Hoteltipp Südafrika: &Beyond Phinda Mountain Lodge

Heute habe ich viel mehr als einen Hoteltipp für euch. Genau genommen steckt hinter dem Tipp ein komplettes Safari-Erlebnis, denn die  &Beyond Phinda Mountain Lodge liegt mitten im gleichnamigen Tierreservat. Eine Übernachtung hier ist also viel mehr als eine Nacht im Hotel – sie ist ein unvergessliches Erlebnis zwischen Natur und Luxus, zwischen Erleben und Entspannen und zwischen Exotik und Genuss.

Bei Safaris komme ich immer ins Schwärmen…

Ihr merkt schon – was das Thema Safari betrifft, komme ich schnell ins Schwärmen. Ich liebe Safaris! Genau genomme liebe ich keine Reiseart mehr als Safaris. Und das schönste an einer Safari ist die Nacht im Busch. Lasst euch also niemals zu einer Tagessafari ohne Übernachtung überreden!

Pool der &Beyond Phinda Mountain Lodge

Sehr einladend – der Pool der &Beyond Phinda Mountain Lodge

Blick von der Terrasse der &Beyond Phinda Mountain Lodge

Die Aussicht von der Terrasse der &Beyond Phinda Mountain Lodge ist grandios

Die Vielfalt Südafrikas

Die Aussicht auf eine Nacht im Busch und zwei Pirschfahrten waren der Grund meiner Teilnahme an einer Pressereise in die Region Durban in Südafrika. Dass ich während meiner knapp 72 Stunden in Südafrika so viel erleben würde, hätte ich nicht zur träumen gewagt. Wir machten eine Graffiti-Tour durch Durban, beobachteten die Mitarbeiter des Sharks Board Maritime Centers bei der morgendlichen Kontrolle der Hainetze vor der Küste und machten eine Tour durch die KwaZulu-Natal Midlands, kosteten regionale Spezialitäten, besuchten die Nelson Mandela Capture Site und stellten fest, dass die Region wirklich jede Menge zu bieten hat.

Aber natürlich fiebere ich von Anfang an ganz besonders unserem Aufenthalt im privaten Tierreservat Phinda, nördlich von Durban entgegen. An unserem Treffpunkt am Parkeingang steigen wir in offene Safarifahrzeuge um und werden erst einmal zu unserer  Unterkunft, der &Beyond Phinda Mountain Lodge gebracht.

Kudus at &BeyondPhinda Mountain Lodge

Wer oder was raschelt da im Gebüsch mitten im Camp?

Kudu at &Beyond Phinda Mountain Lodge

Die Kudus lassen sich von mir nicht aus der Ruhe bringen…

Kudu &Beyond Phinda Mountain Lodge

Ich glaube, wenn ich gewollt hätte, hätte ich sie berühren können

&Beyond Phinda Mountain Lodge – ideal für Familien

Mit 25 Suiten ist die Mountain Lodge die größte der insgesamt sechs &Beyond-Lodges, die sich im Phinda-Reservat befinden. Sie ist sehr geeignet für Familien, dann die Zimmer – oder besser gesagt Suiten – sind durchweg sehr geräumig, so dass sie sich problemlos durch Zustellbetten in Familienzimmer verwandeln lassen. Zudem gibt s eine Familien-Suite. Auf die Kleinen wartet ein eigenes Spielzimmer und ein kindgerechtes Programm mit Bushwalks. Sogar eigens für Kinder kreierte Wellness-Behandlungen mit „Feensteinen“ werden angeboten.

Leider bin ich in Südafrika ohne Kinder unterwegs – aber ich vermute, dass meine Kinder keinerlei zusätzliches Programm benötigt hätten. Sie wären – wie ich auch –  völlig geflasht von der herzlichen Begrüßung, der Umgebung, von dem traumhaften Ausblick, den direkt vor der Terrasse ruhenden Kudus, dem herrlichen Pool – und natürlich von den absolut fantastischen Zimmern.

Innerhalb von fünf Minuten stellt sich bei mir das typische Safari-Feeling ein. Ich werde ruhig, versuche diese unbeschreibliche Camp-Atmosphäre aufzusaugen. Gleichzeitig werde ich total hibbelig, will eigentlich im Camp entspannen und doch am liebsten sofort auf Pirschfahrt gehen.

&Beyond Phinda Mountain Lodge

Versteckt zwischen Bäumen – die Suiten der &Beyond Phinda Mountain Lodge

Traumhafte Zimmer mit Open-Air-Dusche

Die Zimmer wäre definitiv ein gute Grund erst einmal im Camp zu verweilen. Versteckt liegen sie zwischen den dicht gewachsenen Bäumen. Auf dem Weg treffen wir auf eine kleine Kudu-Herde. Die Tiere schauen uns neugierig an und lassen sich kaum von uns stören. Sie geben gerade soviel Weg frei, dass wir mit unserem Gepäck vorbeikommen.

Eine paar Stufen führen hinauf zu einer kleinen Terrasse und zum Eingang meiner Suite. Sie besteht aus einem sehr großen Raum, der in einen Wohn- und Schlafbereich aufgeteilt ist. Im Wohnbereich befindet sich ein bequemes Sofa, im Schlafbereich ein riesiges Bett und eine Schreibecke. Von hier aus gelangt man ins Badezimmer, mit einer Badewanne, separater Toilette und Dusche. Im Außenbereich gibt es zudem eine uneinsehbare eine „Open-Air-Dusche“.

Zimmer, Rooms at &Beyond Phinda Mountain Lodge

Stilvoll und großzügig – in den Suiten der &Beyond Phinda Mountain Lodge gibt es viel Platz für Familien

Rooms, Zimmer &Beyond Phinda Mountain Lodge

Vom Schlafzimmer aus kann man auf beide Terrassen blicken

&Beyond Phinda Mountain Lodge

Blick auf die private Pool-Terrasse

Eigene Terrasse mit Pool

Eine weitere Tür führt auf eine versteckte Terrasse mit einem eigenen kleinen Minipool. Mehrere Bäume ragen durch die Bodendielen – ich würde mal sagen, hier wurde sehr naturnah gebaut! Ich gebe zu, am liebsten würde ich erst einmal ins kühle Nass hüpfen. Nicht weil mir unbedingt nach Baden zumute ist, sondern einfach weil der kleine Pool so extrem niedlich ist. Die Kids wären hier vermutlich nicht zu halten – aber der Busch ruft und ich will unbedingt auf Pirschfahrt – so verschiebe ich das Bad erst einmal. (Über die Pirschfahrten im Phinda Game Reserve erzähle ich euch bald an anderer Stelle mehr).

&Beyond Phinda Mountain Lodge

Mein privater Mini-Pool

Bad &Beyond Phinda Mountain Lodge

Badewanne mit Fenster zur Außendusche

&Beyond Phinda Mountain Lodge: Frühstück mit Aussicht

Nach unserem nächtlichen BBQ unter dem atemberaubenden afrikanischen Sternenhimmel sind wir alle rundum satt und glücklich und fallen entsprechend müde in unsere Betten. Leider falle ich viel zu schnell in einen tiefen Schlaf. Ich liebe es, nachts im kuschligen Bett wachzuliegen und den Geräuschen der Nacht im Busch zu lauschen. Allerdings hört man in en massiv gebauten Häusern in der Mountain Lodge auch nicht allzu viel. Ich traue mich nicht, die Balkontüren aufzulassen. Die Lodge ist nicht umzäunt und viele Tiere finden nachts ihren Weg ins Camp – einer der Gründe übrigens, warum man im Camp nachts nicht alleine spazieren gehen darf.

Die Nacht wird kurz – schon vor Sonnenaufgang geht es hinaus zur Frühpirsch. Anschließend wartet in der &Beyond Phinda Mountain Lodge ein leckeres Frühstück auf uns. Hier bleiben wirklich keine Wünsche offen. Es duftet nach frisch gebackenen Zimtschnecken. Auf dem Buffet gibt es frische Früchte, Müsli, Kuchen, Käse, Schinken dazu kuspriges Brot. Am Tisch wird typisch englisches – reichhaltiges – warmes Frühstück serviert. Mit Blick über das Phinda Game Reserve könnte man hier stundenlang sitzen und genießen…

&Beyond Phinda Mountain Lodge

Frische Früchte

Frühstück &Beyond Phinda Mountain Lodge

Ananas in Hülle und Fülle

&Beyond Phinda Mountain Lodge, Frühstück

Duftend: Brot und Zimtschnecken

Egg Benedict, &Beyond Phinda Mountain Lodge, Südafrika

Egg Benedict mit Bakes Beans – Yummy!

Auge in Auge mit einem Warzenschwein

Doch leider geht die Reise an diesem Tag schon wieder zurück. Schweren Herzens gehe ich zurück zum Zimmer um meine Sachen zu holen. Doch vor meiner Treppe sitzt ein Warzenschwein. Von weitem wirken die Schweine immer recht klein und ungefährlich. So Auge in Auge sieht die Sache schon wieder anders aus. Plötzlich scheinen sie ganz schön groß zu sein. Und auch die sichtbaren Eckzähne wirken aus kurzer Distanz nicht ungefährlich.

Herausfordernd blickt es mich an, als ob es sagen wollte „komm doch her, dann schauen wir wer stärker ist“. Auf diesen Wettkampf will ich mich nicht einlassen. Im Schutz eines – viel zu schmalen – Baumes, versuche ich das Warzenschwein durch wilde Bewegungen und „schu schu“ Rufe zu verscheuchen. Amüsiert blickt es mich an und weicht keinen Milimeter. Ein paar Minuten stehen wir so. Dann fällt mir ein, dass ich unbedingt ein Beweisfoto machen sollte. Vorschichtig krame ich nach meiner Kamera in der Tasche. Als sie endlich startklar ist, beschließt das Warzenschwein weiterzugehen.  So gibt es also nur einen kopflosen Fotobeweis …

 

&Beyond Phinda Mountain Lodge

Das Warzenschwein tritt schließlich den Rückzug an

Mein Fazit

Was soll ich sagen – die &Beyond Phinda Mountain Lodge ist ein wunderbares Stückchen Erde. Wunderbar in die Natur integriert bietet sie ein herrliches Safaridomizil – besonders für Familien. Die traumhafte Aussicht, die im Wald versteckt liegenden, liebevoll eingerichteten Zimmer und das leckere Essen machen einen Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Atmosphäre ist rundum sehr angenehm, dazu tragen vor allem die unglaublich zuvorkommenden und freundlichen Mitarbeiter der „Mountain-Family“ bei. Man fühlt sich von der ersten Sekunde an willkommen und möchte am liebsten gar nicht wieder gehen!

Mein Aufenthalt dort hat mich darin bestätigt, bald zusammen mit meinen Kindern auf Safari zu gehen. Ich bin sicher, sie hätten die Lodge und alles drumherum geliebt.

Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat die &Beyond Phinda Lodges im Programm und bietet auch interessante Packages an. Im Übernachtungspreis sind die Mahlzeiten sowie 2 Pirschfahrten pro Tag enthalten. Die Safariprogramme sind für Kinder ab ca. 6 Jahren geeignet.

Lagerfeuer &Beyond Phinda Game Reserve

Unvergesslich: ein Abend am Lagerfeuer

Hinweis: Ich war im Rahmen einer Pressereise in Südafrika.

Facebook Kommentare

Tags: , , ,

2 Responses to “Hoteltipp Südafrika: &Beyond Phinda Mountain Lodge”

  1. Mueller24. Dezember 2016 at 00:23 #

    Ein super Artikel !

    Vielen Dank, wir sind auch sehr große Freunde von SA.
    Wir kommen aber nicht oft dorthin.

    Haben uns an der Algarve niedergelassen …

    Herzliche Grüße

    Fam. Mueller

    • Antje Gerstenecker26. Dezember 2016 at 12:38 #

      Hallo liebe Familie Müller,

      das kann ich gut verstehen, die Algarve ist auch wunderschön!

      LG Antje

Schreibe einen Kommentar