Isles of Scilly – Cornwalls bester Geheimtipp

by Antje Gerstenecker
Cottage Cornwall

In Cornwall gibt es traumhafte Buchten, verträumte Dörfer, paradiesische Gärten und atemberaubende Landschaften fast schon im Überfluss. Dass zu der Grafschaft aber auch ein kleines Insel-Archipel gehört, wird oft vergessen. Die “Isles of Scilly” sind noch immer ein Geheimtipp, denn es ist bis heute ein kleines Abenteuer, die etwa 140 Inseln und Felsformationen vor der südwestlichsten Spitze Großbritanniens zu erreichen.

Isles of Scilly, Scillonian

Die Scillonian III verbindet Penzance mit den Isles of Scilly

Die Anreise auf die Isles of Scilly ist immer noch ein kleines Abenteuer

Etwa 45 Kilometer liegt die Inselgruppe von Land’s End entfernt – eigentlich nah genug, um sie für einen Ausflug zu erreichen. Aber dennoch zu weit weg, um sie eben mal kurz anzusteuern. In den Sommermonaten fährt die Scillonian III jeden Morgen vom Hafen von Penzance nach St. Mary’s – und am Abend wieder zurück. Die Überfahrt dauert 2.45 Stunden. Schneller geht es per Flugzeug – je nach Wetter starten die Kleinflugzeuge vom Flughafen bei Land’s End und Newquay täglich zu ihrem kurzen, 15 – 20-minütigen Flug. Die Aussicht ist ein Traum – je nach Wetter, kann der kurze Flug aber durchaus zu einem großen Abenteuer werden. Bei Nebel und schlechter  Sicht, können die Maschinen nicht abheben – und so ist das Erreichen der Inseln bis heute eine spannende Sache geblieben.

St. Marys, Isles of Scilly

Blick auf St. Mary’s aus luftiger Höhe

Sonne, Traumstrände, unberührte Natur und viel Ruhe

Wer das Abenteuer dennoch wagt und die Isles of Scilly besucht, wird begeistert sein. Auf den Scillies (gespr. Sillies), wie sie von den Einheimischen liebevoll genannt werden, gibt es von vielem ein bisschen mehr: Sonne, Strände, Ruhe, unberührte Natur, dazu verträumte Cottages und eine unglaubliche Vielfalt exotischer, farbenprächtiger Pflanzen. Von manchem gibt es auch weniger – das betrifft vor allem Menschen. Die nur 2200 Einwohner verteilen sich über die 5 bewohnten Inseln, wobei St. Mary’s mit ihre 1800 Einwohnern, die noch am dichtest besiedelte Insel ist.

Sign on Scilly Island

Have a Scilly Day

Eine Reise in eine andere Welt

Genau 15 Flugminuten lagen zwischen dem kornischen Festland und den Scillies – und doch fühlten wir uns, bei unserer Ankunft auf St. Mary’s wie in eine andere Welt versetzt. Es ist das typische Insel-Feeling, das sich praktisch sofort einstellt. Alles geht gefühlt einen Gang langsamer als auf dem Festland (und das, obwohl auch das Leben in Cornwall durchaus schon als recht entschleunigt bezeichnet werden kann). Jeder kennt hier jeden – und jeder kennt jede Ecke seiner Insel – und so werden wir schon auf der kurzen Fahrt vom Flughafen in Zentrum von Hugh Town, vom Fahrer mit den wichtigsten Tipps versorgt.

Sign at St. Agnes, Isles of Scilly

Schild an einem kleinen Garten auf St. Agnes

Blumen auf den Scilly Islands

Das milde Klima lässt traumhafte Blumen wachsen

Rares Gut auf den Isles of Scilly: freie Zimmer

Wer auf den Isles of Scilly übernachten möchte, sollte langfristig planen. Die Unterkünfte sind sehr überschaubar und oft schon lange, manchmal gar ein Jahr im voraus, ausgebucht. Und dann ist da natürlich noch die schwierigste Entscheidung: welche Insel soll man als Urlaubsdomizil wählen? St. Mary’s, die größte der Inseln, mit der besten Infrastrukur? Tresco, mit seinen herrlichen Gärten und Stränden? St. Martins, das vor allem für seine unberührten, langen Sandstrände bekannt ist? Bryher, mit der rauen Nordküste, auf der schon Szenen für  “Die Chroniken von Narnia” und “When the Wales came” gedreht wurden? Oder das kleine St. Agnes mit seinen bizarren Felsformationen und den Muschelstränden? Genau das macht den Reiz der Inselgruppe aus – jede Insel hat ihren ganz eigenen Charakter. Aber egal für welche Insel man sich entscheidet – ein Bootsservice verbindet alle und ermöglicht problemlos den Besuch der Nachbarinseln.

IMG_9934

Typisches Bild: zum Trocknen aufgehängte Neoprenanzüge

Cottage auf St. Agnes, Isles of Scilly

Entzückendes Cottage mit herrlichem Garten auf St. Agnes

Die Scillies haben viel zu bieten

Langweilig wird es auf den Inseln ganz bestimmt nicht – sie natürlich sind ein Paradies für Wanderer. Aber auch Radfahren, Reiten, Tauchen und viele weitere Sportarten werden hier angeboten. Neben den unzähligen exotischen Blumen und Pflanzen, haben die Isles of Scilly noch weitere Natur-Attraktionen zu bieten. In den Sommermonaten kann man hier die seltenen Papageientaucher beobachten – und sogar mit Robben schnorcheln!

Mehr über unser Erlebnisse auf den Isles of Scilly gibt es demnächst hier!

Steintürme auf St. Agnes, Isles of Scilly

Steintürmchen auf St. Agnes

Noch viel mehr tolle Cornwall-Tipps und -Informationen gibt es in meinem Reiseführer, der im April 2016 in der Reihe Merian Momente erschienen ist*: