann man sich in die Fluten des Indischen Ozeans und des Atlantiks stürzen, schnorcheln, sonnenbaden, Spaziergänge und sogar Bootstouren machen. Wer eine Bootstour machen möchte, sollte diese vorher buchen. Zudem hat man vom Strand aus einen tollen Blick auf die alte Eisenbahnbrücke. Im Park gibt es auch Übernachtungsmöglichkeiten. Die Selbstversorger-Häuschen sind über die Parkverwaltung buchbar und kosten ca. 125 Dollar/Nacht. Der Eintritt in den Bahia Honda State Park kostet 8 Dollar/Fahrzeug plus nochmal 50 Cent pro Person.

Dolphin Research Center, Grassy Key, Florida

Wer Delfine näher kennenlernen möchte, ist im Dolphin Research Center in Grassy Key genau richtig

 

Delfin im Dolphin Research Center auf Grassy Key in Florida

Delfine hautnah erleben! Unvergesslich!

Mit Delfinen schwimmen – ein unvergessliches Erlebnis!

Ein ganz besonderes Highlight war für uns der Besuch des Dolphin Research Centers auf Grassy Key. Hier kann man Delfine hautnah erleben, sie streicheln und sogar mit ihnen schwimmen! Für den Besuch sollte man auf jeden Fall mindestens 2 – 3 Stunden einplanen, je nach gebuchtem Programm entsprechend mehr! Ausführliche Infos zu unserem Besuch im Dolphin Research Center gibt es hier.

Eingang zum Hotel The Palms in Key West, Florida

Eingang zum Hotel The Palms in Key West

Hotel The Palm in Key West, Florida

Hotel The Palms – ein typisches Key-West-Haus

Unterkunft in Key West mit viel Charme: The Palms Hotel

Obwohl wir schon am frühen Morgen in Miami gestartet waren, war es schon später Nachmittag, bis wir in Key West ankamen. Unser Ausflug ins Reich der Delfine nahm doch mehr Zeit in Anspruch als erwartet. Nach der langen Fahrt freuen wir uns sehr, dass unser Hotel „The Palms“ auch über einen kleinen aber feinen Pool verfügt – und wir stürzten uns erst einmal in die Fluten. Überhaupt ist das Hotel wirklich hübsch!

 

Verwinkelte Stege verbinden die einzelnen Häuser des Hotels The Palms, Key West, Florida

Verwinkelte Stege verbinden die einzelnen Häuser des Hotels The Palms

 

Es setzt sich aus mehreren typischen Key West Häusern zusammen. Die Häuser sind mit Holzstegen und Treppen miteinander verbunden. Unsere Kinder liebten es, die kleinen Gänge und Treppen zu erkunden. Genauso eine Unterkunft hatten wir gesucht und erhofft – klein, gemütlich, schnucklig, einfach besonders!

Hotel The Palms, Typisches Key West Haus in Florida

Key West Impressionen

 

Ein Hotel mit viel Charme und dem Flair des alten Key West! Auch die Zimmer waren sehr hübsch eingerichtet. Unseres lag im ersten Stock, direkt am Pool – und man war durchaus versucht einen Sprung vom Balkon ins kühle Nass zu wagen 😉 Das Frühstück findet übrigens immer rund um den Pool statt – eine sehr schöne Art in den Tag zu starten! Parkplätze gibt es in der Straße, in der das „The Palms Hotel“ liegt, genügend – im kleinen Key West ist das nicht unbedingt selbstversändlich…

Schöner Pool im Innenhof des Hotels The Palms in Key West, Florida

Der Innhof mit Pool und Bar

Wunderschöner Innenhof mit Pool und Bar

Das Hotel liegt etwas entfernt vom großen Trubel, aber doch so zentral, dass man alle wichtigen Sehenswürdigkeiten auch zu Fuß erreichen kann. Übrigens ist das auch die schönste Art, Key West zu erkunden! Entweder man geht zu Fuß los, oder man mietet sich ein Fahrrad! Es lohnt sich, gerade auch durch die kleinen Straßen abseits des Zentrums zu schlendern. Überall bieten sich wunderschöne Fotomotive!

Entzückende Türdeko in Key West, Florida

Key West bietet traumhafte Fotomotive an jeder Ecke

Key West: Sonnenuntergang am Mallory Square

Das Zentrum von Key West ist gar nicht so sehr meine Wellenlänge – für meinen Geschmack ist es viel zu touristisch und entsprechend überlaufen. Und doch sollte man es einfach mal gesehen haben. Ein Bummel über den Mallory Square zum Sonnenuntergang ist praktisch ein MUSS. Hier soll es den schönsten Sonnenuntergang „überhaupt“ geben. Und so pilgern alle am Abend zu dieser Promenade am Meer und beobachten, bei einem kühlen Drink, wie die Sonne langsam untergeht. Zahlreiche Straßenkünstler zeigen hier ihr Können und vertreiben den Gästen die Zeit bis zum finalen Showdown. Wenn die Sonne das Meer berührt, und die Farben des Himmels leuchten, klatschen alle die begeisterten Zuschauer Applaus – und ziehen weiter in die zahlreichen Bars von Key West.

Sonnenuntergang am Mallory Square, Key West

Der weltberühmte Sonnenuntergang am Mallory Square

Mallory Square, Key West, Florida

Gemeinschaftserlebnis: Wir warten auf den Sonnenuntergang

Cocktail Bar am Mallory Square, Key West, Florida

Perfekter Platz für einen Sundowner

Sloppy Joe’s Bar – die berühmteste Bar in Key West

Eine davon liegt an der Ecke Greene/Duval Street und ist sicher die bekannteste Bar von Key West: Sloppy Joe’s Bar – eine Institution in Key West, eine Bar mit langer und bewegter Geschichte. Zu den Stammgästen in den frühen Jahren gehörte auch Ernest Hemingway – einer der berühmtesten Söhne der Stadt. Heute ist von der Tradition leider nicht mehr allzu viel zu spüren. Sloppy Joe’s Bar ist heute eine der vielen überlauten, überfeuchtfröhlichen Touristenkneipen, von denen es eh schon viel zu viele gibt. Aber wer’s mag, wird vielleicht auch dort Spaß haben… Kneipen und Restaurants gibt es viele – und alle sind nach dem Sonnenuntergang auch recht voll. Wir haben schließlich einen Platz im Hard Rock Café gefunden. In Key West ist das Hard Rock Café in einem alten wunderschönen Key West Haus untergebracht – und das tollste: man kann ganz gemütlich im Garten sitzen! Absolut empfehlenswert!

Altes Fahrrad in Key West, Florida

Vergessenes Fahrrad oder Kunstwerk?

Noch ein MUSS: das obligatorische Foto an südlichsten Punkt der USA. Insider richten ihren Blick auf dem Foto gen Kuba – das schließlich nur noch 80 Meilen entfernt ist 😉

Wie es in Key West ist, wenn es regnet berichten die Kollegen vom Reiseblog Patotra.

7 Kommentare

blank
Jens 29. Januar 2013 - 08:05

Key West ist einer der schönsten Orte der USA. Ein Paradies für Aussteiger und Individualisten. Es gibt auf dieser kleinen Insel so viel zu entdecken, wobei es nicht die großen Sehenswürdigkeiten sind, sondern die vielen kleinen Details, die es zu einer solch tollen Erfahrung werden lassen. Ich erinnere mich gern an meinen Aufenthalt dort, den ich auch hier in meinem Reisebericht zusammengefasst habe: http://fotoblog-reiseberichte.de/reisebericht-florid-das-leben-genieen-in-key-west/

Reply
blank
Antje Gerstenecker 29. Januar 2013 - 10:39

Ja, wir hätten auch sehr gerne noch mehr Zeit gehabt. Vor allem auch für die Florida Keys – auch da gibt es so viel mehr zu entdecken! Aber es muss ja immer noch Ziele für die Zukunft geben 😉

Reply
blank
Sven 24. Februar 2013 - 17:41

schöner Artikel und das mit dem Fernweh kann ich gut verstehen.
Hier noch ein kleines Video zum Sonnenuntergang von Key West.

https://www.youtube.com/watch?v=NsL0b1WSIi8

Es war sehr stürmisch an diesem Tag, deshalb zappelt der Horizont ein wenig.
Viele Grüße
Sven

Reply
blank
Katrin 29. März 2016 - 23:31

Bin gerade am planen unseres Florida Roadtrips. Ich glaube, die Unterkunft in Key West ist genau richtig 😀

Danke für den tollen Artikel!

LG Katrin

Reply
blank
Antje Gerstenecker 29. März 2016 - 23:53

Hach – auch mit will! Uns gefiel das Hotel sehr gut – vor allem die verschachtelten Häuser mit den kleinen Holzgängen. Hoffe, es ist noch immer so nett da. Bin schon gespannt auf deine Berichte 🙂

Reply
blank
Nadine 30. März 2017 - 21:53

Ich werde im Mai auch die Strecke auf den Keys fahren, mal gespannt wie es wird 😉 euer Beitrag hat mir auf jeden Fall geholfen – Danke 🙂

LG Nadine

Reply
blank
Antje Gerstenecker 5. April 2017 - 18:45

Liebe Nadine,

das wird bestimmt super! Ich freue mich, dass dir unser Bericht bei der Planung etwas geholfen hat und wünsche dir eine tolle Reise durch Florida!!!

LG Antje

Reply

Hinterlasse einen Kommentar