2. Wandertipp-Newsletter: “Wanderspass mit Kindern – Schwäbische Alb”

geschrieben von Antje Gerstenecker 2. April 2020
2. Wandertipp-Newsletter: “Wanderspass mit Kindern – Schwäbische Alb”

Ihr Lieben,

schon ist die erste Woche der Pfingstferien fast um und es ist Zeit für den 2. Wandertipp-Newsletter Schwäbische Alb. Vielleicht war ja der eine oder andere von euch schon auf der Alb unterwegs und hat eventuell meinen ersten Wandertipp – der Eisenbahnlehrpfad und das Fehlatal bei Neufra (Passwort: wanderspassalb) – ausprobiert? Von einigen kamen schon tolle Fotos und positive Rückmeldungen bei mir an – vielen Dank dafür – darüber freue ich mich sehr.

Wenn ihr eure Fotos mit den anderen teilen wollt, verwendet auf den Social Media Kanälen den Hashtag #wanderspassalb

Da die Wettervorhersage für die kommenden Tage nicht ganz so prickelnd ist, habe ich dieses Mal eine Wanderung ausgewählt, die über geteerte Wege führt. Damit ist die Wanderung absolut kinderwagen- und laufradtauglich. Der Wandetipp ist Tour führt euch nach Sigmaringen ans schöne Donau-Ufer.

Schaukelspaß am Fluss:

Auf dem Schaukelweg entlang der Donau

Tourencharakter Leichte Wanderung auf gut ausgebauten, teils geteerten Wegen
Länge 5,2 Kilometer
Höhenmeter: 20
Altersempfehlung Für jedes Alter geeignet
Kinderwagen/Laufrad Ideal geeignet
Hunde Die Wanderung ist für Hunde geeignet
Ausgangs-/Endpunkt Parkplatz beim Bootshaus
Sigmaringen GPS-Daten N 48.088565, E 9.209168
Anfahrt Auto: Von der B 313 Richtung Sigmaringen
abbiegen und der Beschilderung Richtung Campingplatz bzw. Bootshaus folgen.
Bus & Bahn: Buslinie 1 zum Bhf. Sigmaringen und von dort zu Fuß in 15 Min. zum Bootshaus
Einkehr Restaurant Bootshaus
(www.bootshaus-sig.de); Palmengarten (www.palmengarten-sigmaringen.de)
Ausrüstung Festes Schuhwerk, Sonnenschutz (da kaum Schatten vorhanden), Wechselkleidung, evtl. Sandspielzeug für den Wasserspielplatz
Weitere Informationen

Achtung: Die Wegbeschreibung verläuft in entgegengesetzter Richtung zu den Pfeilen.

Beschreibung der Wanderung:

Bei Sigmaringen entstand im Rahmen der Landesgartenschau ein
idealer Wanderweg für Familien. Entlang des Wegs an der Donau
reihen sich zwölf Schaukelstationen aneinander, und es gibt
einen tollen Spielplatz – so merken die Kinder gar nicht, dass sie
eigentlich wandern. Der barrierefreie Weg ist gut ausgebaut und
ideal für alle, die mit Kinderwagen oder Laufrad unterwegs sind.

Die erste »Herausforderung« lauert nur ein paar Meter vom Parkplatz entfernt: ein traumhafter Spielplatz, der nicht nur kleinen Kindern gefällt. Klettergerüste, Trampolin, Rutschen und viel Sand laden zum Spielen und Toben ein. Im Sommer gibt es hier auch Spielmöglichkeiten mit Wasser, und es lohnt sich, Wechselkleidung einzupacken. Es ist gar nicht so leicht, die Kinder von dort loszueisen und unsere Wanderung entlang des Schaukelwegs zu beginnen.

12 Schaukelstationen

Bevor die erste Schaukelstation in Sichtweite kommt, erreichen wir einen Fitnessbereich mit Volleyballfeldern und verschiedenen Sport- und Hangelgeräten. Natürlich müssen die Kinder auch hier erst einmal alles ausprobieren, bevor wir zur Matrosenschaukel weiterlaufen. Das Mastkreuzpendel ist von hier aus schon fast in Sichtweite, und die Kinder spurten voraus zur nächsten Station. So geht es in flottem Tempo von Schaukel zu Schaukel, wie es im »normalen« Wandergelände vermutlich kaum zu schaffen wäre. Da jede Schaukel anders ist, bleibt das Konzept auf der gesamten Tour spannend.

In Laiz überqueren wir auf einer Brücke die Donau und wandern
nun am anderen Flussufer zurück. Dort warten weitere Schaukelstationen
auf uns – und ein Aussichtsturm, von dem man einen wunderbaren Blick über die Donau genießt. Mit ein bisschen Glück kann man von hier oben verschiedene Wasservögel beobachten. Aber auch vom Wanderweg aus entdecken wir immer wieder Schwäne und Enten.

Entlang der Donau

Überhaupt ist auf der Donau so einiges los: Hier tummeln sich Stand-Up-Paddler und Kanufahrer, und bei schönem Wetter wagen sich sogar einige Schwimmer ins kühle Nass. Das neu renovierte Sigmaringer Freibad, das u. a. eine neue Rutsche bekommen hat, liegt ebenfalls am Weg.

Von hier aus sind es nur noch etwa 200 Meter bis zum Restaurant Palmengarten, das eine schöne Terrasse mit Blick auf die Donau hat. Die Kinder bevorzugen es jedoch, die restlichen 800 Meter zurück zum Bootshaus zu laufen – der Spielplatz lockt ein weiteres Mal. Hier lassen wir den Tag wunderbar ausklingen, und anschließend ist es zum Auto nicht weit.

Alternative Route

Eine andere Option wäre, das Auto in Laiz bei der Festhalle zu parken und
von dort aus den Schaukelweg in Angriff zu nehmen. In diesem Fall liegen
dann Spielplatz und Einkehrmöglichkeit auf halbem Weg.


Allerdings muss man dann die zweite Hälfte mit – vom Spielplatz ziemlich ausgepowerten – Kindern in Angriff nehmen. Während der Strecke gibt es zahlreiche Bänke, Liegen und andere Sitzgelegenheiten und damit ideale Voraussetzungen für ein ausgiebiges Picknick mit Blick auf die Donau.

Tipp: Majestätisch thront Schloss Sigmaringen auf einem Felsen über den Häusern der Stadt. Es lohnt einen Besuch, jedoch ist das Schloss erst ab 19. Juni 2020 wieder für Besucher geöffnet – immer von Freitag bis Sonntag von 10 – 16 Uhr.

Ausflugstipp: Wenn ihr schon in Sigmaringen seid, lohnt es sich, durch das Donautal zu fahren. Vom Knopfmacherfelsen aus habt ihr einen gigantischen Blick über das Tal.

Explorer-Tipp für Kids
Pack dir für deinen nächsten Ausflug in die Natur einen Forscher-Rucksack. Damit kannst du kleine Geheimnisse in der Tier- und Pflanzenwelt erforschen und bist für dein Outdoor-Abenteuer bestens gerüstet.
In den Rucksack kannst du beispielsweise folgende Dinge packen:

Lupe/Becherlupe
Taschenlampe(falls du eine Höhle entdeckst)
Kompass
Beutel (für kleine Fundstücke)
Kinder-Schnitzmesser
Kinder-Taschenmesser
Ein Stück Schnur
Kreide
usw.

Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt – denke aber daran, dass der Rucksack nicht zu schwer wird – schließlich musst du ihn ja auch tragen. Überlege vorher schon Spiele oder Bastelideen, um das passende Material bereit zu haben.

Buchtipp: Meine Schnitzwerkstatt
Perfekt für alle kleinen Entdecker und Abenteurer! Das Buch vermittelt die Grundbegriffe der Schnitztechnik und liefert viele tolle Ideen für kleine Basteleien mit Naturmaterialien. So entstehen kleine Ungeheuer, ein Löffel, eine Holunderflöte, Rindenboote und vieles mehr.
Damit die Kids gleich loslegen können, gehört zu Set auch ein Kinder-Schnitzmesser.
Wenn ihr eins der Bücher samt Schnitzmesser gewinnen möchtet, klickt auf folgenden Link für unser Gewinnspiel.
Das Gewinnspiel läuft noch bis Mittwoch, 10. Juni 2020!

Picknick-Tipp
Gewickelt, nicht belegt. Warum nicht mal knackig frische Wraps statt belegter Brote einpacken?
Einfach Wraps, Pfannkuchen, Tortillas etc. nach Wunsch belegen, seitlich einklappen und aufrollen. Am besten einzeln fest in Butterbrotpapier wickeln.
Achtet nur darauf, nicht zu viele Saucen oder saftige Gemüsesorten zu verwenden, damit die Wraps unterwegs nicht matschig werden.
Guten Appetit!

Wenn ihr eure Fotos mit den anderen teilen wollt, verwendet auf den Social Media Kanälen den Hashtag #wanderspassalb

Ich wünsche euch viel Spaß auf der Alb!

Liebe Grüße

Antje

PS: Falls ihr nochmal im 1. Wandertipp-Newsletter Schwäbische Alb stöbern wollt, klickt einfach hier. Das Passwort lautet: wanderspassalb.

3. Wandertipp-Newsletter

4. Wandertipp-Newsletter

Haftungshinweis: Trotz der gewissenhaften Erstellung der Wegbeschreibungen übernimmt der Herausgeber keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in der hier vorliegenden Beschreibungen und Informationen.

Hinterlasse einen Kommentar