Lagrasse – Hier treffen sich Mittelalter und Kunst

Blick von einer Brücke auf das Kloster von Lagrasse, Frankreich

Auf dem Weg zum Kloster von Lagrasse

Das kleine aber feine mittelalterliche Städtchen gehört sicherlich zu den schönsten Orten in Languedoc-Roussillon. Berühmt ist Lagrasse vor allem für seine mächtige Benediktiner-Abtei Sainte-Marie d’Orbieu, die von Karl dem Großen im 8. Jahrhundert gegründet wurde. Etwas irritierend ist, dass aufgrund der Besitzverhältnisse die Abtei zweigeteilt ist, und man zweimal Eintritt bezahlen muss, um die ganze Abtei zu sehen.

Kleine Gässchen und viel Geschichte

Am Ufer des Flusses Orbieu entwickelte sich ein blühendes Städtchen, das einen ausgedehnten Spaziergang lohnt. Hier gibt es viele kleine Gässchen mit holprigen Pflastersteinen zu Erkunden. Idyllische Bilder liefern die zahlreichen Katzen, die gemütlich durch das Städtchen streichen, das sein mittelalterliches Flair nicht verloren hat. Den Marktplatz, mit einer sehr gut erhaltenen steinernen Markthalle aus dem 14. Jahrhundert, solltet ihr auf keinen Fall verpassen. Am Ortseingang finden sich einige nette Restaurants, in denen man sich stärken kann.

Graue Katze auf einer Fensterbank in Lagrasse

Kleine Streicheleinheit für diese Katze in Lagrasse

Ein Blick in die Künstlerateliers lohnt sich

Lagrasse hat sich zu einem kleinen Künstlerstädtchen entwickelt. Töpfer, Maler sowie Leder-, Schuh- und Modedesigner haben hier ihre Ateliers eingerichtet. Auf jeden Fall sollte man einen Blick ins Atelier der britischen Modedesignerin Beverly Smart, das direkt am Marktplatz liegt, nicht versäumen. Frei nach dem Motto „Mode vergeht, Stil bleibt“ stellt sie dort tolle, zeitlose Damenmode aus Naturmaterialien zu attraktiven Preisen her. Auf Wunsch fertigt sie auch Modelle nach Maß an und liefert sie der Kundin nach Hause (www.beverlysmart.com).

Falls Mama sich zu lange bei der sehr sympathischen Beverly aufhält, haben die Kinder ihren Spaß beim Katzensuchen und erkunden der kleinen Gässchen!

Innenhof der Benediktiner-Abtei in Lagrasse

Innenhof des Klosters

Ein Bad im Fluss erfrischt

Es lohnt sich auch die Badesachen einzupacken, denn der Fluss Orbieu bietet tolle Bademöglichkeiten und damit eine gute Chance, sich an heißen Tagen zu erfrischen!

Die Einfahrt in das enge Städtchen, das nur über sehr wenige Parkplätze verfügt, ist nur Anwohnern erlaubt. Für Besucher befindet sich ein großer, kostenloser Parkplatz nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt.

Tolle Bademöglichkeiten im Fluss Orbieu findet man auch einige Kilometer entfernt in Ribaute.

Facebook Kommentare

Tags: , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar