„Ein Häusle in Cornwall“

Eigentlich schade, dass „Ein Häusle in Cornwall“, das neue Buch von Elisabeth Kabatek erst jetzt veröffentlicht wurde. Es wäre eine ideale Urlaubslektüre für unseren Cornwall-Urlaub gewesen.

Schwäbische Powerfrau im Rosamunde-Pilcher-Land

Aber so war das Lesen des Buches eine Reise zurück in den Südwesten Englands. Die Story ist schnell erzählt: Eine überarbeitete schwäbische Powerfrau steht kurz vor einem Burn-out und bekommt von ihrem Arzt eine Auszeit verschrieben. Durch einen Zufall lernt sie einen zurückhaltenden englischen Aristokraten kennen, der sie auf seinen Landsitz nach Cornwall einlädt. Dort warten einige Überraschungen auf sie. Mitten im Rosamunde-Pilcher-Land findet sie sich in einem baufälligen Landhaus wieder, trifft coole Surfer, eine zickige Widersacherin und einen echten Geist. Kein Wunder, dass sie ihr beruflicher Stress bald vergessen ist.

Perfekte Lektüre für Cornwall-Fans!

Durch die tollen Landschaftsbeschreibungen fühlt man sich direkt wieder nach Cornwall versetzt und man möchte sich sofort auf den Weg nach England machen. Leider ist die Protagonistin Emma recht unsympathisch geraten und man mag sich als Schwäbin doch des öfteren fremdschämen, wenn sie sich wie ein Elefant im Porzellanladen benimmt und ihre englischen Gastgeber brüskiert. Trotzdem bietet das Buch vergnüglichen Lesespaß – eine ideale Urlaubslektüre für alle Cornwall-Fans!


Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Droemer HC (14. Januar 2014)

 

Facebook Kommentare
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar